@Uwe, und andere Interessierte ... (Straßencafé)

Boggy, Dienstag, 29.08.2023, 14:06 (vor 231 Tagen)

Hallo Uwe,

ich habe nicht vergessen, daß Du hier nicht mehr schreibst; trotzdem von mir von hier an Dich ein paar Zeilen, denn ich habe Deine Buchempfehlung bei den Amseln gesehen, und finde das Buch, auf das Du hinweist, spannend.

"Ohne Kapitalismus in die Zukunft

In diesem Buch analysiert der japanische Philosoph Kohei Saito die Verflechtung von Kapital, Natur und Gesellschaft im Anthropozän. Dabei entdeckt er die Gedanken von Karl Marx neu und entwickelt mir ihrer Hilfe das Modell für eine gerechte Gesellschaft im Zeitalter der Klimakrise"

https://www.amsel.de/multiple-sklerose-forum/t/buchtipp-ohne-kapitalismus-in-die-zukunf...

Ich hatte und habe Karl Marx nicht vergessen, lese ihn aber seit dem ersten Mal in den 70gern inzwischen neu und anders, mit anderen Schwerpunkten und Einschätzungen, wie wohl auch Herr Saito.

Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

@Uwe, und andere Interessierte ...

Boggy, Donnerstag, 31.08.2023, 14:43 (vor 229 Tagen) @ Boggy

... ich lese weiter in Uwes thread ...
und: Liebe Amseln, nur eine kleine Anmerkung,
wenn wir über die großen Probleme unserer Welt sprechen, u.a. auch über die Klimakrise, dann sollten wir NICHT von "der Menschheit" allgemein als Problemverursacher sprechen.

Das verstellt den analytischen Blick, und erschwert von daher die Lösungssuche.

Wenn wir Karl Marx ernstnehmen, und nicht nur ihn, dann kommen wir nicht darum herum, nach Herrschafts- und Machtverhältnissen zu fragen, und da ist es eben nicht "die Menschheit", die die globalen Probleme und Krisen schafft, sondern in Abstufungen, Einzelmenschen und die von ihnen geschaffenen "Systeme", die uns ins Unglück stürzen.

"Wir" sind nicht alle gleichermaßen ursächlich oder verantwortlich.

Ja, ich wiederhole mich ... aber macht nix, oder besser: macht hoffentlich was! :-D

Gruß
Boggy

(der zur Zeit mehr mit zusätzlichen gesundheitlichen Schwierigkeiten zu kämpfen hat, die aber DURCH und MIT MS alle noch mal um vieles schwieriger und kraftraubender werden ... da bleibt kaum noch Spielraum ... mache mich deshalb u.a. auch hier weiter eher rar ...)

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Avatar

@Boggy: Die Welt, der Mensch, die Schuld

agno @, Donnerstag, 31.08.2023, 18:39 (vor 229 Tagen) @ Boggy

wenn wir über die großen Probleme unserer Welt sprechen, u.a. auch über die Klimakrise...

Die Menschheit ist schuld, ich bin mitschuld.
Wenn ich im Zug ein junges Paar sehe, welches lächelnd & voller Liebe, mit Zuversicht das Baby im Arm hält, dann bin ich sicher: Nur da kann eine Lösung sein.

So sitze ich, relativ machtlos & trotzdem dankbar für mein bisheriges wunderbares Leben, auf dem virtuellen Rentnerbänkchen & hoffe dass die jungen Leute irgendwie die Kuh vom Eis ziehen.

lG agno

P.S.: Mein Optimismus wird nicht von politischen Ränkespielen genährt. :-(
P.P.S.: Bosch steigt aus der Lidarentwicklung aus. Meine Hoffnung auf einen knuffiges, günstiges selbstfahrendes Batteriekleinfahrzeug wird geprüft. Mal schaun ...*seufz* Aber es eilt ja nicht :-D

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Die Welt, Menschen ...

Boggy, Freitag, 01.09.2023, 11:57 (vor 228 Tagen) @ agno

Die Menschheit ist schuld, ich bin mitschuld.

Sorry, nein.
Weder "die Menschheit" noch "Schuld".
Aber:
Ursachen (komplex) und Verantwortung (in Abstufungen, von 'sehr viel' bis 'kaum' und sogar 'gar nicht').

Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Avatar

Die Welt, Menschen, Schuld?

agno @, Freitag, 01.09.2023, 14:17 (vor 228 Tagen) @ Boggy

Die Menschheit ist schuld, ich bin mitschuld.


Sorry, nein.
Weder "die Menschheit" noch "Schuld".
Aber:
Ursachen (komplex) und Verantwortung (in Abstufungen, von 'sehr viel' bis 'kaum' und sogar 'gar nicht').

Gruß
Boggy

https://de.wikipedia.org/wiki/Existentielle_Schuld
"Existentielle Schuld bezeichnet aus philosophischer Sicht eine Schuld aufgrund des Seins, d. h. als Mensch geboren worden zu sein (zu existieren...) "

Gruß agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Quark

Boggy, Freitag, 01.09.2023, 14:51 (vor 228 Tagen) @ agno

https://de.wikipedia.org/wiki/Existentielle_Schuld
"Existentielle Schuld bezeichnet aus philosophischer Sicht eine Schuld aufgrund des Seins, d. h. als Mensch geboren worden zu sein (zu existieren...) "

Das ist Quark.
Das ist falsch.
Dem stimme ich nicht zu.
Anders gesagt: dem widerspreche ich.

Nochmal anders gesagt: das ist Moral - keine Analyse.
Oder: das ist Moral => so wird der Blick verstellt,
=> und Ursachen werden verschleiert,
=> und die Verursacher werden verdeckt.

... noch was ... ?
Nö, reicht fürs erste.
:-D

Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Avatar

Quark, oder Jacke wie Hose?

agno @, Freitag, 01.09.2023, 17:11 (vor 228 Tagen) @ Boggy

https://de.wikipedia.org/wiki/Existentielle_Schuld
"Existentielle Schuld bezeichnet aus philosophischer Sicht eine Schuld aufgrund des Seins, d. h. als Mensch geboren worden zu sein (zu existieren...) "


Das ist Quark.
Das ist falsch.
Dem stimme ich nicht zu.
Anders gesagt: dem widerspreche ich.

Nochmal anders gesagt: das ist Moral - keine Analyse.
Oder: das ist Moral => so wird der Blick verstellt,
=> und Ursachen werden verschleiert,
=> und die Verursacher werden verdeckt.

... noch was ... ?
Nö, reicht fürs erste.
:-D

Gruß
Boggy

nur damit es gesagt ist: Ich meine nicht die katholische Sündentheorie :lookaround:
Ich meine die Theorie dass der Homo Sapiens alle ihn begleitenden menschenähnlichen Spezies platt gemacht haben könnte.
https://www.geo.de/wissen/forschung-und-technik/wie-die-evolutionsbiologie-die-grausamk...
Aber seis drum, wir sind beide erwachsen, haben unser Weltbild und leben damit.
[image]
Gruß agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

@Boggy: Die Welt, der Mensch, die Schuld fraub und *politik

fRAUb, Sonntag, 03.09.2023, 07:42 (vor 227 Tagen) @ agno

wenn wir über die großen Probleme unserer Welt sprechen, u.a. auch über die Klimakrise...


Die Menschheit ist schuld, ich bin mitschuld.
Wenn ich im Zug ein junges Paar sehe, welches lächelnd & voller Liebe, mit Zuversicht das Baby im Arm hält, dann bin ich sicher: Nur da kann eine Lösung sein.

So sitze ich, relativ machtlos & trotzdem dankbar für mein bisheriges wunderbares Leben, auf dem virtuellen Rentnerbänkchen & hoffe dass die jungen Leute irgendwie die Kuh vom Eis ziehen.

lG agno

P.S.: Mein Optimismus wird nicht von politischen Ränkespielen genährt. :-(
P.P.S.: Bosch steigt aus der Lidarentwicklung aus. Meine Hoffnung auf einen knuffiges, günstiges selbstfahrendes Batteriekleinfahrzeug wird geprüft. Mal schaun ...*seufz* Aber es eilt ja nicht :-D


Das ZDF hat mittlerweile meine anfängliche Einschätzung zum Ukraine - Krieg verifiziert :

Krieg auch um Rohstoffe

https://www.zdf.de/nachrichten/wirtschaft/rohstoff-seltene-erden-ukraine-krieg-russland...

Avatar

Die Welt, die Not, die Schuld

agno @, Sonntag, 03.09.2023, 10:24 (vor 226 Tagen) @ fRAUb

wenn wir über die großen Probleme unserer Welt sprechen, u.a. auch über die Klimakrise...


Die Menschheit ist schuld, ich bin mitschuld.
Wenn ich im Zug ein junges Paar sehe, welches mit Zuversicht lächelnd & voller Liebe, ein Baby im Arm hält, dann bin ich sicher: Nur da kann eine Lösung sein.

Krieg auch um Rohstoffe

& Zitat: "...das ist Moral => so wird der Blick verstellt, => und Ursachen werden verschleiert, => und die Verursacher werden verdeckt..."

Geht es wirklich um den Richter & den Henker? Welche Probleme löst das Schafott?
Ich glaube dass es um ein "Gemeinschaftsgefühl" geht, welches geschreddert wird, wenn sich ein Teil der Gesellschaft ein elektrisches 45 000 Euro E-Auto bezuschussen lässt und der günstige, (& sparsame & umweltfreundliche?) Kleinwagen der Krankenschwester, von Volkswagen nicht mehr gebaut wird.
Da klinkt sich der kleine Mann aus und fliegt mit der Billigairline in Urlaub.
@last but not least, lässt sich der "reiche Mensch" nicht mehr bewundern, sondern flüchtet auf abgeschottete Orte der Umweltzerstörung.

meint agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Zitieren

Boggy, Sonntag, 03.09.2023, 10:53 (vor 226 Tagen) @ agno

Die Menschheit ist schuld, ich bin mitschuld.
Wenn ich im Zug ein junges Paar sehe, welches mit Zuversicht lächelnd & voller Liebe, ein Baby im Arm hält, dann bin ich sicher: Nur da kann eine Lösung sein.

Krieg auch um Rohstoffe


& Zitat: "...das ist Moral => so wird der Blick verstellt, => und Ursachen werden verschleiert, => und die Verursacher werden verdeckt..."

Nur damit es keine Mißverständnisse gibt, hier das erweiterte Zitat meines Textes:

" das ist Moral - keine Analyse.
Oder: das ist Moral => so wird der Blick verstellt,
=> und Ursachen werden verschleiert,
=> und die Verursacher werden verdeckt."

(Meine Hervorhebung; Boggy)

http://www.ms-ufos.org/index.php/index.php?id=80327

Und es bezog sich auf ein Zitat in Deinem Beitrag.

Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Avatar

Zitieren, kürzen, verunfallen...

agno @, Sonntag, 03.09.2023, 11:43 (vor 226 Tagen) @ Boggy

Sorry, du hast recht!
[image]
Mein Kompressionsversuch war nicht korrekt.
[image]
agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

noch mal Thich Nhat Hanh

Boggy, Freitag, 01.09.2023, 12:11 (vor 228 Tagen) @ Boggy

(der zur Zeit mehr mit zusätzlichen gesundheitlichen Schwierigkeiten zu kämpfen hat, die aber DURCH und MIT MS alle noch mal um vieles schwieriger und kraftraubender werden ... da bleibt kaum noch Spielraum ... mache mich deshalb u.a. auch hier weiter eher rar ...)


In diesen schwierigen Zeiten für mich fiel mir wieder Thich Nhat Hanh ein.
Er weist darauf hin, daß es wichtig ist, sich nicht nur des Leidens bewußt zu sein,
sondern gerade auch die Momente, die Zeiten, in denen man nicht leidet, bewußt zu erleben,
sie sich regelrecht deutlich bewußt zu machen:

Also: dies ist Nicht-Leiden!

Ich bin froh, daß es diese Momente, Stunden, des "Dies ist nicht-Leiden." (noch) für mich gibt, in all dem Schweren, und daß ich sie bemerke, und lebe.
Das hilft. Das stützt. Das bringt Ermutigung, reißt für gewisse Zeit die Enge auf und läßt Weite enstehen.
flowers
Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Avatar

noch mal Thich Nhat Hanh

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Freitag, 01.09.2023, 12:18 (vor 228 Tagen) @ Boggy


Ich bin froh, daß es diese Momente, Stunden, des "Dies ist nicht-Leiden." (noch) für mich gibt, in all dem Schweren, und daß ich sie bemerke, und lebe.

Das ist schön,
dass es bei dir auch Momente des "Nicht-Leidens" gibt.

Ich wünsch dir ganz viele davon.
Steiles Wachstum bei der Momente-des-"Nicht-Leidens"-Kurve!:wink:

Das hilft. Das stützt. Das bringt Ermutigung, reißt für gewisse Zeit die Enge auf und läßt Weite enstehen.
flowers
Gruß
Boggy

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

noch mal Thich Nhat Hanh

Boggy, Freitag, 01.09.2023, 12:38 (vor 228 Tagen) @ naseweis

Das ist schön,
dass es bei dir auch Momente des "Nicht-Leidens" gibt.
Ich wünsch dir ganz viele davon.
Steiles Wachstum bei der Momente-des-"Nicht-Leidens"-Kurve!:wink:

Ich danke Dir!
flowers

:wink:

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Avatar

noch mal Thich Nhat Hanh

agno @, Freitag, 01.09.2023, 13:36 (vor 228 Tagen) @ Boggy

...Ich bin froh, über diese Momente, Stunden, des "Dies ist nicht-Leiden."...

thumb up
Gratulation!!!
[image]

mfG agno

P.S.: Denk daran, auch für "gesunde" ist das Leben nicht grundsätzlich & pausenlos glücklich ;-)

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

noch mal Thich Nhat Hanh

Boggy, Freitag, 01.09.2023, 13:53 (vor 228 Tagen) @ agno

P.S.: Denk daran, auch für "gesunde" ist das Leben nicht grundsätzlich & pausenlos glücklich ;-)

Ja, sicher; das ist auf ewig eingebrannt in mein Bewußtsein. ;-)

flowers

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

noch mal Thich Nhat Hanh

fRAUb, Sonntag, 03.09.2023, 07:28 (vor 227 Tagen) @ Boggy

(der zur Zeit mehr mit zusätzlichen gesundheitlichen Schwierigkeiten zu kämpfen hat, die aber DURCH und MIT MS alle noch mal um vieles schwieriger und kraftraubender werden ... da bleibt kaum noch Spielraum ... mache mich deshalb u.a. auch hier weiter eher rar ...)

In diesen schwierigen Zeiten für mich fiel mir wieder Thich Nhat Hanh ein.
Er weist darauf hin, daß es wichtig ist, sich nicht nur des Leidens bewußt zu sein,
sondern gerade auch die Momente, die Zeiten, in denen man nicht leidet, bewußt zu erleben,
sie sich regelrecht deutlich bewußt zu machen:

Also: dies ist Nicht-Leiden!

Ich bin froh, daß es diese Momente, Stunden, des "Dies ist nicht-Leiden." (noch) für mich gibt, in all dem Schweren, und daß ich sie bemerke, und lebe.
Das hilft. Das stützt. Das bringt Ermutigung, reißt für gewisse Zeit die Enge auf und läßt Weite enstehen.
flowers
Gruß
Boggy

Ich war gestern Abend beim Handball. Saisonauftakt. Meine Mama ist gestorben und der Urlaub war beschissen.

Kurz nach Anpfiff, in den ersten Spielminuten, hatte ich das erleichternde Gefühl zuhause angekommen zu sein.

War ein gutes Gefühl.

noch mal Thich Nhat Hanh

Boggy, Sonntag, 03.09.2023, 10:37 (vor 226 Tagen) @ fRAUb

Ich war gestern Abend beim Handball. Saisonauftakt. Meine Mama ist gestorben und der Urlaub war beschissen.
Kurz nach Anpfiff, in den ersten Spielminuten, hatte ich das erleichternde Gefühl zuhause angekommen zu sein.
War ein gutes Gefühl.

Wenn man mittendrin merkt, daß das Leid nicht alles ausfüllt, ist das wirklich ein gutes Gefühl.
Und wie gut, wenn das tatsächlich noch möglich ist.

Alles Gute!
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum