Avatar

Nix MS: Handball und der Gefährdungsfaktor! (Allgemeines)

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Samstag, 07.01.2023, 11:52 (vor 23 Tagen) @ fRAUb

Und Handball ist sooo viel mehr und wird in seinen Auswirkungen auf den Körper (und den Geist) ganz einfach unterschätzt!

Eine neue Studie von C. Mayer, A. Rühlemann & M. Jäger  belegt das eindeutig:

"Handball zählt nicht nur zu den beliebtesten Sportarten, sondern auch zu den verletzungsreichsten. In den deutschen Profiligen ist die Anzahl der Verletzungen pro Spieler höher als im Fußball. Zudem ist das Kniegelenk, neben Verletzungen der Finger, bei Handballern das am häufigsten verletzte Gelenk."

In der Klinik kommt dann auch der von dir beschriebene soziale Faktor zum tragen, wenn Mama und /oder Papa stundenlang auf den Orthopäden/Chirurgen warten müssen.

Das fördert die Eltern-Kind-Beziehung


https://link.springer.com/article/10.1007/s00132-019-03822-6

[der Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten, die Studie dagegen ist echt]

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum