MS und kognitive Störungen (Allgemeines)

Boggy, Samstag, 20.08.2022, 09:29 (vor 39 Tagen)

Es gibt eine neue Broschüre zum Thema "MS und kognitive Störungen". Sieht auf den ersten Blick ganz gut aus. Einen zweiten, genaueren Blick kann ich erst später drauf werfen. (Aber ich kann mich da schon recht gut wiederfinden.)

Gruß
Boggy

Quelle:
http://www.lebensnerv.de/misc/Kognitive-Stoerungen.pdf


"ALLTAG MIT KOGNITIVEN STÖRUNGEN
EIN LEBEN MIT MS

In etwa jede/r zweite MS-Betroffene erlebt im Laufe
der Erkrankung Einbussen in so genannten kognitiven Kernfunktionen,
zu denen die
Aufmerksamkeit und Konzentration,
das Gedächtnis und Arbeitsgedächtnis,
die Informationsverarbeitungsgeschwindigkeit
und die mentale Flexibilität zählen.
Oftmals beginnen die Beschwerden schleichend und nur die Betroffenen selbst bemerken zunächst eine
Veränderung. Das Umfeld reagiert daher zu Beginn mit Unverständnis, der behandelnde
Neurologe erkennt in der Standardvisite zunächst auch nicht kleinste Abweichungen in
der mentalen Leistungsfähigkeit und somit bleiben die Betroffenen erst einmal alleine mit
ihren Ängsten und Sorgen über die beobachteten Veränderungen und darüber, inwie-
weit diese vielleicht im Laufe der Zeit voranschreiten.

I Kognitive Störungen:
Beispiele aus der Praxis

1. Schwankende
Gedächtnisleistung

2. Verlangsamte
Informationsverarbeitung

3. Ablenkbarkeit
und verkürzte
Konzentrationsspanne

4. Überforderung durch
komplexes Planen

5. Aussetzer beim
Finden von Worten

6. Schwierigkeiten
mit der räumlichen
Orientierung

II MS und Kognition:
Wissenschaftliche Fakten

III Kognitive Störungen:
Erprobtes zum Umgang

IV Weitere Informationen:
MS, Fatigue, Gefühle, Lesetipps
"

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Tags:
kognitive Probleme


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum