der Andersdenkende: Mehrheit, Wahrheit und Frieden (Straßencafé)

fRAUb, Montag, 14.11.2022, 11:28 (vor 12 Tagen) @ agno

2. Sind jene Standpunkte schädlich, für mich, für die Gesellschaft?
2b. Wenn ja, ist sich der Disskutant dieser Situation bewusst?
agno


Tja. Ich persönlich, hab genau aus diesem Grund, vieles nur noch gedacht und nicht (mehr) geschrieben.

Das ist übrigens auch eine Einschränkung der Meinungsfreiheit.


oder von Reife

Naja.

Eher Unsicherheit.

Mir fällt es leichter damit zu leben, solange ich in irgendeiner Weise handlungsfähig bin.

Insofern war die PV auf dem Dach für mich (und meine Familie) eine Art Überlebens - Strategie.
Wir haben uns alle von den Ereignissen überrollt gefühlt.

Preppern, wenn auch nur teilweise, ist auch eine gute Sache.

Das sind Aktivitäten im kleinsten (privaten) Bereich.

Und dennoch geben sie einem das Gefühl der Handlungsfähigkeit.

Ich glaub, in der Psychologie nennt man das Selbstwirksamkeit.
Das ist sooo wichtig (für uns).

Liebe Grüße


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum