Avatar

Remyelinisierung und neuronale Erholung (Allgemeines)

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Dienstag, 25.10.2022, 21:57 (vor 32 Tagen) @ Nalini

Und grundsätzlich frage ich mich: Ist es überhaupt (theoretisch) denkbar, Remyelinisierung und neuronale Erholung medikamentös zu beeinflussen? Sind das nicht komplexe Vorgänge, die von der Natur geregelt werden, ohne von außen beeinflusst werden zu können? So wie ein Knochenbruch allein von der Natur geheilt wird und mit Medikamenten nicht unterstützt werden kann?

Macht lsms jetzt Werbung für DmF?

"DMF hat Potenzial verletzte Nerven zu reparieren

Die Forscher fanden heraus, dass sich Mäuse mit einer Verletzung des peripheren Nervensystems schneller wieder bewegen konnten, wenn ihnen DMF verabreicht wurde. „Wie haben DMF an Mäusen im sogenannten ‚Sciatic Nerve Crush‘-Modell untersucht, also einer traumatischen Verletzung des Nervus ischiadicus. Dabei wird der Nerv operativ freigelegt und mit einer Klemme bei definiertem Kraftaufwand und definierter Dauer geschädigt, jedoch ohne ihn dabei zu durchtrennen“, erklärt Szepanowski. Bei dieser Methode werden die Axone, also die reizleitenden Nervenzellfortsätze unterbrochen, das umgebenden Bindegewebe bleibt aber unverletzt, so dass das Wiederauswachsen der Axone möglich bleibe, sagt der Forscher."

Steht so in der Apothekerzeitung (03.04.2017)

Wie es den Mäusen heute geht steht nicht in dem Artikel :-)
Wie ist das PML-Risiko der Mäuse?
Arme Maus .... :-(

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2017/03/31/dimethylfumarat

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum