Avatar

frittierte Kost verändert die Nervenbahnen :-( (Allgemeines)

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Dienstag, 23.08.2022, 14:03 (vor 35 Tagen)

.
Fühlen Sie sich auch oft erschöpft und vernebelt? Könnte am Essen liegen, sagt die Harvard-Psychiaterin und Bestsellerautorin Uma Naidoo. Im Interview erklärt sie, mit welchen Lebensmitteln man konzentrierter ist, besser schläft, Depressionen bekämpft und wieder mehr Lust auf Sex hat. Und verrät ein Menü zum Nachkochen.

ein Artikel von Till Krause im SZ-Magazin

Etwas anderes, das viele Menschen zu betreffen scheint, ist eine gewisse Unkonzentriertheit, Fahrigkeit. Dieses Gefühl, ständig irgendwas Wichtiges zu vergessen. Was kann man da mittels Ernährung machen?
Ich würde diesen Zustand als eine Art Hirnnebel bezeichnen. Da gibt es Zusammenhänge zur Ernährung, und es hat sich gezeigt, dass es viele Faktoren gibt, die unser Gedächtnis beeinflussen. Vor allem frittierte Kost verändert die Nervenbahnen, die für unser Erinnerungsvermögen eine Rolle spielen.
Darum sollte man auf besonders fettige, frittierte Kost verzichten. Auch Kohlenhydrate mit hohem glykämischem Index sollte man meiden, also Weißbrot oder Nudeln und andere Produkte aus Weißmehl. Besonders schädlich ist auch Zucker, er schadet dem Hippocampus, also jenem Teil des Gehirns, der für bestimmte Erinnerungen wichtig ist. Dass Nahrung einen Einfluss auf unser Gedächtnis hat, ist seit vielen Jahrhunderten bekannt. Schon bei Hamlet sagt Ophelia den Satz: »Da ist Rosmarin, das ist für die Erinnerung.«

ganz lesen Hier
https://sz-magazin.sueddeutsche.de/gesundheit/ernaehrung-psyche-besser-fuehlen-lebensmi...

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum