Wie dumm kann man sein - dünne Luft - und nun? (Allgemeines)

kirstenna @, Mittwoch, 01.11.2023, 19:02 (vor 227 Tagen)

Vor etwa einem Jahr beklagte ich den Wirbelsäulenschmerz - hier.

Ich war gefühlt zig - mal, also genauer gesagt - 4 x - beim Orthopäden.

Der quakte dies und quakte das.

Der sitzt zwar am Kurfürstendamm, wie oft die besten ihres Faches, hat auch eine super Ausbildung, aber nun bin ich schockiert.

Und über mich selbst bin ich enorm verärgert.

KERSTIN hatte mir eindringlich im thread geraten, die Knochenmarkdichte prüfen zu lassen.

Das hätte ich doch tun können, auch wenn der Orthopäde nicht reagiert hat!!!

Ich tat es nicht.

Warum? Faulheit, vergessen und immer knapp bei Kasse.

Nun ist es endlich zu einer Knochendichtemessung gekommen und es ist OSTEOPOROSE.

Wie es aussieht, auch richtig schlimm.

Meine Blutwerte sind grauenhaft, Vitamin D und B12 im Keller (Ablaufdatum übersehen und einfach weiter genommen), hohe Cholesterinwerte im nie gekannten Ausmaß und ebenso nie gekannten extrem hohen Blutdruck.

Knochenödem am Fuß wegen Überlastung (Fahrrad).

Ich springe sozusagen im Dreieck.

Durch diese Bandscheiben- und Basaliom Operation Geschichten bin ich auch viel drin gewesen.

Und durch die Knochengeschichten viel im Rollstuhl herumgefahren.

Und die Osteoporose Werte wurden knallrot ausgedruckt.

Offenbar final.

Aber es muss ja, wenn es so schlimm ist, schon ganz schön lange aus dem Ruder gelaufen sein.

Dünne Luft und dünnes Eis.

Man steht über NACHT vor einem ebenso manifesten Problem wie mit MS und es ähnelt sich alles so!

Man ist erledigt.

Die Medikamente, worauf man so stolz ist, haben die grausamsten Nebenwirkungen und man sagt sich, das muss man dann nicht auch noch haben.

Und ob es denn überhaupt hilft.

Das einzige gute ist, das man endlich genau weiß, was einem fehlt.

Am Besten wäre natürlich Bewegung, viele Laufen und Kraftsport und ein normales Leben führen.

Aber wie?

Ich komme mir vor wie beim Schach.

Die Dame ist jetzt auch noch weg, die Rochade ist gemacht.

Und nun versucht der arme König sein Glück, mit mini kleinen Schrittchen.

Man kann natürlich deutlich sehen, das er das nicht mehr lange hinkriegen wird.

Der arme Kerl):

Mir wird bei dem Gedanken richtig schlecht!

Ich habe meine Rüttelplatte heraus gekramt und versuche, noch was raus zu reißen.

So fünf vor zwölf.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum