Alber E-Pilot (Allgemeines)

kirstenna @, Donnerstag, 06.04.2023, 16:58 (vor 444 Tagen)

Die TK hat mich eben angerufen, um mir mitzuteilen, dass sie den Alber E-Pilot nicht bezahlen.

Ich soll den Wheel Drive abgeben und bekomme einen elektrischen Rollstuhl.

Das scheinen sie im Moment so zu machen, jedem irgendeinen Rollstuhl zu verabreichen.

Ist mir schon aufgefallen, als der Wheel Drive kaputt war, das sie mir nur einen Rollstuhl zur Verfügung stellen wollten, der NICHT durch meine Tür passt.

Das habe ich jeweils abgelehnt.

Ich behalte dann den alten Rollstuhl und den Wheel Drive.

Ich bin gespannt, ob ich den behalten kann!

Die TK macht zur Zeit seltsame Dinge.

Ich bin offenbar kein Einzelfall.

Auch einem anderen Rollstuhlfahrer wurde der alte Faltrollstuhl weggenommen, er sei zu alt und ein E-Rollstuhl hingestellt, der nicht mehr in sein Auto passt.

Ich sah das im Video, für den Mann wurde Geld gesammelt.

Den Widerspruch soll ich innerhalb einer Woche in einem E-Formular ausfüllen, ob er besteht oder nicht.

Was heißt das eigentlich?

Meine Frage an euch: muss ich jetzt den Widerspruch zurückziehen?

Kommen dann Gerichtskosten auf mich zu?

Alber E-Pilot

W.W. @, Donnerstag, 06.04.2023, 17:07 (vor 443 Tagen) @ kirstenna

Wenn die Sachbearbeiter in den Krankenkassen durch Künstliche Intelligenz (KI) ersetzt werden, werden sie dann gerechter urteilen?

Wolfgang

Alber E-Pilot

kirstenna @, Freitag, 07.04.2023, 12:11 (vor 443 Tagen) @ W.W.

Wenn die Krankenkassen den Bot einrichten, dann fällt das Urteil gerechter für die Krankenkassen aus.

Interessant wäre in der Tat ein Versuch zum Vergleich.

Denn im Augenblick wird ja die Grauzone von den Mitarbeitern der Krankenkasse versucht, man desorientiert den Antragsteller, kommuniziert nicht alles, nutzt Winkel und Schleichwege und hofft, der Kunde kommt dem nicht auf die Schliche.

Dann kann man am Montag beim Gespräch beim Vorgesetzten die geforderten Quoten präsentieren, so und so viele Rollstuhlfahrer um den Rollstuhl gebracht, bringt der Kasse einen Gewinn von XXX.

Dafür sackt der Mitarbeiter/Mitarbeiterin den heiß ersehnten Bonus ein.

KI urteilt nur auf Grund der ihr vorgelegten Daten.

Das können Sie sich so vorstellen:

Das Internet weiß nur das, was mal irgend jemand ins Internet getippt hat.

Verborgene Archive, z. B. im Vatikan, haben ihre Daten nicht preisgegeben.

Ergo kann die KI nicht darauf zurückgreifen.

Was in diesen alten Büchern steht, das weiß dann die KI auch nicht.

Und falls da etwas Interessantes steht, dann kann das die KI nicht berücksichtigen.

Was die Verhältnismäßigkeit anbelangt, wird die KI Prozente auswerten.

Das dürfte auch zu Fehleinschätzungen führen können.

Denn so einfach ist das mit der Statistik auch wieder nicht.

KI kann erleichtern wegen der Schnelligkeit, mit der Ergebnisse vorliegen.

Einem Blick einer natürlichen Intelligenz können da bei dem (auch anfälligen) Prozess, gravierende Fehler ins Auge springen.

Diese Fehler, das kann sein, werden aber vielen Leuten nicht einmal mehr auffallen.

Da sie das nicht übersehen, ich meine, den Prozess im Ganzen.

Avatar

KI: Lügen und Betrügen

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Freitag, 07.04.2023, 12:54 (vor 443 Tagen) @ kirstenna

.

KI urteilt nur auf Grund der ihr vorgelegten Daten.

Wenn KI lügen kann ohne rot zu werden, dann kann sie auch betrügen wie sie will.

https://www.berliner-zeitung.de/open-source/chatgpt-eine-bescheidene-kuenstliche-intell...

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

Avatar

Alber E-Pilot

agno @, Donnerstag, 06.04.2023, 17:57 (vor 443 Tagen) @ kirstenna

Ich würde sofort den VDK um Hilfe bitten, mich beraten lassen und anschließend darum bitten, dass Einsprüche bzw Rücknahmen in meiner Gegenwart von einer anwaltlichen Hilfsperson ausgeführt werden. Die Wortwahl und das Vorgehen der Krankenkasse löst zumindest bei mir, panische Angst vor dem Verlust von jediglicher sozialen Teilhabe, aus.
LG agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Alber E-Pilot

kirstenna @, Donnerstag, 06.04.2023, 19:52 (vor 443 Tagen) @ agno

Ja, geht mir auch so Agno.

Ich bin aus dem VDK ausgetreten, war nur mal ein Jahr Mitglied.

Ich habe noch einmal den Vordruck, den ich innerhalb einer Woche abgeben soll, ausgedruckt und ausgefüllt, gelesen.

Klingt so, das man heraus liest, dass es Konsequenzen für die nächsten Anträge gibt, sollte man den Widerspruch bestehen lassen.

Wenn man nichts tut und der Antrag weitergereicht wird, erhält man so ein ok für das Sozialgericht.

Vielleicht lasse ich es mal darauf ankommen.

Hier das Original:

Widerspruch vom 14. Januar 2023 füllen und Unterschrift nicht vergessen.
Wichtige Hinweise
Wenn Sie den Widerspruch zurücknehmen, wirkt sich das nicht auf zukünftige Anträge aus.
Halten Sie den Widerspruch aufrecht? Dann bekommen Sie einen Widerspruchsbescheid, wenn der Widerspruchsausschuss unsere Entscheidung
bestätigt. Der Bescheid ist die Voraussetzung für ein mögliches Sozialgerichtsverfahren.
Mehr Informationen zum Widerspruchsverfahren finden Sie unter tk.de,
Suchnummer 2034076.
Angaben zum Widerspruch
Ich ziehe den Widerspruch vom 14. Januar 2023 zurück.
Ich habe die Hinweise der TK gelesen und möchte meinen Widerspruch vom
14. Januar 2023 aufrechterhalt

Avatar

Alber E-Pilot

agno @, Freitag, 07.04.2023, 10:15 (vor 443 Tagen) @ kirstenna

Ich wage es nicht, Dir sachlich auf dieses Posting zu antworten. Zu groß ist meine Angst, dass Du zwischen feinen Formulierungsfehlern aufgerieben wirst.
Ich sehe eine Trendwende, hin zum schweren und gefederten E-Rollstuhl. Die sind relativ preiswert, halten inzwischen auch fast ohne Wartung recht zuverlässig, sehr lange. Dahin müssen die Rollstuhlzuggeräte auch. Die Akkupreise sind im freien Fall :-D

Dass diese Marktkorrekturen auf dem Rücken der Patienten gemacht werden, das muss nicht sein :-(

lG agno

P.S.: Ein unpassendes Beispiel ;-)
https://t3n.de/news/e-auto-9-000-euro-neue-natrium-ionen-batterietechnologie-1545382/

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Alber E-Pilot

kirstenna @, Freitag, 07.04.2023, 11:51 (vor 443 Tagen) @ agno

Ja, der Trend ist klar.

Hässlich und schwer und möglichst billig.

Das mit den Batterien habe ich mir gedacht, das es günstiger wird.

Das wird der Markt regeln.

Alber E-Pilot

kirstenna @, Freitag, 07.04.2023, 12:15 (vor 443 Tagen) @ kirstenna

Was mich beunruhigt ist, dass ich bei einer Person der Krankenkasse nun in den Fokus geraten bin.

Die wird jetzt richtig über griffig.

Avatar

Alber E-Pilot

agno @, Freitag, 07.04.2023, 12:57 (vor 443 Tagen) @ kirstenna

Was mich beunruhigt ist, dass ich bei einer Person der Krankenkasse nun in den Fokus geraten bin.

Die wird jetzt richtig über griffig.

Sehe ich nicht grundsätzlich so.
Da ist ein Budget welches nicht mit dem Versorgungsbedarf übereinstimmt. Da sind inneffektive Versorgungsstrukturen und derjenige der keine "zugewandten Freunde" im System hat bzw wer nicht auf die richtige Weise wehrhaft ist, geht unter. Da sind nur Verlierer.
Ich würde da nichts persönlich nehmen & nie aufgeben. Vor allem immer kurze, klare und unumdeutbare Äüßerungen tätigen.
Dann trifft die Kugel der Ungerechtigkeit auf den nächsten Patienten. *seufz*
Das ist meine persönliche & unwichtige Meinung.

lG agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Avatar

Alber E-Pilot

agno @, Samstag, 08.04.2023, 10:56 (vor 442 Tagen) @ kirstenna

Ja, der Trend ist klar.

Hässlich und schwer und möglichst billig.

https://www.heise.de/hintergrund/Ein-Elektroantrieb-der-mitdenkt-und-mitlenkt-8655689.html

Puh, so wie das aussieht, bedeutet elektrisch das Gegenteil von leicht und smart!?
Die eierlegende Wollmilchsau klemmt immer.
Eine Rollstuhlzugmaschine entweder nach Alberprinzip oder nach Swisstracprinzip ersetzt nicht den "Panzer" mit Federung und großer Batterie.

Aber während der Eine von der Notwedigkeit des Drittfahrzeuges schwurbelt, zittert ein Anderer um die unterste Basis :crying:
Sorry, ich weiß :-(
Vor allem ist da alles zu teuer :-(

lG agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum