Avatar

Was Neues zur MS (Allgemeines)

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Mittwoch, 08.06.2022, 12:17 (vor 24 Tagen)

.
Zumindest ein neues Zentrum zur Behandlung und Erforschung,
ein Zentrum für den Kampf gegen Multiple Sklerose plant man in München

Noch vor 30 Jahren, so erzählt es der Mediziner Bernhard Hemmer, habe ihm sein damaliger Chef empfohlen, den Begriff Multiple Sklerose (MS) im Gespräch mit Patienten zu vermeiden und in Arztbriefen lieber Verklausulierungen zu verwenden. Den Betroffenen habe man geraten, alsbald in Frührente zu gehen, auf Sport zu verzichten und keine Kinder zu bekommen.

"Das war eine sehr negativistische und defensive Beratung dieser Patienten", sagt Hemmer, der heute als Direktor die Neurologische Klinik am Klinikum rechts der Isar (MRI) der Technischen Universität München leitet. Seither habe sich der Umgang mit der Krankheit radikal geändert. So empfehle er Betroffenen heute genau das Gegenteil - "also das Leben zu leben und zu versuchen, in die Normalität zurückzukommen", sagt der 59-Jährige.

Der Wandel sei einhergegangen mit beachtlichen Fortschritten bei der Therapie von Multipler Sklerose. Dennoch stellt die unheilbare Krankheit die Forschung noch immer vor zahllose Rätsel. Einen Beitrag zu deren Entschlüsselung wollen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des MRI künftig in einem eigenen MS-Zentrum auf dem Klinikareal in Haidhausen leisten, das deutschlandweit einzigartig sein wird, sagt der Direktor.

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/muenchen-multiple-sklerose-zentrum-klinikum-rechts...

mal sehen, ob der Kampf zu gewinnen ist.

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

Avatar

Was Neues zur MS -> Datenspende?

agno @, Mittwoch, 08.06.2022, 12:31 (vor 24 Tagen) @ naseweis

Lieber Naseweis

"...beachtlichen Fortschritten bei der Therapie von Multipler Sklerose. Dennoch stellt die unheilbare Krankheit die Forschung noch immer vor zahllose Rätsel..."

Ist doch lustig! Noch kein Plan aber eine "neue Geschichte"

aber

Von 2024 an soll angrenzend ans MS-Zentrum ein Zentrum für Digitale Medizin und Gesundheit (ZDMG) entstehen. Dort werden Medizinerinnen, Informatiker und Mathematikerinnen gemeinsam im Bereich Datenwissenschaften forschen.

"Da geht es um die Frage, wie man die Medizin durch das Auswerten großer Datenmengen und durch Künstliche Intelligenz besser machen kann", erklärt Hemmer.

Jetzt soll es die KI retten.
und die Patienten sind mit ihren Daten das neue Erdöl.
Sehe ich weder positiv noch negativ.
Aber man geht nicht ins Krankenhaus um geholfen zu bekommen, sondern für eine "Datenspende" :-D

agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Avatar

Was Neues zur MS -

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Mittwoch, 08.06.2022, 12:44 (vor 24 Tagen) @ agno

.

Seither habe sich der Umgang mit der Krankheit radikal geändert.

Den Betroffenen habe man geraten, alsbald in Frührente zu gehen, auf Sport zu verzichten und keine Kinder zu bekommen.
So empfehle er Betroffenen heute genau das Gegenteil - "also das Leben zu leben und zu versuchen, in die Normalität zurückzukommen",

Der Wandel sei einhergegangen mit beachtlichen Fortschritten bei der Therapie von Multipler Sklerose.

Doch, das ist doch ein Wandel.
"Bewechung is Lebn" pflegte mein fränkischer Schwiegervater (†) zu sagen. Trotz Kinderlähmung, die ihn von klein auf behinderte und Hirnblutung in den vergangenen Jahren.

Wandel im Umgang mit der Krankheit:
Jetzt steht auch Physiotherapie in den aktuellen Leitlinien.

Auch wenn man immer noch nix genaues zur Genese der Krankheit weiss, gibt es mehr symptomatische Therapie. Nicht nur "Hau drauf", hit hard and early.

Ich bin froh um die dringende Empfehlung für KG ZNS, die die MS-Klinik in Kempfenhausen 2010 aussprach. Da hatte vorher KEINE(R) was dazu gesagt.

use it or loose it

PS: Eigentlich solltest du die Kosten für deine E-Bike bei der Krankenkasse absetzen können. Ich hab den Eindruck, dass dir das mehr bringt als der Swisstrac.

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

Avatar

Was Neues zur MS -

agno @, Mittwoch, 08.06.2022, 13:47 (vor 24 Tagen) @ naseweis

Seither habe sich der Umgang mit der Krankheit radikal geändert.


Den Betroffenen habe man geraten, alsbald in Frührente zu gehen, auf Sport zu verzichten und keine Kinder zu bekommen.
So empfehle er Betroffenen heute genau das Gegenteil - "also das Leben zu leben und zu versuchen, in die Normalität zurückzukommen",

Die Empfehlung zur Normalität zurückzukehren und wieder ein "normales" Arbeitsleben zu führen, wird bei Dir, wegen baldigem Rentenalter, wohl leider nicht mehr ankommen????

Wandel im Umgang mit der Krankheit:
Jetzt steht auch Physiotherapie in den aktuellen Leitlinien.

thumb up

PS: Eigentlich solltest du die Kosten für deine E-Bike bei der Krankenkasse absetzen können. Ich hab den Eindruck, dass dir das mehr bringt als der Swisstrac.

Der Trend geht zur Altersdekadenz. Für jede Gelegenheit das passende Hilfsmittel.

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Avatar

Arbeit und MS -

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Mittwoch, 08.06.2022, 14:23 (vor 24 Tagen) @ agno

Die Empfehlung zur Normalität zurückzukehren und wieder ein "normales" Arbeitsleben zu führen, wird bei Dir, wegen baldigem Rentenalter, wohl leider nicht mehr ankommen????

Ich hab "mit MS" 10 Jahre normales Arbeitsleben gelebt.
Die Empfehlung meiner internistischen Hausärztin "Tu was dir gut tut" war richtig.

Ich bin sehr froh, dass ich den Ausstieg aus dem Berufsleben geschafft hab. Der Aussendienst mit 40- 50.000 km pro Jahr war nicht unbedingt das, was mir körperlich gut tat. Finanziell natürlich schon. ;-) Das Hüttle ist bezahlt. Da kann man auch mit Erwerbsminderungsrente auskommen. Und wenn dann 2024 die EM-Rentenerhöhung (Erhöhung der Zurechnungszeiten für Altfälle) kommt, werd ich das mit Freuden annehmen.

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum