Dr. Jutta Scheiderbauer sieht große Defizite (Allgemeines)

Boggy, Samstag, 30.11.2019, 11:15 (vor 736 Tagen)

Um weiterhin unserem Bildungsauftrag gerecht zu werden, ;-)
hier ein Hinweis auf einen Beitrag von Yay bei den Amseln. Er verlinkt einen Artikel in der Medical Tribune, der eine Zusammenfassung der Kritikpunkte von Dr. Jutta Scheiderbauer wiedergibt.
Nicht nur "Defizite in der Betreuung", sondern z.B. auch Kritik an Studien, Politik usw.

https://www.medical-tribune.de/medizin-und-forschung/artikel/aerztin-kritisiert-es-laeuft-zu-viel-schief-bei-der-ms/


"Ärztin kritisiert: Es läuft zu viel schief bei der MS

(...)
Beim Thema Therapieplanung komme hinzu, dass Ärzte gerne „die Hochglanzbroschüren der Pharmaindustrie verteilen, statt ein aufwendiges Gespräch über evidenzbasierte Optionen zu führen“.
Dr. Scheiderbauer kritisierte die „Berieselung mit industriefreundlichen Konzepten wie Frühtherapie, Adhärenz und NEDA*“ und schlug vor, Pharmabroschüren als Aufklärungsmaterial zu verbannen.
Deutlich besser seien unabhängige evidenzbasierte Infomaterialien wie die Patientenhandbücher des Kompetenznetzes Multiple Sklerose oder das von der Trierer Stiftung herausgebrachte Journal ZIMS. (...)"

Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Tags:
MS-Stiftung Trier, Zims, NEDA

Dr. Jutta Scheiderbauer sieht große Defizite

kerstin @, Samstag, 30.11.2019, 12:11 (vor 736 Tagen) @ Boggy

Avatar

Dr. Jutta Scheiderbauer sieht große Defizite

Meta @, im Wald, Sonntag, 01.12.2019, 15:42 (vor 735 Tagen) @ Boggy

"Ihrer Ansicht nach konzentriert sich die therapeutische Strategie zu stark auf Immuntherapien und vernachlässigt Symptombehandlung und Lebensqualität."


Dies ist nur ein Satz aus Juttas Text, den ich besonders hervorheben und ihm gleichzeitig zustimmen möchte.
Da ich mir derzeit meine Energie und Zeit sehr wohlüberlegt einteilen muss, kann und will ich nicht soviel schreiben. Das nicht-virtuelle Leben nimmt mich grad sehr in Anspruch.


Besonders wichtig, da sehr grundsätzlich finde ich folgendes:


Gleich zu Beginn schreibt sie , dass insbesondere Frischdiagnostizierte über unempathische Diagnoseübermittlungen klagen. Ob Empathiefähigkeit eine Gabe ist oder erlernt werden kann, weiss ich nicht.

Mangelnde Empathie bei Ärzten disqualifiziert sie von vornherein m.E. für den Beruf, den sie aus welchen Gründen auch immer gewählt haben.

Dreimal dürft ihr raten welchen in der kleinen MS-Forenwelt sehr aktiven Neurologen ich ebenfalls für nicht sonderlich empathisch halte.lightbulb


Da Jutta Ärztin und selbst von MS betroffen ist, halte ich sie für empathiefähig, vertrauenswürdig und kompetent was das sehr komplexe Thema MS angeht.
Wer wenn nicht sie, kann sich besonders gut in die Situation eines MS-Betroffenen einfühlen...

--
Vorsicht vor Energievampiren!

Avatar

Dr. Jutta Scheiderbauer sieht große Defizite

agno @, Sonntag, 01.12.2019, 22:32 (vor 735 Tagen) @ Meta

Jutta hat recht.
Aber das Rad zurück drehen, da(rin) sehe ich keine Hoffnung!
Ich würde die Neurologen entmachten und aus ihnen Zuarbeiter der Hausärzte machen.
Ich lese Menschen die ich mag, die genau das Werkzeug wünschen, welches ich meide.

Und nun?
fragt sich agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Avatar

Dr. Jutta Scheiderbauer sieht große Defizite

Meta @, im Wald, Montag, 02.12.2019, 13:47 (vor 734 Tagen) @ agno

Worauf will agno hinaus?

Fragt sich Meta, die nicht versteht, was agno geschrieben hat. Welches Werkzeug?

*grübel*

--
Vorsicht vor Energievampiren!

Avatar

Dr. Jutta Scheiderbauer sieht große Defizite

agno @, Montag, 02.12.2019, 17:22 (vor 734 Tagen) @ Meta

Worauf will agno hinaus?

Fragt sich Meta, die nicht versteht, was agno geschrieben hat. Welches Werkzeug?

*grübel*

Ich überlege ob die Entscheidung mit der Pharma zu gehen oder "optimistisch" auf die Fähigkeiten der Natur zu Vertrauen, überhaupt etwas mit Vernunft & Logik zu tun hat oder ob das lediglich zur persönlichen Prägung & Überzeugung passen muss.
Gruß agno
PS: Werkzeug zur Befriedung der MS(-ängste) entweder Pharma oder natürliche & intrinsische Zuversicht.

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Gesundheit ist der Schlüssel zur Brieftasche der Idioten

Mimmi, Montag, 02.12.2019, 21:03 (vor 734 Tagen) @ agno

Hallo agno,
Menschen die ausschließlich auf Alternativmedizin setzen und die Schulmedizin gänzlich verweigern, wirken auf mich insgesamt sehr esoterisch angehaucht.
Für mich ist das also eher eine Typfrage.

Aber dann gibt es ja auch noch eine dritte Gruppe - die Kombinierer.
Bezogen auf die MS zähle ich dazu und getreu meinem Motto "viel hilft viel", gesellt sich noch "man darf nichts unversucht lassen". Also unterziehen ich mich einer Deeskalationstherapie und werfe mir zusätzlich noch allen möglichen alternativmedizinischen Kram ein und stelle am Monatsende immer wieder erneut fest, dass Gesundheit ist der Schlüssel zur Brieftasche der Idioten ist <img src=" /> :-|

Avatar

Gesundheit ist der Schlüssel zur Brieftasche der Idioten

agno @, Montag, 02.12.2019, 21:13 (vor 734 Tagen) @ Mimmi

"... dritte Gruppe - die Kombinierer.
Bezogen auf die MS zähle ich dazu und getreu meinem Motto "viel hilft viel", gesellt sich noch "man darf nichts unversucht lassen". Also unterziehen ich mich einer Deeskalationstherapie und werfe mir zusätzlich noch allen möglichen alternativmedizinischen Kram ein ..."

rofl
Alle Achtung!!!
Erklärung in der Ichform.
Du hast heute ein großes Päckchen Humor.
Ist es Angst und Verzweiflung oder nur Dummheit oder ist das identisch?

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Gesundheit ist der Schlüssel zur Brieftasche der Idioten

Mimmi, Montag, 02.12.2019, 21:18 (vor 734 Tagen) @ agno

Ich würde sagen es ist identisch, da Angst dumm macht

Avatar

Gesundheit ist der Schlüssel zur Brieftasche der Idioten

agno @, Montag, 02.12.2019, 22:18 (vor 734 Tagen) @ Mimmi

Ist nicht immer nützlich, was man so zu hören bekommt.

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Gesundheit ist der Schlüssel zur Brieftasche der Idioten

Mimmi, Montag, 02.12.2019, 23:01 (vor 734 Tagen) @ agno

@ Meta: :-D

@ agno: ich verstehe Deine Antwort nicht ???

Aber aus irgendeinem Grund muss ich an das Lied "Alles" von den Einstürzenden Neubauten denken:
Alles
Alles
Alles was irgendwie nützt

Quellnymphen Dionysos
Substanzen Steptanzen
Trommelstöcke Rosenstöcke
Neue Schuhe, schöne Knie
Miracoli 
Hahnemann samt Globuli

Alles
Alles
Alles was irgendwie nützt

Jedesmal jedesjahr zu Sylvester
Musik für Luftbefeuchter und Celesta
Die Flasche, der Turm, der Mond und Aspirin
Pilze, die sich finden lassen
Wechselstrom, bewegte Massen
Ein frischbezogenes Bett, Fleckenteufel und Vanilin
Zuckerguss Energierhaltungssatz
Zungenkuss in Schäferstunden
Alles wird neu erfunden

Alles
Alles
Alles was irgendwie nützt

Alles was ist, was war, war nicht genug
wird neu erfunden
Alles was war, war als Erklärung für die Katz
Die ganze Welt entsäuert und entsteint
gebrannt, destilliert und als "Carpe Diem"
Der Weltbrannt, von uns gierig konsumiert
Auf Abusus folgt der Kater
Das ist Usus
Aber als Erklärung für die Katz
Für mich und die Baccantinnen
bleibt der Rausch ein Muss
Zuckerguss Energierhaltungssatz
Zungenkuss in Schäferstunden

Alles
Alles
Alles was irgendwie nützt

Avatar

Gesundheit ist der Schlüssel zur Brieftasche der Idioten

agno @, Dienstag, 03.12.2019, 08:35 (vor 733 Tagen) @ Mimmi

@ agno: ich verstehe Deine Antwort nicht ???

@ Mimmi: Hast Du den Link angeklickt?

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

UPS...

Mimmi, Dienstag, 03.12.2019, 18:27 (vor 733 Tagen) @ agno

...jetzt schon lightbulb

Avatar

Ganzheitlich

Meta @, im Wald, Montag, 02.12.2019, 21:47 (vor 734 Tagen) @ Mimmi

Aber dann gibt es ja auch noch eine dritte Gruppe - die Kombinierer.
Bezogen auf die MS zähle ich dazu und getreu meinem Motto "viel hilft viel", gesellt sich noch "man darf nichts unversucht lassen". Also unterziehen ich mich einer Deeskalationstherapie und werfe mir zusätzlich noch allen möglichen alternativmedizinischen Kram ein und stelle am Monatsende immer wieder erneut fest, dass Gesundheit ist der Schlüssel zur Brieftasche der Idioten ist <img src=" /> :-|



thumb up Mimmi! ;-)

Das nenn ich doch mal einen wahrlich ganzheitlichen Ansatz!;-)

Ticke wohl ähnlich wie du.


Ich hab in meiner hochaktiven Schubzeit ( ca. 19 Jahre her) sogar für ganze 2 Monate Avonex gespritzt...
Länger konnte ich die Nebenwirkungen einfach nicht ertragen.

Bin soviele schulmedizinische und alternative (mitunter sehr kostspielige) Wege gegangen, könnte Bücher drüber schreiben... :-)

Schreibe/lese auch heute noch parallel in "freien/alternativen" und in pharmagesponserten Foren, nicht dass mir irgendwas entgeht;-)

Ausserdem habe ich etwas gegen Einbahnstrassen und Sackgassen.

Ganz schlimm finde ich auch schwarz-weiss Malerei, gemischt ergeben die beiden Farben zudem eine Grauzone.lightbulb

--
Vorsicht vor Energievampiren!

Empathie und Mitgefühl kann man lernen

IceUrmel @, Montag, 02.12.2019, 10:49 (vor 734 Tagen) @ Meta

Besonders wichtig, da sehr grundsätzlich finde ich folgendes:

Gleich zu Beginn schreibt sie , dass insbesondere Frischdiagnostizierte über unempathische Diagnoseübermittlungen klagen. Ob Empathiefähigkeit eine Gabe ist oder erlernt werden kann, weiss ich nicht.

Mangelnde Empathie bei Ärzten disqualifiziert sie von vornherein m.E. für den Beruf, den sie aus welchen Gründen auch immer gewählt haben.

„Die Befunde zeigen, dass kurzes und gezieltes tägliches mentales Training bei erwachsenen Menschen offenbar noch strukturelle Veränderungen des Denkapparats bewirken kann. Damit könne eine Steigerung der sozialen Intelligenz einhergehen, so die Forscher.

Es ist also offenbar nie zu spät, Eigenschaften wie Empathie und Mitgefühl zu erlernen – zumindest sind die neuronalen Voraussetzungen dafür vorhanden.“

https://www.spektrum.de/news/nie-zu-spaet-fuer-soziale-kompetenz/1508701

Liebe Grüße

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum