Nach Corona - ist alles anders (Allgemeines)

Julili21, Freitag, 22.04.2022, 18:23 (vor 36 Tagen)

Hallo liebes Forum,

hatte vor ca 4 Wochen den Corona Omikron Virus.

Bin mit 39,5 und positiven Test und Notarzt in Krankenhaus gebracht worden.

Dort hatte ich die 1. Woche wegen dem immer wieder hohen Fieber Halluzinationen in der Nacht. Insgesamt bin ich 2 Wochen nur gelegen.

Jetzt ist nichts mehr so, wie es einmal war :no:

Mein restliches Gehvermögen ist weg - ich habe Spastik in 1 Bein

Hat irgendjemand Erfahrung mit MS und Corona? Hatte heute Physio-therapie und sie meinte mir würden 100 % zustehen. :crying:

Das muss doch wieder weg gehen. Hat jemand Erfahrung?

Nach Corona - ist alles anders

Boggy, Freitag, 22.04.2022, 19:40 (vor 36 Tagen) @ Julili21

hatte vor ca 4 Wochen den Corona Omikron Virus.
Bin mit 39,5 und positiven Test und Notarzt in Krankenhaus gebracht worden.
Mein restliches Gehvermögen ist weg - ich habe Spastik in 1 Bein
Hat irgendjemand Erfahrung mit MS und Corona? Hatte heute Physio-therapie und sie meinte mir würden 100 % zustehen. :crying:
Das muss doch wieder weg gehen. Hat jemand Erfahrung?

Hallo Julili,

es ist erschütternd, was Du zur Zeit mit MS und Corona durchleben mußt.
Ich kann Dir nur meine allerbesten Wünsche schicken, daß alles wieder möglichst gut wird.

Ich habe keine Erfahrung mit MS und Corona gleichzeitig.
Von allem, was ich weiß bisher, und das ist sicher nicht ausreichend, würde ich versuchen, mich darauf einzustellen, das der Weg der Besserung eher allmählich voran kommt.
Aber ich würde es auch nicht ausschließen.
So wenig zu wissen, geht ja in beide Richtungen: ob es so bleibt oder besser wird, weißt Du im Moment nicht.

Das auszuhalten, ist sicher schwer.

Es tut mir leid, daß ich Dir nichts sagen kann, was Dir weiterhilft.

Nochmals meine besten Wünsche!

Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Avatar

Nach Corona - ist alles anders

agno @, Freitag, 22.04.2022, 20:47 (vor 36 Tagen) @ Julili21

Liebe Julili
Keine Erfahrung mit Corona & MS. Aber Erfahrung mit einer Woche Krankenhaus bei MS.
Das ist nicht gut. Die MS wird ganz seltsam wenn entweder erhöhte Körpertemperatur oder keine neurologischen Signale im Nervensystem, sind. Ich will nicht wissen was passiert, wenn beides zutrifft. :-(

Wenn mir das passiert wäre, dann würde ich versuchen mit so wenig wie möglich Antispastika auszukommen. Ich würde täglich meine Feldenkrais-Körperreise machen. Ich würde mich auf das Motomed spannen lassen. Wenn ein Stehtrainer vorhanden wäre, würde ich mich dort auch anschnallen lassen. Ich würde mich auf dem Boden bewegen soweit das geht. Mit den Körperteilen die ich benutzen kann, würde ich moderates Krafttraining machen. ...

Ich würde versuchen nicht in Panik zu verfallen. Ich würde versuchen nicht zu resignieren. Ich würde versuchen nachsichtig mit mir zu sein, wenn ich bemerken würde, dass ich in meinen Versuchen nachlasse.

Voller Mitgefühl schicke ich ganz liebe Grüße
agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Avatar

Nach Corona - ist alles anders

GG, Freitag, 22.04.2022, 21:38 (vor 36 Tagen) @ Julili21

Hallo Julia,

Corona hatte ich auch nicht, aber vor Jahren einen schweren Infekt, mit Fieber und was dazu gehört.
Bei mir ging gar nicht mehr, konnte noch nicht einmal einen Löffel halten, es hat sich alles wieder zurück
gebildet,
Deine Bschwerden waren heftiger, das kann sein, dass dein Körper noch viel Ruhe braucht.
Gib dir Zeit, höre Musik und lass es langsam angehen, verzweifel nicht alles braucht seine Zeit.

Ich wünsche dir Geduld und Hoffnung.

G

--
Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst,sondern die Erkenntnis, dass es etwas gibt,das wichtiger als die Angst ist

Nach Corona - ist alles anders

kerstin @, Freitag, 22.04.2022, 22:48 (vor 36 Tagen) @ Julili21


Hat irgendjemand Erfahrung mit MS und Corona?

Corona hat mich bisher nicht erwischt, zum Glück, da kann ich nicht mitreden.

Aber vor der Coronazeit hatte ich in zwei Wintern einen grippalen Infekt. Ich kam nicht mehr alleine aus dem Bett, es musste jeweils einige Nächte jemand neben mir schlafen, um mir nachts hochzuhelfen, weil ich sonst nicht zur Toilette gekommen wäre. Es war schrecklich, aber nach ein paar Tagen und Nächten war der Spuk vorbei.

Geblieben ist die Angst vor erhöhter Temperatur, nicht auszudenken, wenn es Fieber wäre.

Ich wünsche dir viel Kraft und die Vorstellung, dass sich alle Verschlechterungen zurück bilden.

Kerstin

Nach Corona - ist alles anders

fRAUb, Samstag, 23.04.2022, 05:37 (vor 36 Tagen) @ kerstin


Hat irgendjemand Erfahrung mit MS und Corona?


Corona hat mich bisher nicht erwischt, zum Glück, da kann ich nicht mitreden.

Aber vor der Coronazeit hatte ich in zwei Wintern einen grippalen Infekt. Ich kam nicht mehr alleine aus dem Bett, es musste jeweils einige Nächte jemand neben mir schlafen, um mir nachts hochzuhelfen, weil ich sonst nicht zur Toilette gekommen wäre. Es war schrecklich, aber nach ein paar Tagen und Nächten war der Spuk vorbei.

Geblieben ist die Angst vor erhöhter Temperatur, nicht auszudenken, wenn es Fieber wäre.

Ich wünsche dir viel Kraft und die Vorstellung, dass sich alle Verschlechterungen zurück bilden.

Kerstin

Das ging, bzw geht mir ganz genauso wie Dir Kerstin.
Ich habe deshalb immer Paracetamol am Bett liegen, weil es das einzige ist, was in dem Fall hilft.

Die Uniklinik Erlangen ist in der testphase für BC 007.
Vielleicht kannst du da rein kommen @julili.

Liebe Grüße und gute Besserung.

Nach Corona - ist alles anders

ulma, Samstag, 23.04.2022, 11:32 (vor 36 Tagen) @ Julili21

Liebe Julili,
das ist eine furchtbare Erfahrung, ich war infiziert und war 2 Tage ziemlich schwach auf den Beinen und hatte eine Beugespastik im li. Bein, da auch ich Angst vor Fieber habe nahm ich sofort Paracetamol, denn ich lag mal 3 Tage bewegungsunfähig im Bett, benötigte einen Pflegedienst. Ich brauchte einige Tage, um wieder in den vorherigen Zustand zu kommen, das schaffst Du auch, aber alleine so lange bettlägerig zu sein ist schon Gift für die Gehfähigkeit.
Ich wünsche Dir Kraft und Durchhaltevermögen, dass Du wieder auf die Beine kommst
Liebe Grüße ulma

--
Mudda !! Hol mich vonne Zeche, ich kann datt Schwatte nich mehr sehn

Danke

Julili21, Sonntag, 24.04.2022, 18:51 (vor 34 Tagen) @ ulma

Vielen lieben Dank für Eure Antworten. Mit viel üben, physio und Geduld werde ich es schaffen.

@ Ulma ich hatte auch eine Beugespastik links, die Gott sei Dank mit Medikamenten wieder wegging.

Danke für Eure lieben Worte.

Wünsche Euch allen einen schönen Sonntag abend und eine gesunde, schubfreie Zeit.

L.g. Juli :wink:

Avatar

Danke

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Sonntag, 24.04.2022, 20:55 (vor 34 Tagen) @ Julili21

Mit viel üben, physio und Geduld werde ich es schaffen.

Da drück ich dir alle Daumen dazu.

Gute Woche !

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

Nach Corona - ist alles anders

Oliver L., Montag, 25.04.2022, 23:02 (vor 33 Tagen) @ Julili21

Ich hatte im Januar Corona (Symptome+PCR-Test). Eine Woche war ich krank, ich lag den ganzen Tag im Bett und habe geschlafen.

Es war nicht anders als früher, wenn ich krank war. Es ging mir schlecht, aber das tat es immer, wenn ich krank war.

Meine Hausärztin wollte übrigens, daß ich ins Krankenhaus gehe! Ich sah dafür aber keinen Grund, und habe es nicht getan. Unterschrieben habe ich ihr, daß ich auf eigene Gefahr und gegen ihren Ratschlag NICHT ins Krankenhaus gehe.

Das ist alles. Den Genesenenschein habe ich dann sogar einmal benutzen können…

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum