Avatar

E-Mobil tunen mit LFP-Akkus, wer hats probiert? (Allgemeines)

agno @, Mittwoch, 03.04.2024, 09:55 (vor 73 Tagen) @ UWE

Ich habe versucht bei einem Tuner mit meinem Ergoflix-Rolli ein sogenanntes "Chip-Tuning" machen zu lassen um die Geschwindigkeit von 6 km/h wenigstens zu verdoppeln.
Hat nicht geklappt, obwohl er bei anderen e-Rollis erfolgreich war...

Mit "tunen" hat ein LFP-Akku nichts zu tun.

Ich weiß, unseres ist eher die berüchtigte "German Reichweitenangst"

Zumal die Energiedichte noch geringer ist als Li-Ion.

;-) Wir sind noch in der Akkusteinzeit. Für uns wäre tunen, wenn wir von den Bleiakkus weg wären. Es ist sogar noch schlimmer. Für uns wäre tunen, wenn der Mechaniker der Hilfsmittelabteilung vorgeladene Bleiakkus in guter Qualität einbauen würde.

Das ist bei einem schweren Auto kein Problem, bei einem Scooter / Rolli aber schon.

Unser Maschinenpark hat für jedes Problem seinen Spezialisten. Insofern haben wir beim Stromer kein Gewichtsproblem und beim Starrahmen-Leichtlaufrollstuhl kein Reichweitenproblem, wenn jeder tut was er soll.

Ich frage mich immer noch wie ich den Ergoflx schneller bekomme.
(Auf die ABE pfeife ich.)
> Uwe

;-) Mein letzter SchrauberKontakt hat mir erklärt, dass er andersrum vorgeht. Er sucht von Anfang an Modelle aus, von denen erfahrene Kollegen über deren Möglichkeiten berichten. Wenn es nicht gleich funktioniert, schiebt er wiederspenstige Lebensbremsen umgehend ab.

Ich werde Dir den Daumen drücken und dich weiterhin aufmerksam lesen :-)
agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum