Seit mehr als 30 Jahren lese & rede ich über die MS... (Allgemeines)

W.W. @, Freitag, 22.04.2022, 09:22 (vor 32 Tagen) @ agno

Wobei so grundsätzlich immer sicher bin ich mir auch bei meiner pragmatischen MS-Pharma-Negierung, als universellen Weg für alle, nicht. Da fehlen mir zu viele beschwerdefreie MSler.

Ich frage nur noch, weil ich nicht verstehe und doch gern verstehen möchte: Wo fehlen die beschwerdefreien MSler? Bei den Behandelten oder bei den Unbehandelten? Ich persönlich glaube(!), dass mehr von denen, die sich nicht medikamentös behandeln lassen, relativ beschwerdefrei sind.

Und schon sind wir wieder auf einem schlüpfrigen Abhang gelandet!:-( Was meinen wir nun mit relativ beschwerdefrei? Dass man nicht immer an die nächste Spritze denken muss? Dass man keine Nebenwirkungen hat? Dass die MS selbst weniger Probleme macht?

Wolfgang


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum