Avatar

Dein Schatz (was wichtig ist) (Allgemeines)

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Samstag, 04.06.2022, 01:01 (vor 30 Tagen)

.
Vom Wert eines jeden Schatzes

Tief in dir
ist dein eigener Schatz.
Keine Mengen von Gold und Perlen – sondern
tiefes Berührtsein
unendliches Hoffen
verzagtes Ahnen
schmerzhaftes Zweifeln
heilsames Fragen
und so vieles darüber hinaus.
Lebendige Bedeutsamkeit.

Dein Schatz ist kein fertiger,
solche gibt es auch, sie werden verteilt
mit allem,
was „du brauchst“/was „richtig ist“ / was „besser ist“ / was „wahr ist“ / was „dich rettet“ / was „dich selig macht“/ was „so sein muss und in alle Ewigkeit so bleibt“.

Die verteilt werden, sind keine Schätze wie deiner.
Dein Schatz ist kein fertiger,
er ist gewachsen,
aus dem „Es gab mir Geborgenheit“,
aus dem „Da habe ich mich gefragt,...“,
aus dem „Das werde ich nie vergessen“,
aus dem „Ja, das bin ich“,
aus dem „Darauf finde ich keine Antwort“,
aus dem „Wie tief mich das berührte“,
aus dem „Weißt du noch, was Oma immer erzählte“,

Dein Schatz verändert sich,
füllt und leert sich,
Du veränderst ihn,
füllst und leerst ihn
mit
Erfahrung
Begegnung
Sehnsucht
Freude
Leid
mit dem, was dich im Tiefsten ausmacht
und
dem Darüber-Hinaus.
Vielleicht ist er voll
vielleicht ganz leer
Sein Wert bemisst sich nicht an Größe und Menge.

Manchmal bemerkst du deinen Schatz gar nicht,
manchmal willst du ihn öffnen und es gelingt nicht,
manchmal schöpfst du aus dem Vollen,
manchmal hältst du dich an ihm fest,
manchmal steht er im Weg,
manchmal tut es dir gut, ihn hervorzuholen.

Und dann
sind da Augenblicke, Erfahrungen und Zeiten,
die dich auf deinen Schatz zurückwerfen,
als Stärke,
als Last,
als Frage,
als Bilanz –
Leid, Liebe, Neuanfang, Tod, Trauer, Aufbruch...

Erzähle von deinem Schatz!
Erzähle dem Menschen, der kommt,
mit leeren Händen, deinen Schatz zu öffnen, weil dir die Kraft fehlt,
mit offenem Blick, deinen Schatz mit dir zu betrachten,
dass du
dich erinnern kannst, wie er entstanden ist,
erzählen kannst, was dir bedeutsam ist,
loslassen kannst, was dir Last ist,
berühren kannst, was dir Stärke ist.

Unendlich wertvoll ist
dein Schatz.
----------------------------------------------- Birgit Boukes

aus dem Pfingstnewsletter von http://unergründlich.de

ich wünsch euch allen gute Pfingsttage

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum