Was ist ein Prinzessin-auf -der-Erbse-Syndrom? (Straßencafé)

W.W. @, Montag, 18.09.2023, 15:54 (vor 301 Tagen)

Es ist wahrscheinlich nichts Besonderes, und ich weiß nicht einmal, ob man es überhaupt 'Syndrom' nennen sollte. Seit vielen Jahren beschäftige ich mich ja ab und zu mit dem Krankheitsbegriff, und mache mich damit lächerlich, dass ich als Arzt nicht genau weiß, was man unter 'Krankheit' versteht. Jedenfalls fiel mir früh auf, dass es zu viele Allergien gab, also Unverträglichkeiten, die ich so als Kind nicht kannte. Höchstens man eine Lactose-Intoleranz, aber sonst eigentlich nichts.

Aber heutzutage sind Allergien sehr häufig geworden. z.B. gibt es viele Menschen, die z.B. bestimmte Brotsorten nicht essen dürfen. Erst dachte ich, es seien neu entdeckte Krankheiten, aber könnte es sich nicht auch um Überempfindlichkeiten handeln, die wir uns schon als Kind 'anerzogen' haben, indem man z.B. die Aufmerksamkeit der Mutter erzwingen will, weil man wie eine Prinzessin nur bestimmte Speisen essen darf.

Wenn es so etwas gäbe, dann wäre es nicht eigentlich eine Krankheit und auch nicht eine seelische Befindlichkeitsstörung, sondern etwas dazwischen: wie eine eine persönliche Art der Lebensgestaltung, wie es ja auch eine Religion sein kann, der man abweichend von den Eltern anhängen kann (Jehovas Zeugen oder eine besondere Art des Buddhismus) oder dass man sich vegetarisch oder vegan ernährt.

W.W.

Avatar

glücklich?

agno @, Dienstag, 19.09.2023, 07:57 (vor 301 Tagen) @ W.W.

Hallo Wolfgang
Schön von Dir zu lesen.
mfG agno

P.S.: Ich weiß nicht auf was Du hinaus willst. Allerdings, wenn ich so auf Menschen ohne sichtbare Probleme schaue, dann rattert in meinem Kopf die Theorie von der "notwendigen Grundlast" an Sorgen, die sich Menschen bei Bedarf fein austarieren. Allerdings halte ich diese Theorie für sehr dünn :-(
Detailforschung halte ich diesbezüglich für übergriffig. Dass meine Gedanken hin und wieder in diese Richtung ausbrechen, kann ich nicht verhindern :-D

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

glücklich?

tournesol @, Dienstag, 19.09.2023, 08:37 (vor 301 Tagen) @ agno


P.S.: Ich weiß nicht auf was Du hinaus willst. Allerdings, wenn ich so auf Menschen ohne sichtbare Probleme schaue, dann rattert in meinem Kopf die Theorie von der "notwendigen Grundlast" an Sorgen, die sich Menschen bei Bedarf fein austarieren. Allerdings halte ich diese Theorie für sehr dünn :-(
Detailforschung halte ich diesbezüglich für übergriffig. Dass meine Gedanken hin und wieder in diese Richtung ausbrechen, kann ich nicht verhindern :-D

Du kannst meistens nur von außen auf Menschen schauen. Wenn sie keine sichtbaren Probleme haben, heißt das noch lange nicht, dass sie wirklich keine haben.

P.S. Ich bin ein Mensch ohne sichtbare Probleme. Von außen gesehen geht es mir gut und viele hätten gute Gründe, mich zu beneiden.

Avatar

glücklich?

agno @, Dienstag, 19.09.2023, 08:47 (vor 301 Tagen) @ tournesol


P.S.: Ich weiß nicht auf was Du hinaus willst. Allerdings, wenn ich so auf Menschen ohne sichtbare Probleme schaue, dann rattert in meinem Kopf die Theorie von der "notwendigen Grundlast" an Sorgen, die sich Menschen bei Bedarf fein austarieren. Allerdings halte ich diese Theorie für sehr dünn :-(
Detailforschung halte ich diesbezüglich für übergriffig. Dass meine Gedanken hin und wieder in diese Richtung ausbrechen, kann ich nicht verhindern :-D


Du kannst meistens nur von außen auf Menschen schauen. Wenn sie keine sichtbaren Probleme haben, heißt das noch lange nicht, dass sie wirklich keine haben.

Ich weiß. Es klingt stimmiger, wenn das jemand in der Ichform beschreiben kann. Danke!

P.S. Ich bin ein Mensch ohne sichtbare Probleme. Von außen gesehen geht es mir gut und viele hätten gute Gründe, mich zu beneiden.

:-) Finde ich gut! :-)

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Was ist ein Prinzessin-auf -der-Erbse-Syndrom?

tournesol @, Dienstag, 19.09.2023, 08:02 (vor 301 Tagen) @ W.W.

Natürlich gibt es Allergien oder Lebensmittelunverträglichkeiten, die einen stark einschränken können.

Ich glaube nicht, dass Kinder sich die 'anerziehen' um Aufmerksamkeit zu erregen, sondern ich sehe eher, dass die Beschränkungen ein Mittel der Eltern sein können um ihr Kind zu kontrollieren und Macht auszuüben.

Krankheit?

Boggy, Dienstag, 19.09.2023, 09:54 (vor 301 Tagen) @ W.W.

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich ja ab und zu mit dem Krankheitsbegriff, und mache mich damit lächerlich, dass ich als Arzt nicht genau weiß, was man unter 'Krankheit' versteht.

Hab mal kurz bei Tante Wiki reingeschaut, und siehe da, etwas gefunden, das Sie erfreuen könnte.

=> "Im Gegensatz zu Begriffsbestimmungen pragmatischer Art gibt es jedoch keine allgemeingültige naturwissenschaftliche Definition von Krankheit. Karl Jaspers sagte: „Daß in dem Worte ‚Krankheit‘ sich Wertbegriffe und Seinsbegriffe immer miteinander verschlingen, führt zu Täuschungen, die fast unvermeidlich erscheinen“"

https://de.wikipedia.org/wiki/Krankheit

Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Was ist ein Prinzessin-auf -der-Erbse-Syndrom?

Nalini @, Dienstag, 19.09.2023, 11:49 (vor 301 Tagen) @ W.W.

Meine Laiensicht auf die zunehmenden Allergien und Unverträglichkeiten:

Daß sie immer häufiger werden, ist durch die "moderne" Lebensweise bedingt: übertriebene Hygiene, industriell gefertigte Nahrung schon bei Babys und Kleinkindern, übertriebenes Impfen schon bei kleinen Kindern, fehlende Immunreize und fehlendes Training des Immunsystems.

Das ist meine These, bewiesen ist das meines Wissens nicht.

Und der sogenannte "sekundäre Krankheitsgewinn" kann bei allen Krankheiten vorkommen. Das kann zum Beispiel sein: Kranke Kinder brauchen nicht zur Schule, kranke Erwachsene nicht zur Arbeit gehen; durch die Erkrankung bekommt man erhöhte Aufmerksamkeit von wichtigen Bezugspersonen wie zum Beispiel Eltern usw.

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum