Stinkt zum Himmel... (Allgemeines)

fRAUb, Montag, 20.09.2021, 05:13 (vor 27 Tagen)

Das hier :

https://www.op-online.de/region/hanau/hanau-polizei-drohne-demo-demonstration-ermittlun...

Oh weh 2G, nimmt Ausmaße an, die zum Himmel stinken.

Da hat jemand überdeutlich demonstriert, was ihm stinkt. Oder wer.

Reicht es nicht aus, dass Ungeimpfte quasi schutzlos dem Virus ausgesetzt sind? Ich meine : es kommt auf die Anzahl an. Generell ist die Wahrscheinlichkeit eines schweren Verlaufs bei erwachsenen ungeimpften Personen höher. Das bindet Intensivbetten und auch Personal. Das wiederum, kann sich auf alle auswirken. Spätestens dann, wenn man bsp aufgrund eines Unfalls, Sturzes, etc eine intensimedizinische Behandlung braucht.

Um das zu eruieren, muss man bisserl weiter und "um die Ecke denken"

Schade, eigentlich...

Ich hab mich in diesem Jahr bereits bei einer jungen Frau bedankt, die sich hat impfen lassen. Nur aus dem Grund, weil sie von persönlichen Umständen (Alter, Fitness) abgesehen hat und sich hat impfen lassen...sollte man öfter tun.

Dabei belasse ich es.

Ob man impf-unwillige mit Stinkbomben bewerfen muss, weiß ich nicht. Der eine mag drüber schmunzeln, weil er dem impfaufruf gefolgt ist und somit sich selbst UND(!) der Gemeinschaft einen Dienst erwiesen hat, der andere mag auf die persönliche Freiheit und die eigene Unversehrtheit plädieren und sich cleverer fühlen als die anderen... Und fRAUb?

Die weiß es, wie immer nicht. Immerhin bleibt mehr Impfstoff für die ärmeren Länder in Afrika usw übrig, wenn sich mehr Menschen in Deutschland nicht impfen lassen! Und der wird ja auch dorthin verschickt.

Das hat natürlich auch was für sich! Und vielleicht sollte man sich für diese absolut sozial - globale Geste vielmehr bei den Impfgegnern bedanken, anstatt Stinkbomben auf sie abzuwerfen...

Ob die damit aber was anfangen können...?

PS: Zauberwort

fRAUb, Montag, 20.09.2021, 09:00 (vor 27 Tagen) @ fRAUb

Das hier :

https://www.op-online.de/region/hanau/hanau-polizei-drohne-demo-demonstration-ermittlun...

Oh weh 2G, nimmt Ausmaße an, die zum Himmel stinken.

Da hat jemand überdeutlich demonstriert, was ihm stinkt. Oder wer.

Reicht es nicht aus, dass Ungeimpfte quasi schutzlos dem Virus ausgesetzt sind? Ich meine : es kommt auf die Anzahl an. Generell ist die Wahrscheinlichkeit eines schweren Verlaufs bei erwachsenen ungeimpften Personen höher. Das bindet Intensivbetten und auch Personal. Das wiederum, kann sich auf alle auswirken. Spätestens dann, wenn man bsp aufgrund eines Unfalls, Sturzes, etc eine intensimedizinische Behandlung braucht.

Um das zu eruieren, muss man bisserl weiter und "um die Ecke denken"

Schade, eigentlich...

Ich hab mich in diesem Jahr bereits bei einer jungen Frau bedankt, die sich hat impfen lassen. Nur aus dem Grund, weil sie von persönlichen Umständen (Alter, Fitness) abgesehen hat und sich hat impfen lassen...sollte man öfter tun.

Dabei belasse ich es.

Ob man impf-unwillige mit Stinkbomben bewerfen muss, weiß ich nicht. Der eine mag drüber schmunzeln, weil er dem impfaufruf gefolgt ist und somit sich selbst UND(!) der Gemeinschaft einen Dienst erwiesen hat, der andere mag auf die persönliche Freiheit und die eigene Unversehrtheit plädieren und sich cleverer fühlen als die anderen... Und fRAUb?

Die weiß es, wie immer nicht. Immerhin bleibt mehr Impfstoff für die ärmeren Länder in Afrika usw übrig, wenn sich mehr Menschen in Deutschland nicht impfen lassen! Und der wird ja auch dorthin verschickt.

Das hat natürlich auch was für sich! Und vielleicht sollte man sich für diese absolut sozial - globale Geste vielmehr bei den Impfgegnern bedanken, anstatt Stinkbomben auf sie abzuwerfen...

Ob die damit aber was anfangen können...?

Meine Überlegung bezüglich der oben aufgeführten Gedanken ist nun die folgende : Impfgegner ist ja kein schönes Wort. Ich werde alle Impfgegner, die mir begegnen ab sofort in "Entwicklungshelfer" umbenennen.

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum