Betrügerische Veröffentlichungen/"Studien" (Allgemeines)

Boggy, Sonntag, 04.02.2024, 13:13 (vor 21 Tagen)

Dieser sehr ausführliche Artikel deckt die erschreckende Zunahme von gefälschten wissenschaftlichen Veröffentlichungen auf.
Ich gebe ein paar Auszüge wieder.

https://www.theguardian.com/science/2024/feb/03/the-situation-has-become-appalling-fake...

"'Die Situation ist mittlerweile erschreckend': Gefälschte wissenschaftliche Arbeiten bringen die Glaubwürdigkeit der Forschung an den Rand des Abgrunds:
Im vergangenen Jahr mussten 10 000 gefälschte wissenschaftliche Arbeiten von Fachzeitschriften zurückgezogen werden, aber Experten glauben, dass dies nur die Spitze des Eisbergs ist.
(...)

Die medizinische Forschung ist gefährdet, die Entwicklung von Arzneimitteln wird behindert und vielversprechende akademische Forschung wird durch eine weltweite Welle der betrügerischen Scheinwissenschaft, die Labors und Universitäten überschwemmt, in Frage gestellt.
(...)

Die erschreckende Zunahme der Veröffentlichung von wissenschaftlichen betrügerischen Veröffentlichungen hat ihre Wurzeln in China, wo von jungen Ärzten und Wissenschaftlern, die eine Beförderung anstrebten, verlangt wurde, dass sie wissenschaftliche Arbeiten veröffentlicht hatten. Schattenorganisationen - bekannt als "paper mills" - begannen, gefälschte Arbeiten zur Veröffentlichung in dortigen Fachzeitschriften zu liefern.

Seitdem hat sich diese Praxis auf Indien, den Iran, Russland, die ehemalige Sowjetunion und Osteuropa ausgeweitet, wobei die "paper mills" immer mehr Zeitschriften mit gefälschten Studien beliefern, (...). In einigen Fällen wurden Redakteure von Fachzeitschriften bestochen, damit sie Artikel annehmen, während es den "Artikel(Papier)fabriken" gelungen ist, ihre eigenen Vertreter als Gastredakteure einzusetzen, die dann die Veröffentlichung von Unmengen gefälschter Arbeiten zulassen.
(...)

Eine Studie der Zeitschrift Nature ergab, dass im Jahr 2013 etwas mehr als 1.000 Rücknahmen zu verzeichnen waren. Im Jahr 2022 lag die Zahl bei über 4.000, bevor sie im letzten Jahr auf mehr als 10.000 anstieg.
(...)

[Der verlag] Wiley betonte jedoch, dass es die Krise nicht allein bewältigen könne, eine Aussage, die von anderen Verlagen aufgegriffen wurde, die sich nach eigenen Angaben von den "Artikel(Papier)fabriken" bedrängt fühlen. (...) Das Problem besteht darin, dass in vielen Ländern die Bezahlung von Wissenschaftlern von der Anzahl der von ihnen veröffentlichten Arbeiten abhängt."

... was meiner Meinung nach u.a. dazu führt, daß belanglose oder wenig aussagekräftige Studien oder Untersuchungen veröffentlicht werden, die dann mit aufgeblasenen und angebliche Bedeutung vorgaukelnden Überschriften und/oder Abstracts in die Welt gesetzt werden.

Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Tags:
Studien

Avatar

Betrügerische Veröffentlichungen/"Studien"

agno @, Sonntag, 04.02.2024, 16:13 (vor 21 Tagen) @ Boggy

Betrug in der Wissenschaft hat sogar einen eigenen Wikipedia-Eintrag
https://de.wikipedia.org/wiki/Betrug_und_F%C3%A4lschung_in_der_Wissenschaft

Gefälschte Studien in der Medizin sind lukrativ, tödlich und im Trend
https://www.derstandard.de/story/2000144110154/gefaelschte-studien-in-der-medizin-sind-...
war vor einem Jahr im "Standard"

Wenn ich mich nicht irre, hatte schon vor vielen Jahren, der W.W. darüber geschrieben dass das System zu Problemen tendiert.

agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Avatar

Betrügerische Veröffentlichungen/"Studien"

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Sonntag, 04.02.2024, 16:33 (vor 21 Tagen) @ Boggy

.
Mir war so, also ob das hier schon mal angesprochen wurde

"Glaubwürdigkeit der Wissenschaft ! Was dazu gehört ..."
https://ms-ufos.org/index.php?id=80269

Offensichtlich hat sich das noch nicht gebessert :crying:

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum