Avatar

MS: Durchfluss verboten (Therapien)

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Samstag, 20.05.2023, 20:56 (vor 399 Tagen)

.
Die Blut-Hirn-Schranke schützt das Gehirn vor Bakterien. Aber sie macht es auch Medikamenten schwer. For­sche­r*in­nen testen neue Wege.

Wissen vorab:
Blut-Hirn-Schranke
Zu ihr gehören auch Membranproteine, die aktiv verhindern, dass Fremdstoffe eindringen, und notfalls auch Substanzen wieder heraustransportieren können. Die Schranke durchzieht auch das Rückenmark und hat bei einem durchschnittlich großen Erwachsenen eine Fläche von 12 bis 18 Quadratmeter.
(Wow, das ist ne Menge. Wusste ich nicht)

Funktioniert diese Barriere nicht mehr ordentlich, geraten die Nervenzellen aus dem Gleichgewicht. Es können sich Blutungen und Entzündungen bilden. Bei Erkrankungen wie Multipler Sklerose, Epilepsie und Schlaganfällen wird die Blut-Hirn-Schranke durchlässiger. Auch bei der Parkinson-Erkrankung, bei Gehirntumoren, Alzheimer und weiteren Störungen des zentralen Nervensystems kann sie eine Rolle spielen.

Trotzdem suchen gerade mehrere Forschungsteams nach Wegen, die Blut-Hirn-Schranke zu durchbrechen. Warum das?

So unentbehrlich sie ist, macht es die Barriere schwer, Medikamente in das Gehirn zu bekommen. Behandlungen scheitern daher oft genau an dem Mechanismus, der uns sonst schützt.

Zu Risiken und Nebenwirkungen beim Öffnen der BHS:
Zwar schließe sich die Barriere nach einigen Stunden wieder von selbst, doch in dieser Zeit könnten auch andere Substanzen und Proteine aus dem Blut in das Gehirn gelangen. Daher gebe es häufig unerwünschte Nebenwirkungen wie Lähmungen, Ausfälle der kognitiven Leistungen und Sprachstörungen.

ACHTUNG:
Allein das Interesse der Pharmaindustrie zeigt bereits das Potenzial erfolgreicher Studien: Sollte es Zulassungen für erfolgreiche Methoden geben, wären die Entwicklungsmöglichkeiten für die Unternehmen vielfältig. Und auch das Bundesministerium für Bildung und Forschung beteiligt sich an dem Thema und fördert verschiedene Projekte, die entweder die Barriere überwinden oder aber allgemein die Blut-Hirn-Schranke besser verstehen wollen. Einen Durchbruch gibt es bisher nicht, aber wahrscheinlich wurde noch nie aus so vielen Perspektiven auf das Problem geschaut.

Endlich mal was OHNE das vielgeplagte Mausmodell,
ob aber die Javaneraffen als Versuchstiere da glücklicher und vergleichbarer sind??

Der ganze Artikel steht in der TAZ

[image]

Lizenz:
CC-BY Faldrian / jenseitsderfenster.de
Timo bei https://www.jenseitsderfenster.de

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

Tags:
Blut-Hirn-Schranke, BHS

Avatar

MS: Durchfluss verboten

agno @, Sonntag, 21.05.2023, 09:19 (vor 399 Tagen) @ naseweis

Danke
Ja, die MS ist nicht ohne Humor.
Die medizinische Therapie der MS braucht ihr Patent zur Öffnung der BHS.
Zur Vorbeugung wird ausgiebiger Schlaf empfohlen.
Eine Studie zeigte dass hochdosiertes Vitamin D die MS nicht beeinflusst.
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/142788/Multiple-Sklerose-Hochdosiertes-Vitamin-D...

Summa Sumarum, werde ich als älterer MSler jetzt ganz gelassen meinen Kaffee trinken und weil das Lied ungefähr zeitgleich mit meiner MS entstanden ist, sag ich zu meiner Blut-Hirn-Schranke: Ding-Dong

lG agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Tags:
Blut-Hirn-Schranke, BHS

MS oder Schlafmütze?

Boggy, Sonntag, 21.05.2023, 10:07 (vor 399 Tagen) @ agno

Die medizinische Therapie der MS braucht ihr Patent zur Öffnung der BHS.
Zur Vorbeugung wird ausgiebiger Schlaf empfohlen.

Hatten wir schon.

"Studidiotie, ab ins Klo!" =>
http://www.ms-ufos.org/index.php/index.php?id=78903

Sonntäglichen Gruß

Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Tags:
Blut-Hirn-Schranke, BHS

Avatar

MS oder Schlafmütze?

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Sonntag, 21.05.2023, 10:18 (vor 399 Tagen) @ Boggy

Die medizinische Therapie der MS braucht ihr Patent zur Öffnung der BHS.
Zur Vorbeugung wird ausgiebiger Schlaf empfohlen.


Hatten wir schon.

"Studidiotie, ab ins Klo!" =>
http://www.ms-ufos.org/index.php/index.php?id=78903

Sonntäglichen Gruß

Boggy


Hey Boggy,
Ich bin grad deinem Link gefolgt und hab da ein bisschen studiert.

Deine Kritik trifft.

Wenn Schlafmangel in der Jugend MS auslöst, dann nimmt es mich wunder, dass ich aus unsrer Clique der Einzige bin,der die Kacke am Backen hat.

Soviel Erinnerung hab ich schon noch, dass es Zeiten gab, in denen Schlaf ein Fremdwort war ;-)

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

Tags:
Blut-Hirn-Schranke, BHS

Avatar

MS oder Schlafmütze?

agno @, Sonntag, 21.05.2023, 10:57 (vor 399 Tagen) @ naseweis

Wenn Schlafmangel in der Jugend MS auslöst, dann nimmt es mich wunder, dass ich aus unsrer Clique der Einzige bin,der die Kacke am Backen hat.

Soviel Erinnerung hab ich schon noch, dass es Zeiten gab, in denen Schlaf ein Fremdwort war ;-)

thumb up
Hätten wir mal auf unsere Mama gehört und wären ordentlich schlafen gegangen :-D
Da aber nicht alle MS bekommen, die in ihrer Jugend zuwenig schlafen, stellt sich mir die Frage:
Ist es Zufall dass es ausgerechnet uns erwischt hat?
Oder zu wenig Lebertran als Kind bekommen?
Oder etwas genetisches?

Es bleibt aber ein hypothetisches Spässle oder Boggscher Bullshit. Die Zeit dreht niemand zurück.

agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Avatar

MS trotz Lebertran

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Sonntag, 21.05.2023, 11:08 (vor 399 Tagen) @ agno

Oder zu wenig Lebertran als Kind bekommen?

Ich tät ja vermuten, dass Lebertran zu MS führt.

... further studies


Aber NICHT mit mir.
Meine Lebensdosis Lebertran hab ich schon bekommen :crying:

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

Risikofaktoren

Boggy, Sonntag, 21.05.2023, 12:21 (vor 399 Tagen) @ naseweis

Ich wiederhole mich gern nochmal von vor längerer Zeit:
Wenn ich mir so anschaue, was da alles inzwischen an tatsächlichen oder angeblichen Risikofaktoren für MS aufgepoppt ist, dann bleibt nur ein Fazit:
Der größte Risikofaktor für MS ist LEBEN überhaupt.
;-)

:-)
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Risikofaktoren

kerstin @, Sonntag, 21.05.2023, 21:53 (vor 398 Tagen) @ Boggy

Ich wiederhole mich gern nochmal von vor längerer Zeit:
Wenn ich mir so anschaue, was da alles inzwischen an tatsächlichen oder angeblichen Risikofaktoren für MS aufgepoppt ist, dann bleibt nur ein Fazit:
Der größte Risikofaktor für MS ist LEBEN überhaupt.
;-)

:-)
Boggy

Tja, das ist schon irgendwie unpraktisch mit diesem Leben ! Ohne Leben wären wir wenigstens die Themen Krankheit und Tod los !

Ich hab uns eine Fotovoltaikanlage angeschafft, wär schon gut, ich könnt noch ein bisschen leben, sonst rechnet sich das ganze gar nicht ( für mich !) ...

;-) Kerstin

Risikofaktoren

fRAUb, Montag, 22.05.2023, 04:57 (vor 398 Tagen) @ kerstin

Ich wiederhole mich gern nochmal von vor längerer Zeit:
Wenn ich mir so anschaue, was da alles inzwischen an tatsächlichen oder angeblichen Risikofaktoren für MS aufgepoppt ist, dann bleibt nur ein Fazit:
Der größte Risikofaktor für MS ist LEBEN überhaupt.
;-)

:-)
Boggy


Tja, das ist schon irgendwie unpraktisch mit diesem Leben ! Ohne Leben wären wir wenigstens die Themen Krankheit und Tod los !

Ich hab uns eine Fotovoltaikanlage angeschafft, wär schon gut, ich könnt noch ein bisschen leben, sonst rechnet sich das ganze gar nicht ( für mich !) ...

;-) Kerstin

thumb up

Avatar

Risikofaktoren

agno @, Montag, 22.05.2023, 07:40 (vor 398 Tagen) @ fRAUb

Ich hab uns eine Fotovoltaikanlage angeschafft, wär schon gut, ich könnt noch ein bisschen leben, sonst rechnet sich das ganze gar nicht ( für mich !) ...

;-) Kerstin


thumb up

Ich schließe mich, mit einem erfreuten lächeln, an.
thumb up

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Avatar

Schutzfaktoren

agno @, Montag, 22.05.2023, 19:17 (vor 397 Tagen) @ Boggy

Eigentlich waren "Schutzfaktoren das Thema, worauf ich etwas missglückt mit Vitamin-D & Lebertran, hinaus wollte.
agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

MS oder Schlafmütze?

fRAUb, Sonntag, 21.05.2023, 20:37 (vor 398 Tagen) @ naseweis

Die medizinische Therapie der MS braucht ihr Patent zur Öffnung der BHS.
Zur Vorbeugung wird ausgiebiger Schlaf empfohlen.


Hatten wir schon.

"Studidiotie, ab ins Klo!" =>
http://www.ms-ufos.org/index.php/index.php?id=78903

Sonntäglichen Gruß

Boggy

Hey Boggy,
Ich bin grad deinem Link gefolgt und hab da ein bisschen studiert.

Deine Kritik trifft.

Wenn Schlafmangel in der Jugend MS auslöst, dann nimmt es mich wunder, dass ich aus unsrer Clique der Einzige bin,der die Kacke am Backen hat.

Soviel Erinnerung hab ich schon noch, dass es Zeiten gab, in denen Schlaf ein Fremdwort war ;-)

Bei mir auch.

Jetzt, nicht mehr ganz so jung, kann ich nicht mehr lange schlafen. 6-8 std/Nacht, dann war lange Zeit Ende. Bis ich Melatonin plus spray entdeckt habe. Von vorgestern auf gestern habe ich 9 1/2 Stunden geschafft.

Das tat mal richtig gut.

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum