Avatar

Kritik an der MS-Medizin hier am Beispiel von Baclofen (Therapien)

GG, Samstag, 04.02.2023, 17:42 (vor 53 Tagen) @ agno

Kritik an der MS-Medizin hier am Beispiel von Baclofen

oh ja, Backofen brachte mich bald zum Wahnsinn !

Stationäre Behandlung wegen eines Hörsturzes, nach eine paar Tagen Verlegung in die Neurologie, warun ??? MS- Schublade.

Dort bekam ich Baclofen, meine Augen reagierten, sah von Tag zu Tag schlechter. Aussage einer Neurologien, das seien die

Nebenwirkungen. Erkannte den Pfleger nicht mehr, Baclofen wurde abgesetzt, dafür andere Medikamente und immer wieder

andere. Darauf wurde eine starke Allergie diagnostiziert , aber von welchem Medikament keiner wußte es.

Auf eigene Verantwortung verließ ich das KH , obwohl man mir mitteilte, dies sei in diesem Zustand lebensgefährlich.

Ohne Medits fuhr ich zu meinem Neurologe, der war entsetzt über mein Aussehen, erkannte mich zuerst nicht, durch hochdosiertes

Cortison und diversen anderem Zeugs hat sich mein Aussehen sehr verändert.

Der Neurologe entschuldige sich über diese Art und versuchte diesen Dreck auszuleiten,
langsam wurde es wieder besser.

Alles fing mit Baclofen an.:no:

G

--
Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst,sondern die Erkenntnis, dass es etwas gibt,das wichtiger als die Angst ist


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum