Avatar

+++ machs gut, MeinSein +++ (Allgemeines)

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Dienstag, 21.02.2023, 01:24 (vor 423 Tagen)

.
Wer erinnert sich nicht an sein Markenzeichen, die Kreuzchen im Betrefff?

Rainer aka MeinSein, der auch einige Zeit hier verbrachte, hat sein irdisches Ziel erreicht.

Grad vorhin erfuhr ich von einem Freund der auch bei den Amseln unterwegs ist, dass Rainers kleiner Bruder dort eine Todesnachricht eingestellt hat. Seit 05.02. braucht er keine Assistent(inn)en mehr.

Im Vorstellungsthread hier schrieb er (damals noch eigenhändig)

"aber ich bin zuversichtlich für die zukunft unnd habe gute ideen.
nicht sofort, aber wir schaffen das bald alle hier!

SICHER !!!"

Jetzt hat er's geschafft.
Möge die Erde ihm leicht sein!

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

Avatar

R.I.P.

UWE, Dienstag, 21.02.2023, 12:58 (vor 422 Tagen) @ naseweis

Zum Gedenken an Rainer antworte ich ausnahmsweise hier.

Im AMSEL-Forum (ch schreibe nur noch dort) hatte ich regen Kontakt mit Ihm (davor altes DMSG-Forum) und wir haben auch so manche PM ausgetauscht.

Rainer, Du hast es nun hinter Dir.
R.I.P.

So long
Uwe

+++ machs gut, MeinSein +++

W.W. @, Dienstag, 21.02.2023, 14:08 (vor 422 Tagen) @ naseweis

.
Wer erinnert sich nicht an sein Markenzeichen, die Kreuzchen im Betrefff?

Rainer aka MeinSein, der auch einige Zeit hier verbrachte, hat sein irdisches Ziel erreicht.

Grad vorhin erfuhr ich von einem Freund der auch bei den Amseln unterwegs ist, dass Rainers kleiner Bruder dort eine Todesnachricht eingestellt hat. Seit 05.02. braucht er keine Assistent(inn)en mehr.

Im Vorstellungsthread hier schrieb er (damals noch eigenhändig)

"aber ich bin zuversichtlich für die zukunft unnd habe gute ideen.
nicht sofort, aber wir schaffen das bald alle hier!

SICHER !!!"

Jetzt hat er's geschafft.
Möge die Erde ihm leicht sein!

Wäre es nicht denkbar, dass man es sich nur einbildet, man sei gestorben? Ich erwähnte vor kurzem den 'heiteren Landaufenthalt'.

Wolfgang

+++ machs gut, MeinSein +++

sole, Dienstag, 21.02.2023, 14:25 (vor 422 Tagen) @ W.W.

Wäre es nicht denkbar, dass man es sich nur einbildet, man sei gestorben? Ich erwähnte vor kurzem den 'heiteren Landaufenthalt'.

Wolfgang

Jaja und Rainer sitzt entspannt auf seiner Wolke und lacht über den eingebildeten Herrn Doktor der vom tatsächlichen Leben und Sterben keine Ahnung, dafür aber großen Empathiemangel hat.

Niemand ist unnütz, er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.

+++ machs gut, MeinSein +++

ulma, Dienstag, 21.02.2023, 22:12 (vor 422 Tagen) @ W.W.

.
Wer erinnert sich nicht an sein Markenzeichen, die Kreuzchen im Betrefff?

Rainer aka MeinSein, der auch einige Zeit hier verbrachte, hat sein irdisches Ziel erreicht.

Grad vorhin erfuhr ich von einem Freund der auch bei den Amseln unterwegs ist, dass Rainers kleiner Bruder dort eine Todesnachricht eingestellt hat. Seit 05.02. braucht er keine Assistent(inn)en mehr.

Im Vorstellungsthread hier schrieb er (damals noch eigenhändig)

"aber ich bin zuversichtlich für die zukunft unnd habe gute ideen.
nicht sofort, aber wir schaffen das bald alle hier!

SICHER !!!"

Jetzt hat er's geschafft.
Möge die Erde ihm leicht sein!


Wäre es nicht denkbar, dass man es sich nur einbildet, man sei gestorben? Ich erwähnte vor kurzem den 'heiteren Landaufenthalt'.

Wolfgang

Nun ja, dann aber nicht nur der Tote, sondern auch alle anderen blind und bilden sich nur den Tod ein.
Mal ehrlich, da ist ein wirklich schwer kranker und beliebter Mensch gestorben, ist dann so ein Kommentar passend?
Man könnte die Frage umdrehen in, vielleicht bilden Sie sich nur ein zu leben und sind schon längst tot?
ulma, die gerne die hoffnungsvollen und optimistischen Beiträge von Rainer gelesen hat und schon traurig über seinen Tod ist

--
Mudda !! Hol mich vonne Zeche, ich kann datt Schwatte nich mehr sehn

+++ machs gut, MeinSein +++

fRAUb, Mittwoch, 22.02.2023, 04:58 (vor 421 Tagen) @ ulma

.
Wer erinnert sich nicht an sein Markenzeichen, die Kreuzchen im Betrefff?

Rainer aka MeinSein, der auch einige Zeit hier verbrachte, hat sein irdisches Ziel erreicht.

Grad vorhin erfuhr ich von einem Freund der auch bei den Amseln unterwegs ist, dass Rainers kleiner Bruder dort eine Todesnachricht eingestellt hat. Seit 05.02. braucht er keine Assistent(inn)en mehr.

Im Vorstellungsthread hier schrieb er (damals noch eigenhändig)

"aber ich bin zuversichtlich für die zukunft unnd habe gute ideen.
nicht sofort, aber wir schaffen das bald alle hier!

SICHER !!!"

Jetzt hat er's geschafft.
Möge die Erde ihm leicht sein!


Wäre es nicht denkbar, dass man es sich nur einbildet, man sei gestorben? Ich erwähnte vor kurzem den 'heiteren Landaufenthalt'.

Wolfgang


Nun ja, dann aber nicht nur der Tote, sondern auch alle anderen blind und bilden sich nur den Tod ein.
Mal ehrlich, da ist ein wirklich schwer kranker und beliebter Mensch gestorben, ist dann so ein Kommentar passend?
Man könnte die Frage umdrehen in, vielleicht bilden Sie sich nur ein zu leben und sind schon längst tot?
ulma, die gerne die hoffnungsvollen und optimistischen Beiträge von Rainer gelesen hat und schon traurig über seinen Tod ist

Ich klinke mich mal ein und schreibe, dass mich das auch ein wenig erschüttert hat. Auch der Tod von Max Dorner.

Es tut mir sehr leid.

Und eine Fußnote für WW : die Geschichte eines Menschen, der gestorben ist, wird nicht mehr fortgeschrieben. Über jemanden, der tot ist, wird nur noch in der Vergangenheit berichtet.

Den Angehörigen viel Kraft für die Zeit der Trauer.

Es fällt mir schon schwer und ich hatte nur sporatisch Kontakt, da ich nicht so viel in MS - Foren unterwegs bin.

Avatar

+++ nicht gut gemacht +++

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Mittwoch, 22.02.2023, 13:02 (vor 421 Tagen) @ W.W.

.


Wäre es nicht denkbar, dass man es sich nur einbildet, man sei gestorben? Ich erwähnte vor kurzem den 'heiteren Landaufenthalt'.

Wolfgang! Mir graut's vor dir.
Im Zusammenhang mit zwei tatsächlichen Todesfällen von eingebildetem Tod zu fabulieren ... :wuerg:

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

+++ nicht gut gemacht +++

W.W. @, Mittwoch, 22.02.2023, 13:34 (vor 421 Tagen) @ naseweis

.


Wäre es nicht denkbar, dass man es sich nur einbildet, man sei gestorben? Ich erwähnte vor kurzem den 'heiteren Landaufenthalt'.

Wolfgang! Mir graut's vor dir.
Im Zusammenhang mit zwei tatsächlichen Todesfällen von eingebildetem Tod zu fabulieren ... :wuerg:

Ich habe eben ein anderes Todesbild. Ich glaube, man stirbt nicht im üblichen Sinn, aber es würde zu weit führen, das näher zu erläutern.

Wolfgang

Avatar

genau DAS ist der Grund warum ich hier nicht mehr schreibe

UWE, Mittwoch, 22.02.2023, 14:04 (vor 421 Tagen) @ naseweis

Ich habe nur für den Rainer eine Ausnahme gemacht

Uwe

+++ nicht gut gemacht +++

Karo, Mittwoch, 22.02.2023, 14:28 (vor 421 Tagen) @ naseweis

.


Wäre es nicht denkbar, dass man es sich nur einbildet, man sei gestorben? Ich erwähnte vor kurzem den 'heiteren Landaufenthalt'.

Wolfgang! Mir graut's vor dir.

Mir auch. Furchtbar, was er da schreibt. :wuerg:

Im Zusammenhang mit zwei tatsächlichen Todesfällen von eingebildetem Tod zu fabulieren ... :wuerg:

Ich schließe mich an, auch an Uwes Worte. Mit WW will ich nichts zu tun haben.

Nun macht aber Mal nen Punkt!

tournesol @, Mittwoch, 22.02.2023, 15:09 (vor 421 Tagen) @ Karo

Wolfgang! Mir graut's vor dir.


Mir auch. Furchtbar, was er da schreibt. :wuerg:

Im Zusammenhang mit zwei tatsächlichen Todesfällen von eingebildetem Tod zu fabulieren ... :wuerg:


Ich schließe mich an, auch an Uwes Worte. Mit WW will ich nichts zu tun haben.

Für mich ist WWs Beitrag ebenfalls unverständlich und unpassend. Ich hätte mich auch entschuldigt, wenn ich durch die Reaktionen gemerkt hätte, wie er, wahrscheinlich nicht beabsichtigt, angekommen ist. W.W. ist nicht ich.

Aber Grausen tut es mir deshalb nicht vor ihm und jeder kann entscheiden, ob er sich auf Diskussionen mit ihm einlässt. Für mich gilt deshalb nicht, dass ich deshalb nichts mehr mit ihm zu tun haben will.
Eher habe ich keine Lust hier zu schreiben wegen solchen Urteilen.

+++ nicht gut gemacht +++

W.W. @, Mittwoch, 22.02.2023, 16:17 (vor 421 Tagen) @ Karo

.


Wäre es nicht denkbar, dass man es sich nur einbildet, man sei gestorben? Ich erwähnte vor kurzem den 'heiteren Landaufenthalt'.

Wolfgang! Mir graut's vor dir.


Mir auch. Furchtbar, was er da schreibt. :wuerg:

Im Zusammenhang mit zwei tatsächlichen Todesfällen von eingebildetem Tod zu fabulieren ... :wuerg:


Ich schließe mich an, auch an Uwes Worte. Mit WW will ich nichts zu tun haben.

Vielleicht muss ich es erklären, wie ich darauf gekommen bin. Vor einigen Tagen sah ich einen phantastischen Film mit Meryl Streep: 'Die eiserne Lady'. Der Mann von Margaret Thatcher war gestorben, und der Film beginnt damit, wie sie sein alten Sachen aussortiert, um sie wegzuwerfen, aber dabei unterhält sich ständig mit dem Verstorbenen, fordert ihn sogar auf, sich einen Schal um den Hals zu wickeln, als er spazieren gehen will, weil es draußen kalt sei.

Ich fand es unheimlich und angenehm, dass man tot sein und trotzdem anwesend sein kann, als sei nichts geschehen.

Aber das ist natürlich keine Entschuldigung, und ich verstehe nur zu gut, dass manche das für skurril halten.

Wolfgang

Avatar

+++ nicht gut gemacht +++

Doro @, Mittwoch, 22.02.2023, 17:56 (vor 421 Tagen) @ W.W.

Aber das ist natürlich keine Entschuldigung, und ich verstehe nur zu gut, dass manche das für skurril halten.

Wolfgang

Ich halte das nicht für skurril. Als mein Lebensgefährte vor fünf Jahren gestorben ist, habe ich noch ein halbes Jahr in unserer gemeinsamen Wohnung gelebt. Ich weiß nicht, wie ich das jetzt beschreiben soll, aber diese ganze Zeit war er noch irgendwie da. Er verschwand erst, als ich umgezogen bin.
Und ich bin in keiner Weise esoterisch angehaucht. Es hat wohl etwas mit der Gefühlswelt jedes einzelnen zu tun und der Art, wie man mit dem Verlust umgeht.

Doro

--
"Lerne zuhören, und du wirst auch von denjenigen Nutzen ziehen, die nur dummes Zeug reden." Platon

+++ nicht gut gemacht +++

W.W. @, Mittwoch, 22.02.2023, 18:41 (vor 421 Tagen) @ Doro

Aber das ist natürlich keine Entschuldigung, und ich verstehe nur zu gut, dass manche das für skurril halten.

Wolfgang


Ich halte das nicht für skurril. Als mein Lebensgefährte vor fünf Jahren gestorben ist, habe ich noch ein halbes Jahr in unserer gemeinsamen Wohnung gelebt. Ich weiß nicht, wie ich das jetzt beschreiben soll, aber diese ganze Zeit war er noch irgendwie da. Er verschwand erst, als ich umgezogen bin.
Und ich bin in keiner Weise esoterisch angehaucht. Es hat wohl etwas mit der Gefühlswelt jedes einzelnen zu tun und der Art, wie man mit dem Verlust umgeht.

Doro

Ich danke dir.

Wolfgang

Avatar

+++ nicht gut gemacht +++

GG, Mittwoch, 22.02.2023, 19:35 (vor 421 Tagen) @ W.W.

mir tut es auch leid, dass Rainer gehen mußte, kannte ihn persönlich nicht, aber immer wenn jemand für immer gehen muß,

heißt es für immer und ewig.

Tiefer möchte ich nicht gehen.

bin trotzdem traurig

G :note:

--
Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst,sondern die Erkenntnis, dass es etwas gibt,das wichtiger als die Angst ist

endlich sein

Jakobine, Donnerstag, 23.02.2023, 19:13 (vor 420 Tagen) @ GG

Ich hatte seine Beiträge bei Amsel häufig gelesen, er war trotz seiner Situation eher positiv eingestellt. Ich habe mich gefragt, wie es denn so ist, mit einem Assistenten bzw. einer Assisentin zu leben? Oder leben zu müssen.
Jedenfalls hat er es jetzt geschafft. Wir werden ihm irgendwann folgen. Und diese schöne, schwierige Welt verlassen müssen. Mit uns wird auch unsere Krankheit sterben, was - so finde ich es- auch positiv ist. Grüße Jakobine

Ps. Was W.W. betrifft, den ich noch nie bei den Amsel(n) gelesen habe, er muss doch immer seinen Senf dazugeben.

endlich sein

fRAUb, Donnerstag, 23.02.2023, 20:16 (vor 420 Tagen) @ Jakobine

Ich hatte seine Beiträge bei Amsel häufig gelesen, er war trotz seiner Situation eher positiv eingestellt. Ich habe mich gefragt, wie es denn so ist, mit einem Assistenten bzw. einer Assisentin zu leben? Oder leben zu müssen.
Jedenfalls hat er es jetzt geschafft.

Ich habe ihn früher öfter und gerne gelesen.

Es macht mich schon ein wenig traurig. Auch der Tod von Max Dorner.

So ist das Leben.

Wir werden ihm irgendwann folgen. Und diese schöne, schwierige Welt verlassen müssen. Mit uns wird auch unsere Krankheit sterben, was - so finde ich es- auch positiv ist. Grüße Jakobine

Ps. Was W.W. betrifft, den ich noch nie bei den Amsel(n) gelesen habe, er muss doch immer seinen Senf dazugeben.

Meine Mama hat ähnliche Probleme wie WW. Sie reagiert auch öfter merkwürdig.

Ich glaube, dass das vielleicht ein krankheitssymptom sein könnte, dass man Situation nicht mehr richtig einschätzen kann.

Das ist traurig, aber man sollte da zu und ab tun.

Wir sind auch nicht gesund und wirken auf andere gewiss auch manchmal merkwürdig. Wenn auch anders merkwürdig oder aus anderen Gründen.

Und: ja. Es war unpassend. Mehr aber auch nicht.

Liebe Grüße

Avatar

† Tot †

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Samstag, 25.02.2023, 15:00 (vor 418 Tagen) @ W.W.

.

Wäre es nicht denkbar, dass man es sich nur einbildet, man sei gestorben? Ich erwähnte vor kurzem den 'heiteren Landaufenthalt'.

Wolfgang! Mir graut's vor dir.

Der Mann von Margaret Thatcher war gestorben, und der Film beginnt damit, wie sie sein alten Sachen aussortiert, um sie wegzuwerfen, aber dabei unterhält sich ständig mit dem Verstorbenen, fordert ihn sogar auf, sich einen Schal um den Hals zu wickeln, als er spazieren gehen will, weil es draußen kalt sei.

Ich fand es unheimlich und angenehm, dass man tot sein und trotzdem anwesend sein kann, als sei nichts geschehen.

Aber das ist natürlich keine Entschuldigung, und ich verstehe nur zu gut, dass manche das für skurril halten.
Wolfgang

ja ich weiss, dass du ein anderes Todesbild hast.

Das hat aber meinem Empfinden nach hier nicht hergepasst.
Wenn eine Frau, wie du schreibst, mit ihrem verstorbenem Mann kommuniziert, liegt das m.E. an der langen Verbundenheit aus einem gemeinsamen Leben.
Einbildung würd ich das nicht nennen.

Und ich würde auch nicht sagen, dass der Mann nur "eingebildet" tot ist.
Das ist genauso wenig möglich wie "ein bisschen schwanger".

Eine Nulllinie am Monitor ist keine Einbildung und die Leichenschau verifiziert einen ersten Anschein.

Max Dorner und Rainer sind tot.
Sie sind nicht mehr unter uns.

Nachgewiesen.Tatsächlich.

[image]

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

† Tot †

W.W. @, Samstag, 25.02.2023, 16:24 (vor 418 Tagen) @ naseweis

Max Dorner und Rainer sind tot.
Sie sind nicht mehr unter uns.

Nachgewiesen.Tatsächlich.

Nein! Das bezweifele ich. Niemand ist tot, den wir in der Erinnerung behalten.

Im Übtigen gebe ich dir recht: Ich hätte es in diesem Zusammenhang nicht so formulieren sollen. Aber noch vor ein paar Tagen schien es mir wichtig zu sein. Das Wesen des Todes ist nicht erfasst, wenn wir denken, der, der gestorben sei, sei nachgewiesener Weise weg: Klappe zu, Affe tot.

Das ist eine Denkart, der ich mich nicht anschließen kann. Aber das soll keineswegs eine Entschuldigung dafür sein, wie ich denke.

Ich liebe Schubert und 'Der Tod und das Mädchen', auch wenn das Manchem mächtig auf den Geist gehen mag. Matthias Claudius und Schubert leben in uns, obwohl sie nachweislich tot sind.

Auch MeinSein lebt in unserer Erinnerung! Unabhängig davon, was die Religion sagt.

Wolfgang

PS: Neigen wir nicht manchmal dazu, das, was uns fremd ist, als bösartig zu bezeichnen?

+++ machs gut, MeinSein +++

tournesol @, Samstag, 25.02.2023, 19:59 (vor 418 Tagen) @ W.W.


Wäre es nicht denkbar, dass man es sich nur einbildet, man sei gestorben?

Ich hatte diesen Satz so verstanden, dass der Tote sich nur einbildet gestorben zu sein.
In deinen späteren Beiträgen stellst du es anders dar.
Vielleicht gab es auch bei anderen hier dieses Missverständnis.

+++ machs gut, MeinSein +++

sole, Samstag, 25.02.2023, 20:05 (vor 418 Tagen) @ tournesol


Wäre es nicht denkbar, dass man es sich nur einbildet, man sei gestorben?


Ich hatte diesen Satz so verstanden, dass der Tote sich nur einbildet gestorben zu sein.
In deinen späteren Beiträgen stellst du es anders dar.
Vielleicht gab es auch bei anderen hier dieses Missverständnis.

Genau dieser Satz vom eingebildeten Tod weckte meine Lebensgeister, forderte Widerspruch.

Avatar

+++ Einbildung +++

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Samstag, 25.02.2023, 20:07 (vor 418 Tagen) @ tournesol


Wäre es nicht denkbar, dass man es sich nur einbildet, man sei gestorben?


Ich hatte diesen Satz so verstanden, dass der Tote sich nur einbildet gestorben zu sein.
In deinen späteren Beiträgen stellst du es anders dar.
Vielleicht gab es auch bei anderen hier dieses Missverständnis.

Bisher war mir nur der eingebildete Kranke bekannt: Morbus Moliere :-)

Aber auch das ist schon gefährlich:

"Die Komödie in drei Akten wurde am 10. Februar 1673 uraufgeführt; die Rolle des Titelhelden spielte der Dichter selbst. Doch bei der vierten Vorstellung, am 17. Februar 1673, erlitt er einen Blutsturz; er starb, noch in seinem Kostüm, nur wenige Stunden später."

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Der_eingebildete_Kranke

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

Avatar

+++ machs gut, MeinSein +++

agno @, Samstag, 25.02.2023, 20:23 (vor 418 Tagen) @ tournesol

Wäre es nicht denkbar, dass man es sich nur einbildet, man sei gestorben?


Ich hatte diesen Satz so verstanden, dass der Tote sich nur einbildet gestorben zu sein.
In deinen späteren Beiträgen stellst du es anders dar.
Vielleicht gab es auch bei anderen hier dieses Missverständnis.

Ja ;-)
Findet er es lustig, wenn sich die Leser ärgern oder war das nur ein Missgeschick, überlegte ich.

In einer ausgiebigen Gedenkpause von Wolfgang, ist mir auch die Vielfalt der Deutungsmöglichkeiten jener Aussage, aufgefallen.

Nach einer sehr ausgiebigen Gedenkpause, hat sich Wolfgang erklärt.
Schludrigkeit würde ich nicht unter böse verorten. Für mich persönlich ist das so OK.

agn;-)

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Avatar

+++ machs gut, MeinSein +++

agno @, Samstag, 25.02.2023, 10:43 (vor 418 Tagen) @ naseweis

"aber ich bin zuversichtlich für die zukunft unnd habe gute ideen.
nicht sofort, aber wir schaffen das bald alle hier!

Jetzt hat er's geschafft.
Möge die Erde ihm leicht sein!

Mögen ihm die Wallküren, im Wallhall, das Bier reichen.
Danke für die Nachricht. Ich finde es gut, wenn der (vorzeitige?) Tod (unter uns), angesprochen wird.
lG agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Avatar

+++ machs gut, MeinSein +++

GG, Samstag, 25.02.2023, 22:09 (vor 418 Tagen) @ agno

mein Sein

G

--
Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst,sondern die Erkenntnis, dass es etwas gibt,das wichtiger als die Angst ist

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum