Irgendwas gegen nächtliche Spastik (Allgemeines)

Jakobine, Dienstag, 03.01.2023, 15:14 (vor 27 Tagen) @ kirstenna

Irre Kämpfe mit der Krankenkasse? Weshalb denn das? Ich hatte relativ schnell eine Genehmigung für med. Cannabis, da ich alle schulmed. Medis erfolglos ausprobiert hatte und meine Neuro das unterstützt hat. Nach der 1. Begleitstudie über den Einsatz von med. Cannabis liegt der Fokus auf Schmerzen, weniger auf der Spastik bei der Verordnung. Auch Hausärzte können verschreiben.

Ich habe momentan auch vermehrt Spasiken nachts. Wenn ich eine C-Plätzchen nehme, werde ich müde. Leider schlafe ich nicht durch, weil ich aufs Clo muss. Seit geraumer Zeit habe ich Cannabis mit ca. 20 % THC und 1 % CBD. Das hilft auch gegen die Schmerzen bzw. minimiert sie.
Auch bei Cannabis ist es wichtig, die richtige Sorte zu finden.
Demnächst wird die Legalisierung von der Ampel in Angriff genommen. So wie ich es gelesen habe, ist das Gramm nicht sehr teuer, also zum Ausprobieren kann frau bzw. man das machen. Hilft natürlich nicht im Moment. Grüße und allerseits eine gutes, so hoffe ich friedvolleres, neues Jahr Jakobine

Tags:
Cannabis, Spastik


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum