Avatar

Neurologie der MS - heute (Allgemeines)

agno @, Samstag, 09.10.2021, 09:36 (vor 18 Tagen) @ W.W.

Ich habe mir das Buch angesehen, aber keine Antwort auf die Frage gelesen, ob die Zahl neuer Herde im Laufe der Jahre abnimmt. Haben Sie etwas dazu gefunden? Ich hatte angenommen, das gehöre zum allgemein akzeptierten Wissen über die MS?! Dass es so ist, ist für mich gar keine Frage, die ich ernsthaft bezweifeln würde.

W.W.

Ich persönlich stimme zu. Aber ich bin mir nicht sicher, ob das Relevanz hat.

Möglichkeit 1.: Der langsamere Stoffwechsel des reiferen Menschen produziert weniger Schübe.
Möglichkeit 2.: Der reife MSler wird durch seine MS-Bildung klüger, gerät weniger in Panik, macht seine Entspannungsübungen und hat weniger Schübe.
Möglichkeit 3.: Der Prozess des MS-Schubes mutiert zur stillen Degeneration.
Möglichkeit 4.: Der reifere MSler geht nicht mehr wegen jedem Pups zum Neurologen. So aus Erfahrung zu früher, hat das nicht besonders viel gebracht.

und nun?
fragt agno

P.S.: Der aufmerksame Leser bemerkt vielleicht, dass ich diese Besonderheit nicht für einen grundsätzlichen Automatismus halte ;-)

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum