Symptombekämpfer (Allgemeines)

kirstenna @, Dienstag, 14.02.2023, 22:50 (vor 35 Tagen)

Warum ärgere ich mich so über die Nebenwirkungen von Medikamenten, die ich gar nicht nehme?

Warum finde ich es so wahnsinnig, wenn ich das lese, was Boggy uns hier als Liste eingestellt hat, als perfekte Übersicht über das Grauen? Liste

Weil es sich um reine Symptombekämpfer handelt.

Die Ursachenforschung kommt nicht voran.

Ich kann es nicht gut heißen, das man das so stehen lässt, als ob man was täte.

Mit Aktionismus Sand in die Augen streuen und schön reden.

Ich will das einfach nicht, dass mir Leute so dumm kommen.

Das ist NICHTS.

Für mich ist das eine Grauzone, die ins Kriminelle driftet.

Jahrzehntelanges Frickeln am Immunsystem, geht´s noch?

Ach so, und was mir auch noch auffällt, das ist das Märchen mit dem Monitoring.

Das stellen die sich so niedlich vor, viele Verlaufskontrollen, MRTs, Blut und Tralala.

Jagt man da die behinderten Patienten tatsächlich quer durch die Orte zu den Terminen, die man ja gar nicht so von heute auf morgen kriegt.

Oder werden die praktischer Weise gleich eingeliefert in Zentren, wo es alles gibt, wie in unserem alten Stadtbad im Osten. Unten Baden, Bahnen schwimmen, Sprungturm, Sauna, Restaurant und Ruheraum, darüber Friseur, Fußpflege und Physiotherapie. Einmal hin, den ganzen grauen Februar Tag drin. Fehlt mir eigentlich ein bisschen.

Symptombekämpfer

tournesol @, Dienstag, 14.02.2023, 23:53 (vor 35 Tagen) @ kirstenna

Ich verstehe wirklich nicht, worüber du dich so aufregst.

Viele Medikamente sind Symptombekämpfer, z.B. auch Insulin, was Diabetikern das Überleben sichert.

Was wäre die Alternative? Soll ich auf die Bekämpfung der Symptome verzichten und warten, bis es vielleicht irgendwann ein Medikament gibt, was die Ursachen beseitigt? Bei MS kann man sich so entscheiden.

Die Kontrollen finde ich weit weniger schlimm, als du sie schilderst, die Blutwerte-Kontrollen lasse ich in der Neuropraxis ohne Termin machen, liegt fast auf meinem Weg zur Arbeit, in 10 Minuten bin ich wieder draußen. Die Termine fürs MRT vereinbart die Praxis, auch von heute auf morgen. Ich gebe zu, dass ich da wahrscheinlich im Vorteil bin, weil ich in einer Großstadt lebe mit relativ guter medizinischer Versorgung und keine weiten Wege habe.

In ein Zentrum mit Rundumversorgung wurde ich noch nie eingeliefert, nur zur Diagnose war ich im Krankenhaus und da wurde ich auch vorher gefragt.

Ich finde das alles nicht schlimm. Wenn das für dich das Grauen ist, weiß ich nicht, was wirkliches Grauen sein soll.

Du musst das alles nicht machen. Es ist ein Angebot. Bei anderen Krankheiten hat man die Wahl nicht.

Symptombekämpfer

fRAUb, Mittwoch, 15.02.2023, 04:56 (vor 35 Tagen) @ tournesol

Ich verstehe wirklich nicht, worüber du dich so aufregst.

Viele Medikamente sind Symptombekämpfer, z.B. auch Insulin, was Diabetikern das Überleben sichert.

Was wäre die Alternative? Soll ich auf die Bekämpfung der Symptome verzichten und warten, bis es vielleicht irgendwann ein Medikament gibt, was die Ursachen beseitigt? Bei MS kann man sich so entscheiden.

Die Kontrollen finde ich weit weniger schlimm, als du sie schilderst, die Blutwerte-Kontrollen lasse ich in der Neuropraxis ohne Termin machen, liegt fast auf meinem Weg zur Arbeit, in 10 Minuten bin ich wieder draußen. Die Termine fürs MRT vereinbart die Praxis, auch von heute auf morgen. Ich gebe zu, dass ich da wahrscheinlich im Vorteil bin, weil ich in einer Großstadt lebe mit relativ guter medizinischer Versorgung und keine weiten Wege habe.

In ein Zentrum mit Rundumversorgung wurde ich noch nie eingeliefert, nur zur Diagnose war ich im Krankenhaus und da wurde ich auch vorher gefragt.

Ich finde das alles nicht schlimm. Wenn das für dich das Grauen ist, weiß ich nicht, was wirkliches Grauen sein soll.

Du musst das alles nicht machen. Es ist ein Angebot. Bei anderen Krankheiten hat man die Wahl nicht.

Ich möchte dazu einfach mal was schreiben, weil mir das jetzt ein wenig abgehoben erscheint (kebe in einer Großstadt, gute medizinische Versorgung, etc pp)

Ich lebe im ländlichen Bereich.
Aber ich bin hier glücklich.

Avatar

Systembekämpfer

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Mittwoch, 15.02.2023, 11:36 (vor 34 Tagen) @ fRAUb


Ich möchte dazu einfach mal was schreiben, weil mir das jetzt ein wenig abgehoben erscheint (kebe in einer Großstadt, gute medizinische Versorgung, etc pp)

Ich lebe im ländlichen Bereich.
Aber ich bin hier glücklich.

  • warum abgehoben?

Ich seh da eine Situationsbeschreibung, ohne Wertung.

Tournesol beschreibt ihr Umfeld und sie scheint da nicht unglücklich.

Du hast deinen (Bau-)Platz im ländlichen Bereich gewählt.

Ich wohn in der Mitte zwischen Stadt und Land und bin auch glücklich.

Warum zerrst du daran rum?

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

Systembekämpfer

W.W. @, Mittwoch, 15.02.2023, 13:16 (vor 34 Tagen) @ naseweis


Ich möchte dazu einfach mal was schreiben, weil mir das jetzt ein wenig abgehoben erscheint (kebe in einer Großstadt, gute medizinische Versorgung, etc pp)

Ich lebe im ländlichen Bereich.
Aber ich bin hier glücklich.

  • warum abgehoben?

Ich seh da eine Situationsbeschreibung, ohne Wertung.

Tournesol beschreibt ihr Umfeld und sie scheint da nicht unglücklich.

Du hast deinen (Bau-)Platz im ländlichen Bereich gewählt.

Ich wohn in der Mitte zwischen Stadt und Land und bin auch glücklich.

Warum zerrst du daran rum?

Ich frage mich oft: Warum ist der eine Mensch dem anderen fremd? Weil er stolz darauf ist, eine ganz eigene Identität zu haben? Oder weil er stolz darauf ist, es besser zu wissen?

Ich glaube, dass es wirklich keinen anderen Weg gibt als den, sich Mühe zu geben, einen anderen zu verstehen, um sich selbst besser zu verstehen. Aber dazu muss man einfach denken. So wie du, lieber Uli.

Manchmal meint man, das einfache Denken, sei ein primitives Denken, aber das Gegenteil stimmt: Es ist sehr kompliziert, einfach zu denken. Dachte Parzival einfach? Vielleicht, aber er war ein netter Kerl. Das Problem war, er erkannte das Leid des Amfortas nicht.

Wolfgang

Avatar

Einfachdenker

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Mittwoch, 15.02.2023, 13:28 (vor 34 Tagen) @ W.W.


Ich glaube, dass es wirklich keinen anderen Weg gibt als den, sich Mühe zu geben, einen anderen zu verstehen, um sich selbst besser zu verstehen. Aber dazu muss man einfach denken. So wie du, lieber Uli.

Manchmal meint man, das einfache Denken, sei ein primitives Denken, aber das Gegenteil stimmt: Es ist sehr kompliziert, einfach zu denken. Dachte Parzival einfach? Vielleicht, aber er war ein netter Kerl. Das Problem war, er erkannte das Leid des Amfortas nicht.

Wolfgang

Einfach denken ?

Einfach mal "denken"?
oder "einfach" denken?

so einfach scheint das nicht ;-)

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

Systembekämpfer

tournesol @, Mittwoch, 15.02.2023, 13:35 (vor 34 Tagen) @ naseweis

Das hat sich darauf bezogen, dass K. schrieb, die Kontrolluntersuchungen seien sehr aufwändig, in einem anderen Beitrag auch, sie wolle dafür keine Lebenszeit verschwenden.
Dazu wollte ich sagen, dass das bei mir nicht so ist, was teilweise auch daran liegt, dass ich günstig wohne und keine stundenlangen Fahrten habe.

Eine Wertung von Stadt oder Land war das nicht.

Avatar

System

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Mittwoch, 15.02.2023, 13:46 (vor 34 Tagen) @ tournesol

Das hat sich darauf bezogen, dass K. schrieb, die Kontrolluntersuchungen seien sehr aufwändig, in einem anderen Beitrag auch, sie wolle dafür keine Lebenszeit verschwenden.
Dazu wollte ich sagen, dass das bei mir nicht so ist, was teilweise auch daran liegt, dass ich günstig wohne und keine stundenlangen Fahrten habe.

Eine Wertung von Stadt oder Land war das nicht.

ICH hab das auch in deinem Beitrag nicht so gelesen.
Meine Antwort und Nachfrage ging an fRAUb, die deine Schilderung als abgehoben (dis-)qualifizierte und das Glück auf dem Land sucht.

Ich bin auch sehr froh am Rand des Ballungsraums.

Auf dem Weg Richtung Stadt bin ich bei Bedarf viel schneller beim Neurologen, beim Augenarzt oder beim Schmerztherapeuten als wenn ich in die Kreisstadt müsste.

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

Avatar

Systembekämpfer????

agno @, Mittwoch, 15.02.2023, 14:12 (vor 34 Tagen) @ tournesol

Das hat sich darauf bezogen, dass K. schrieb, die Kontrolluntersuchungen seien sehr aufwändig, in einem anderen Beitrag auch, sie wolle dafür keine Lebenszeit verschwenden.
Dazu wollte ich sagen, dass das bei mir nicht so ist, was teilweise auch daran liegt, dass ich günstig wohne und keine stundenlangen Fahrten habe.

Eine Wertung von Stadt oder Land war das nicht.

thumb up

Ich lese in Kirstennas Äußerungen eine "Grundhaltung" -> Ich will die Herrschaft über mein Wohlbefinden nur im absoluten Notfall an den Arzt abgeben. Ich getraue mich auch eigenverantwortlich, schwierige und anstrengende Maßnahmen durchzuziehen und glaube dass das was ich im Endeffekt bekomme, nicht schlechter ist als wenn ich mich einer modernen "Pharmamühle" anvertraue. :-)

agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Avatar

Symptombekämpfer

agno @, Mittwoch, 15.02.2023, 08:38 (vor 35 Tagen) @ kirstenna

Warum ärgere ich mich so über die Nebenwirkungen von Medikamenten, die ich gar nicht nehme?

Warum finde ich es so wahnsinnig, wenn ich das lese, was Boggy uns hier als Liste eingestellt hat, als perfekte Übersicht über das Grauen? Liste

Weil es sich um reine Symptombekämpfer handelt.

So grundsätzlich würde ich das, von Boggy verlinkte, System der verlaufsmodifizierenden Therapien nicht verteufeln. Du bekommst etwas und zahlst einen "Preis". Egal welchen Weg man geht, nichts ist ohne Nachteile bzw ohne statistisch relevante Gefahr.
Ich sehe da eher verschiedene Weltbilder und Körperbilder. Verschiedene Vorstellungen von Autonomie, von Freiheit und von Hoffnung. Und verschieden gewichtete Unterstützungen bei den verschiedenen Wegen. Und, ich sehe keine neutralen Berater.

lG agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum