"Mainzer Modell" #Pflegekräfte, #klatschen reicht nicht! (Allgemeines)

fRAUb, Samstag, 25.09.2021, 04:18 (vor 32 Tagen)

Noch eine positive Nachricht im Anschluß der Pandemie.

Im Bezug auf Pflegekräfte, gibt es nun das sogenannte "Mainzer Modell". Was das ist, könnt ihr hier nachlesen:

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/pflege-personalmangel-krankenhaeuser-100.html

Es tut sich (endlich) was!

Avatar

"Mainzer Modell" #Pflegekräfte, #klatschen reicht nicht!

UWE @, Samstag, 25.09.2021, 23:09 (vor 31 Tagen) @ fRAUb

Ich muss dazu mal etwas aus eigener Erfahrung sagen, selbst auf die Gefahr hin mir keine Freunde zu machen.

Ich musste im Frühjahr nach einem Krankenhausaufenthalt zur Reha (habs mir nicht ausgesucht)
Das Ganze hat sich über 6 Wochen hingezogen, ich hatte also reichlich Zeit Einblicke in den Tagesablauf zu bekommen.

Die immer wieder thematisierte "Überlastung" rührt oft von einem Mangel an organisierten Abläufen her. So sprangen die Pfleger teilweise hektisch mehrfach zwischen den Zimmern hin und her ohne zu überlegen was man zusammen erledigen kann. So wäre ich auch überlastet..

Außerdem gab es mehrfach am Tag ausgedehnte Pausen für die "Übergabe"
Wehe man hat da gestört, da war man sofort abgestempelt.

Das waren jetzt nur 2 Beispiele, ich könnte da noch weiter ausholen...

LG
Uwe

--
- Geist bewegt Materie -

"Mainzer Modell" #Pflegekräfte, #klatschen reicht nicht!

fRAUb, Sonntag, 26.09.2021, 08:18 (vor 31 Tagen) @ UWE

Moin Uwe,

ja.
Wobei sich die Abläufe in Reha - Kliniken doch sehr merklich von denen in akut - Kliniken unterscheiden.

LG

Avatar

"Mainzer Modell" #Pflegekräfte, #klatschen reicht nicht!

UWE @, Sonntag, 26.09.2021, 10:36 (vor 31 Tagen) @ fRAUb

Moin Uwe,

ja.
Wobei sich die Abläufe in Reha - Kliniken doch sehr merklich von denen in akut - Kliniken unterscheiden.

LG

Wie gesagt, vor der Reha war ich wegen einem Harnverhalt 2 Wochen in einer akut-Klinik.
-- Und das unorganisierte, hektische Rumgerenne des Pflegepersonals war GENAU gleich.

LG
Uwe

--
- Geist bewegt Materie -

Avatar

brainless work

agno @, Sonntag, 26.09.2021, 10:24 (vor 31 Tagen) @ UWE

:clap:
Für 12,13 Euros kann man lustige Plakate bestellen: "Work Smarter Not Harder"
Ob man dadurch beliebter oder glücklicher wird?
Ich zweifle daran.
Nachdem ich Sprüche zu brainless Work gesucht hatte, ist mir eingefallen, dass eine ehemalige Pflegedienstleiterin die Verantwortung für gute Arbeit, beim Patienten sah.
Damals dachte ich dass die Dame spinnt. Heute nachdem sich das Negative vervielfacht, nähere ich mich ihrer Meinung an.

agno

P.S. Egal wie, einfach ist es nicht.

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Avatar

brainless work

UWE @, Sonntag, 26.09.2021, 10:42 (vor 31 Tagen) @ agno

Jetzt mal ehrlich.

Wir wissen doch alle, dass im Pflegebereich nicht gerade die "hellsten Kerzen auf der Torte" unterwegs sind..

Da kann man in Punkto Organisation sicher keine Wunderdinge verlangen.

Trotzdem habe ich vor den Menschen generell großen Respekt, ich könnte und wollte diese Arbeit nicht machen.

LG
Uwe

--
- Geist bewegt Materie -

Avatar

abschließende Bemerkung

UWE @, Sonntag, 26.09.2021, 13:11 (vor 31 Tagen) @ UWE

"helle Kerzen"

Mein Zimmerkollege in der Reha war immobil und musste mehrmals am Tag vom Bett in den Rollstuhl transferiert werden.

Die Pflegekraft jammert:
"Er ist so schwer, es ist so anstrengend.."

Auf meine Bemerkung hin, dass 20 Meter weiter im Gang ein mobiler Lifter auf Rollen steht antwortet sie:
"Den müsste ich ja erst holen.."

:confused:

LG
Uwe

--
- Geist bewegt Materie -

Avatar

Bemerkung

agno @, Sonntag, 26.09.2021, 13:58 (vor 31 Tagen) @ UWE

*seufz*
Wir sind alle Sklaven unserer Gedanken.
Es gibt keine Hoffnung.
Lächeln & schweigen.
agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum