FES (Funktionale Elektrostimulation) - Fußhebersysteme (Technik)

Michael27, Samstag, 03.03.2018, 12:16 (vor 1373 Tagen)

Hallo,

ich habe in 14 Tagen Gelegenheit, einen Vortrag plus Vorführung von Herrn Heller (Heller Medizintechnik) zu hören und zu sehen.

Da Fußheberschwäche eines meiner Symptome ist und ich mit dem Gedanken spiele, hier zu versuchen, in 2018 mir auf Kassenkosten eine technische Hilfe zuzulegen, möchte ich für den Termin möglichst gut vorbereitet sein.

Mein Kenntnisstand:
Es gibt mindestens 3 FES-Systeme, also technische Hilfn, die über funktionale Elektrostimulation den Fußheber unterstützen/reizen/anregen.
Die 3, die ich kenne, heißen
- MyGait (z.B. http://www.sani-klein.de/ueber-uns/...tem-bei-fussheberschwaeche.html)
- Bioness L300 (https://www.bioness.com/Deutschland..._Fu%C3%9Fheberschw%C3%A4che_.php)
- Heller InnoSTEP-WL (http://www.heller-medizintechnik.de/informationen/fussheberschwaeche/)

Wer von euch hat schon eigene Erfahrungen oder kann sonstwie Einschätzungen zu diesen 3 Produkten (oder weiteren vergleichbaren) abgeben ?

Viele Grüße

Michael

Tags:
Fußheberstimulation

Avatar

FES (Funktionale Elektrostimulation) - Fußhebersysteme (wer hats getestet?)

agno @, Samstag, 03.03.2018, 13:45 (vor 1373 Tagen) @ Michael27

Ich würde mich über einen langjährigen Erfahrungsbericht freuen.
mfG agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

FES (Funktionale Elektrostimulation) - Fußhebersysteme

Edithelfriede @, Nordhessen, Samstag, 03.03.2018, 14:19 (vor 1373 Tagen) @ Michael27

Gangtherapie mit Endeffekktor (Lyra)
Lieber Michael

Mechanische Fußheberschienen liegen bei mir rum und meine Physio möchte gern meinen Fußheber durch Eiswürfel stimulieren!

Aber angesichts der aktuellen Russenpeitsche hoffe ich auf die Reparatur meiner Nerven auch durch CBDöl!

Physio und/oder Feldenkrais können helfen!

Im http://www.therapiezentrum-kassel.de/Therapiemethoden.html konnte ich bei meiner
Physiotherapie Erfahrungen mit Gangtherapie mit Endeffekktor (Lyra)
machen. Dabei war ich angeschnallt worden und meine Beine wurden bewegt!

Sehr gut für völlig Bewegungsunfähige!

lg e

--
Angst die Hoffnung zu verlieren soll nicht mein Leben bestimmen!
Sommer 2o19 bewußtlos ins ins Krankenhaus war nach vier Wochen wieder heim unter Betreuung meiner Tochter.

FES (Funktionale Elektrostimulation) - Fußhebersysteme

moritz, Samstag, 03.03.2018, 14:30 (vor 1373 Tagen) @ Michael27

ich hatte mal bioness 2 wochen zum ausprobieren. fusshebung hat gut geklappt, die neuropathischen schmerzen in den füssen nahmen stark zu und wegen der schwäche der hüftbeuger war gehen nicht wesentlich besser. :heelsr:

Tags:
Fußheberstimulation

Bericht von der InnoSTEP-Präsentation gestern

Michael27, Sonntag, 18.03.2018, 12:02 (vor 1358 Tagen) @ Michael27

Hallo,

ich hänge mich mit meinem Bericht von der gestrigen InnoSTEP-WL-Präsentation mal an mein eigenes Posting dran.

Gestern kamen also Herr Joachim Heller von Heller Medizintechnik (Vertrieb des InnoSTEP-WL-FES-Systems) und sein Vertriebsleiter zu einem Folienvortrag plus praktische Präsentation auf einer MSK-Veranstaltung in Mannheim. Wir waren insgesamt 20-25 Teilnehmer - und auch ich selbst konnte den InnoSTEP ausprobieren.

Das Ganze war natürlich auch eine Verkaufs-Veranstaltung, aber es war informativ und unaufdringlich. Insgesamt ging es über 2 Stunden. Interessant fand ich, dass Fa. Heller sehr offensiv mit der Konkurrenz umgeht. Sie haben auch in ihrem Informations-Material zwei DIN A 4 - Blätter mit einem tabellarischen Vergleich aller FES-Systeme verteilt (technische Daten, Preis, alles). Da dies zwar objektiv aussieht, aber eben von 1 Wettbewerber erstellt ist und ich die Richtigkeit der ganzen Details nicht beurteilen kann, möchte ich diese tabellarische Übersicht nur Interessierten gezielt auf Anforderung per Mail zuschicken - und natürlich bei Interesse gern den Administratoren.

Mein Fazit:
Das InnoSTEP-WL ist ein interessantes Hilfsmittel und tatsächlich gegen die Fußheberschwäche hilfreich. Da aber keiner von uns nur 1 MS-Symptom hat, löst es natürlich nicht alle Probleme, sondern macht eher auf die anderen vorhandenen Probleme stärker aufmerksam. Bei mir wurde z.B. beim Einsatz des InnoSTEP am rechten Bein die Fußheberschwäche am linken Bein (mein stärkeres Bein) deutlicher sichtbar.
Vorschlag von Herrn Heller: 2 InnoSTEP-Systeme einsetzen, an jedem Bein eines. Auch spielt bei mir die Gleichgewichts-Problematik und ein bisschen die Spastik eine Rolle - und ich habe gemerkt/gelernt, dass mein Fußheber selbst rechts doch noch besser funktioniert als ich dachte. Das liegt wahrscheinlich am vielen Treppensteigen, welches ich notgedrungen (EFH mit 3 Stockwerken), aber therapeutisch ideal jeden Tag mache.
Der Teufel steckt also im Detail. Wenn bei jemandem die Fußheberschwäche (und idealerweise an 1 Bein) das dominierende Symptom ist, ist das ein fantastischer technischer Lösungsansatz. Auch erscheint es mir durchaus glaubhaft (wie gestern behauptet), dass durch die regelmäßige Elektro-Stimulation Lernprozesse im Sinne der Neuroplastizität in Gang kommen können.

Selbstverständlich ist es gut möglich, dass die Konkurrenz-Produkte ähnlich gut wirken/funktionieren. Dazu kann ich einfach nichts sagen.

Zunächst mal soviel. Bei Interesse mehr.

Michael

Tags:
Fußheberstimulation

Avatar

Bericht von der InnoSTEP-Präsentation gestern

agno @, Sonntag, 18.03.2018, 12:27 (vor 1358 Tagen) @ Michael27

Lieber Michael
Danke!
Ich würde mich über "mehr" freuen.
Redeten die Referenten auch über MS?
lG agno

P.S.: Der von Dir angestrebte Verwendungszweck lässt sich als Power-User interpretieren.
Ähnliches las ich letzte Woche zu diversen Sportrollstühlen mit Elektrostimulation.
Ich frage jetzt mal ganz unbefangen in die Runde:
Angenommen man würde etwas Überlastung einkalkulieren,
und hätte kein Angst vor "mehr Muckis auf Kosten von schlechtere Nerven"
kann man das bei MS langfristig mit Strom kompensieren?
Sind meine zurückhaltenden Bedenken bezüglich Powerusing von externer Muskelansteuerung begründbar?

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Tags:
Fußheberstimulation

Bericht von der InnoSTEP-Präsentation gestern

Michael27, Sonntag, 18.03.2018, 12:47 (vor 1358 Tagen) @ agno

Lieber Michael
Danke!
Ich würde mich über "mehr" freuen.

Da würde ich dich bitten, konkrete Fragen zu stellen, damit ich nicht "ins Blaue hinein" schreibe.

Redeten die Referenten auch über MS?

Nein, es war eine konkrete Produkt-Präsentation. Die beiden Referenten ließen nur hier und da Erfahrungen mit anderen MS-Patienten und mit den Kassen (und dem entsprechenden Prozedere) einfließen.

lG agno

P.S.: Der von Dir angestrebte Verwendungszweck lässt sich als Power-User interpretieren.

Ich kann mit dem Begriff "Power-User" nicht viel anfangen. Mir geht es um ein runderes Gangbild und damit auch eine bessere/gleichmäßigere Belastung der betroffenen Muskeln. Ich kämpfe z.B. auch mit Feldenkrais gegen "schlechte" Bewegungsabläufe und Bewegungen, die ich mir aus der Not heraus angewöhnt habe, an. Der Muskelaufbau (falls du das mit Power-User meinst) ist nicht mein Ziel. Ich habe noch eine ganz gute Muskelsubstanz (kein Atrophie-Problem). Ich möchte aber meine Muskeln wieder besser/effektiver/geschmeidiger einsetzen - und idealerweise per Elektrostimulation mittel-/langfristig per Neuro-Plastitizität wieder verloren Gegangenes neu erlernen.
Ziel sollte für mich also primär die Unterstützung/Verstärkung der schwachen Nervenleitung sein.

Michael

Tags:
Fußheberstimulation

Bericht von der InnoSTEP-Präsentation gestern

Mimose, Freitag, 27.12.2019, 17:40 (vor 709 Tagen) @ Michael27

Hallo, habe nur links Fußheberschwäche, zuerst wurde für mich das LG 300 beantragt, das hat die Kasse abgelehnt, jetzt habe ich ein Carbonschiene, die ist aber eigentlich nicht für neurologisch bedingte Fußheberschwäche und die harte Metallsohle ist mir ziemlich unangenehm und im Sommer geht das gar nicht. Jetzt wollte ich es mal mit dem Innostep von Heller probieren, weil das wohl nur die Hälfte kostet und ich dadurch bessere Chancen bei der Kasse habe.
Von daher würden mich die Vergleichsblätter sehr interessieren, denn ich habe
nur den Werbeflyer von Heller.
Am 30. habe ich meinen Arzttermin und hoffe auf baldige Antwort
Mimose

Tags:
Fußheberstimulation, Innostep L300 Go

Bericht von der InnoSTEP-Präsentation gestern

Marc @, Freitag, 27.12.2019, 21:32 (vor 709 Tagen) @ Mimose

Hallo, habe nur links Fußheberschwäche, zuerst wurde für mich das LG 300 beantragt, das hat die Kasse abgelehnt, jetzt habe ich ein Carbonschiene, die ist aber eigentlich nicht für neurologisch bedingte Fußheberschwäche und die harte Metallsohle ist mir ziemlich unangenehm und im Sommer geht das gar nicht. Jetzt wollte ich es mal mit dem Innostep von Heller probieren, weil das wohl nur die Hälfte kostet und ich dadurch bessere Chancen bei der Kasse habe.
Von daher würden mich die Vergleichsblätter sehr interessieren, denn ich habe
nur den Werbeflyer von Heller.
Am 30. habe ich meinen Arzttermin und hoffe auf baldige Antwort
Mimose

Hallo Mimose,

Ich kenne zwar besagte Übersicht, halte sie aber für ziemlich technisch und eher für Verkäufer als für Patienten geeignet.

Wenn du also eine konkrete Frage zu den unterschiedlichen Systemen hast, wäre es vermutlich einfacher diese direkt zu formulieren und zu diskutieren als zunächst eine komplette Marktanalyse abzuwarten. Im Prinzip gibt‘s aktuell eigentlich nur dein InnoSTEP System, das bereits abgelehnte Bioness System und 2-3 Andere, die vom Preis-Leistungs Verhältnis her aber keine sonderliche Rolle spielen sollten..

Ich weiß auch nicht, weshalb der Preis bei deiner initialen Ablehnung eine große Rolle gehabt haben soll. Eigentlich sind MDK Entscheidungen recht binär: ein Hilfsmittel hilft und wird bewilligt oder es hilft eben nicht und wird abgelehnt. Wenn auf kostengünstigere Hilfsmittel verwiesen wird, dann sollte man in Antrag halt begründen, weshalb diese weniger helfen und daher nicht in Frage kommen..

Vielleicht könntest du daher zunächst etwas mehr zu deinem initialen Antrag schreiben und auch mit welcher Begründung dieser Abgelehnt wurde.

Gruß,
Marc

Tags:
Fußheberstimulation

Bericht von der InnoSTEP-Präsentation gestern

Mimose, Freitag, 03.01.2020, 14:27 (vor 702 Tagen) @ Marc

Danke Marc, inzwischen habe ich die neue Verordnung zu Heller geschickt.
Gutes Neues Jahr Mimose

Bericht von der InnoSTEP-Präsentation gestern

Michael27, Sonntag, 29.12.2019, 12:19 (vor 707 Tagen) @ Mimose

Hallo Mimose,

ich kann dir den Vergleich als PDF-Datei schicken, wenn du in deinem Account deine Mail-Adresse hinterlegst. Diese vergleichende Gegenüberstellung stammt jedoch von Fa. Heller. Inwieweit von daher Aspekte beschönigend dargestellt sind oder negative Punkte des Innostep als Vergleichskriterium weggelassen sind, kann ich nicht beurteilen.

Inhaltlich gebe ich aber Marc völlig recht. Es muss darum gehen, was dir hilft. Und von daher stellt sich die Frage, mit welcher Begründung der L300, bzw. L300 Go abgelehnt wurde.

Michael

Tags:
Fußheberstimulation

Bericht von der InnoSTEP-Präsentation gestern

Mimose, Freitag, 03.01.2020, 14:29 (vor 702 Tagen) @ Michael27

Danke Michael,
inzwischen habe ich die Verordnung zu Heller geschickt.
Gutes Neues Jahr mimose

Bericht von der InnoSTEP-Präsentation gestern

Dschana @, Freitag, 10.01.2020, 12:53 (vor 695 Tagen) @ Michael27

Hallo Michael27,

wäre es möglich, das du mir die Liste zukommen lässt, i h versuche gerade für mich beide Systeme zu vergleichen, und da interessiert mich tatsächlich auch die technische Sicht. Herzlichen Dank.
Beste Grüße

Tags:
Fußheberstimulation

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum