Avatar

film (Allgemeines)

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Montag, 21.11.2022, 13:45 (vor 13 Tagen) @ W.W.


Es gibt selten Filme, in denen unsere vermaledeite Krankheit eine Rolle spielt, und dann sowas


Ich guck mir keine Filme zum Thema an.
Ich freu mich, dass meine Frau auch ohne extra Versprechen da ist und es mit mir aushält, unabhängig von der MS.

Erstaunlich ist das Film-MS-Klischee.
Da läuft irgendein Spielfilm,
das taucht (zu 99%) ne Frau auf am Stock (10%) oder im Rollstuhl/Pflegebett (die restlichen) und ich geb nen Tipp ab. Zu 99% hab ich gewonnen ;-)

Es gibt neben den Filmklischees noch 988 andere Gesichter der MS ;-)


Lieber Uli,

ich finde das sehr interessant, was du meinst.:-) Als ob die MS das ausstrahle, was man selbst ist...?! Aber vielleicht habe ich das auch falsch verstanden oder - wie so häufig :-( - unglücklich formuliert.

Neee, mich seh ich in den Szenen nicht.
Aber tatsächlich ein Klischee, bestimmte Bewegungen, bestimmten Habitus.

Muss mal ne Freundin aus der Filmbranche fragen, ob sie das auch so kennt.
Die eine Freundin, die mich mal mit dem Auto von der Physio abholte. Nach einer halben Stunde Autofahrt stieg ich zuhause aus und sie sagte:

Hey, du läufst wie ein junges Reh!
Ich: Oh, so dynamisch!!!
Sie: neee, so steif und stakelig ....

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum