Harvard-Studie, EBV + MS; auch das noch ... (Allgemeines)

Boggy, Freitag, 19.01.2024, 14:24 (vor 37 Tagen) @ MO

Stichwort: Neurofilamente
Ich frage mich, ab wann im Laufe einer MS sind die Neurofilamente denn nachweisbar?
Ich denke die Richtigkeit deiner Überlegung könnte davon abhängen, ob die "neurofilament light chains" mit Start der MS oder erst im Verlauf der MS auftreten?
Was denkst du?

Ich denke, das ist eine gute, weitere Frage - und für mich ein ganz neues Gebiet. Ich habe mich noch nie mit Neurofilamenten befaßt. Hab gerade schnell mal einen Googleblick draufgeworfen.

Und fand z.B. dies:
https://dkf.unibas.ch/de/aktuell/neurofilamente-als-blutmarker-fuer-nervenschaedigungen/

"«Neurofilamente könnten in Zukunft ähnlich häufig bestimmt werden wie Cholesterin»
Der Blutmarker «Neurofilament light chain» kann Therapieentscheidungen bei Multipler Sklerose massgeblich verbessern."

Ich kopier dies mal schnell heraus; und dann muß ich mich später erstmal in Ruhe mehr einlesen:

Gruß
Boggy

"Um zu entscheiden, ob ein Wert erhöht ist, muss man erst einmal wissen, was normal und was nicht normal bedeutet. Dafür haben wir über 10'000 Proben von über 5’000 gesunden Personen aus vier internationalen Kohorten zusammengetragen und analysiert, wie die Verteilung ist. Die grosse Stärke unserer Studie ist diese grosse Referenzdatenbank, welche die Normalbevölkerung sehr gut repräsentiert und die Basis für die Interpretation individueller Messwerte ist.

Man weiss schon seit längerem, dass der NfL-Spiegel mit dem Alter zunimmt und erst kürzlich gab es Hinweise darauf, dass NfL mit dem Body Mass Index abnimmt. Allerdings ist dieser Zusammenhang nicht linear, sodass wir über ein komplexes statistisches Modell Referenzkurven ableiten mussten.
(...)

Der Vorteil von NfL ist, dass es ein neuronales Protein ist, welches auf der Basis einer sehr überzeugenden wissenschaftlichen Datenlage spezifisch für eine tatsächliche neuronale Schädigung spricht. Aber es ist natürlich so, dass die MS eine Erkrankung ist, die typischerweise in Schüben verläuft. Das heisst, aktiven Phasen folgen eher inaktive Phasen."

Und dies könnte ein weiterer Hinweis sein:

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/biomarker-im-blut-sagt-ms-verlauf-voraus-143507/

"Es ist bekannt, dass die Konzentration der leichten Kette des Neurofilaments (Neurofilament light chain, NfL) im Blut von Patienten mit Multipler Sklerose (MS) mit dem Grad der neuroaxonalen Schädigung ansteigt und mit der Krankheitsaktivität sowie dem Ansprechen auf die Behandlung korreliert."

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Tags:
EBV, Epstein-Barr-Virus


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum