Avatar

Echte Barrierefreiheit (Allgemeines)

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Freitag, 13.05.2022, 13:27 (vor 11 Tagen)

.
ein Zwischenruf von Raul Krauthausen

... Denn echte Barrierefreiheit ist machbar, und sie geht über ein paar Bastelaktiönchen weit hinaus. Barrierefreiheit ist Auftrag für den öffentlich zugänglichen Raum, sie sollte Auflage sein. Doch da macht sich das angeblich begeisterte Deutschland seit Jahren einen schlanken Fuß. Was die Zugänglichkeit angeht, bleiben wir als Gesellschaft immer noch stecken.

Solche Legosteinaktionen verwalten also nur die Misere. Sie sind Placebo. Es ist, als ob der Nachbar in den Garten kommt, Blumen ausreißt – und dann anbietet, dass einem im Nachbarschaftstreff Papierblumen gebastelt werden.
Mit Legosteinen ist das Thema nicht erledigt.

An all die Gruppen, die nun angefangen sie zu sammeln, möchte ich appellieren:

Es ist toll, dass Ihr Euch für mehr Barrierefreiheit engagiert!
Aber:
wie wäre es, wenn Ihr die Verantwortlichen an ihre Verantwortung erinnert
Wie wäre es, wenn Ihr bei den kommunalen Behörden die Sachbearbeiter*innen mit Fragen nervt,
die Inhaber*innen von Geschäften an ihr Interesse erinnert, möglichst viele Kunden anzulocken?

den ganzen Artikel lest ihr hier
https://raul.de/allgemein/warum-mich-die-legosteinrampen-mittlerweile-maechtig-nerven

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum