Avatar

Die Welt, die Not, die Schuld (Straßencafé)

agno @, Sonntag, 03.09.2023, 10:24 (vor 316 Tagen) @ fRAUb

wenn wir über die großen Probleme unserer Welt sprechen, u.a. auch über die Klimakrise...


Die Menschheit ist schuld, ich bin mitschuld.
Wenn ich im Zug ein junges Paar sehe, welches mit Zuversicht lächelnd & voller Liebe, ein Baby im Arm hält, dann bin ich sicher: Nur da kann eine Lösung sein.

Krieg auch um Rohstoffe

& Zitat: "...das ist Moral => so wird der Blick verstellt, => und Ursachen werden verschleiert, => und die Verursacher werden verdeckt..."

Geht es wirklich um den Richter & den Henker? Welche Probleme löst das Schafott?
Ich glaube dass es um ein "Gemeinschaftsgefühl" geht, welches geschreddert wird, wenn sich ein Teil der Gesellschaft ein elektrisches 45 000 Euro E-Auto bezuschussen lässt und der günstige, (& sparsame & umweltfreundliche?) Kleinwagen der Krankenschwester, von Volkswagen nicht mehr gebaut wird.
Da klinkt sich der kleine Mann aus und fliegt mit der Billigairline in Urlaub.
@last but not least, lässt sich der "reiche Mensch" nicht mehr bewundern, sondern flüchtet auf abgeschottete Orte der Umweltzerstörung.

meint agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum