kleine, hilfreiche Atemübungen (Allgemeines)

Boggy, Freitag, 04.08.2023, 13:31 (vor 346 Tagen)

Ich habe heute morgen einen Artikel über Atemübungen im Guardian gelesen. Zwei einfache möchte ich hier vorstellen.

Quelle:

The Guardian =>
... seven ways better breathing can improve your life

"Wie man atmet ... wenn
(...)
wenn man um den Schlaf ringt

Hartley empfiehlt die Atmung mit dem linken Nasenloch, wenn Sie versuchen, einzuschlafen. Dadurch wird der rechte Teil des Gehirns aktiviert, der das parasympathische - oder "Ruhe und Verdauung" - Nervensystem anregt. Legen Sie sich einfach auf die Seite, verschließen Sie das rechte Nasenloch und atmen Sie langsam mit dem linken.
(...)

Wie man atmet ... ... wenn man sich gestresst fühlt

Ein gestresster Mensch ist wie eine auf dem Kopf stehende Pyramide, sagt Dolan: "Der Geist ist überstimuliert und es gibt nicht viel Verbindung zum Körper." Der beste Weg, dies zu ändern, ist, sich auf seine Füße zu konzentrieren. "Stehen Sie still, legen Sie eine oder beide Hände auf den Bauch und atmen Sie langsam durch die Nase. Dann lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit auf Ihre Füße - stellen Sie sich dabei vor, dass die Fußsohlen den Boden berühren, anstatt sie physisch zu betrachten - und schicken Sie diese energetischen Wurzeln in die Erde, um sie wieder aufzuladen."

Meine persönliche Ergänzung (alternativ, eigene Erfahrung):
Man kann sich auch vorstellen, daß man den Atem beim Ausatmen nach unten durch den Körper und durch die Füße hindurch in den Boden sinken läßt. (Das kann man auch im Liegen machen. Dann läßt man in der Vorstellung den Atem einfach durch die Füße nach draußen fließen.)

Ein gutes Wochende wünscht
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum