Avatar

amo et amor ergo sum & Apfelbaum (Therapien)

agno @, Dienstag, 19.12.2023, 00:21 (vor 69 Tagen) @ UWE

Das tut mir leid für Dich.

Wenn meiner mal in Rente geht wirds auch eng..

LG
Uwe

Die seltsame Sache mit der Zeit.

Die Stützen werden gebrechlich.
Die Krankengymnastin meint: Hey, du bist auch nicht mehr jung.
Manche sterben.
Und Entscheidungen trifft man selber. :-D

Einsamkeit und Verzweiflung?
Nein, das beste aller möglichen Leben :-)
Ich lebe, ich liebe und ich werde geliebt.
Zumindest heute. Wie es aussieht auch morgen.
:-)
agno

P.S.:
In eines Bauers Garten stand ein schöner Apfelbaum;
doch neigten Hang und Winde Und Alter ihn zu weit nach linker Hand.

Der Bauer sahs; berief sein Hausgesinde, Und hielt geheimen Rat. In diesem ward erkannt:
Den Baum mit umgelegten Stricken Und mit vereinter Kraft ins Gleichgewicht zu rücken.

Man schritt zum Werk, das rasch von Statten ging. Kein Wunder, zwanzig Ärzte zogen
So derb, daß sie den Stamm noch mehr zur Rechten bogen, Als er zuvor sich nach der Linken hing.

Zum Teufel! fluchte Kunz, ihr seid so dumm als Pferde, Der Baum soll aufrecht stehn.
Nun schritten klein und groß Zur zweiten Kur;

allein die Wurzeln rissen los
Und krachend fiel der Baum zur Erde.

Gottlieb Konrad Pfeffel 1736 - 1809

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum