Bluttest, ob man Krebs hat? (Straßencafé)

W.W. @, Samstag, 04.02.2023, 13:09 (vor 439 Tagen) @ W.W.

Man kann sich mit wirklichen Problemen beschäftigen oder sie an den Haaren herbeiziehen! Aber manchmal sind beide nicht strikt voneinander zu unterscheiden!:confused:

Bei einem Bluttest, ob das Kind einer Schwangeren möglicherweise ein DOWN-Syndrom hat, könnte man hin und her überlegen. Ob die Entscheidung schließlich mehr 'rational' oder mehr 'emotional' ist, bleicht wahrscheinlich strittig, aber wie ist es, wenn es in Zukunft einen einfachen Bluttest gibt, der einem mit 95%iger Sicherheit sagt, ob man einen Krebs in sich trägt?:confused:

Das ist mein Grund, warum ich denen, denen alles so klar ist und die alles für lösbar halten, widerspreche!

Wolfgang


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum