weder noch (Allgemeines)

Boggy, Dienstag, 31.10.2023, 12:10 (vor 258 Tagen) @ agno

Zitat: "...Wenn Du optimistisch bist, in einer chronischen Krankheit, aber eine chronische Krankheit wird nicht besser, wirst du immer enttäuscht werden..."

Eine so komplexe, komplizierte Erfahrung, wie eine chronische Krankheit sie darstellt, in diese simplen, auf einfacher Plus-Minus-Sichtweise beruhenden, allgemeinen Kategorien zu reduzieren, ist nicht nur nicht hilfreich, sondern es ist unsinnig.

Unsere Auseinandersetzung mit einer chronischen Erkrankung ist vielschichtig und unterschiedlich, von Mal zu Mal, von Ereignis zu Ereignis, von neuer Entwicklung zu neuer Entwicklung usw. Genauso wie unsere inneren Einstellungen, unsere Sichtweisen, unsere emotionalen Reaktionen, unsere Bewältigungsversuche und unsere Bewältigungserfolge.

Was soll das sein? => „pessimistisch“ auf meine MS blicken.
Was soll das sein? => „optimistisch“ auf meine MS blicken.

Eine allgemeine Langzeitperspektive, lebenslang?
Ich WEISS, daß meine MS sich weiter verschlechtert. Das ist eine Erfahrung. Wenn ich das WEISS, und damit nach allem Wissen und aller Erfahrung auch rechne, ist das „pessimistisch“? Ich halte das für realistisch.

Aber in meinem Krankheitslebensalltag schaue ich die allermeiste Zeit auf zeitlich begrenzte Ereignisse und Entwicklungen; - und aus den Tatsachen, die sich daraus ergeben, bin ich, was diese eingrenzbaren Krankheitsalltagsereignisse betrifft, mal realistisch zuversichtlich, oder mal realistisch bedrückt, düster, ängstlich oder gar verzweifelt.

Das ist nicht absolut. Nicht für immer und ewig. Jedenfalls jetzt nicht – vielleicht noch nicht. Vielleicht komme ich irgendwann in etwas hinein, aus dem ich nicht mehr hinauskomme. Wer weiß.
Jetzt ist nicht dann.

Unterm Strich ist es ein Weg, auf dem ich immer aufs Neue nach Bewältigungsmöglichkeiten suche, nach etwas, das mir hilft, weiterzuleben.
Jenseits von absolutem „Pessimismus“ oder „Optimismus“.
Weder „Pessimismus“ noch „Nicht-Pessimismus“ – weder „Optimismus“ noch „Nicht-Optimismus“.
Genaugenommen ist das eine Variante eines meiner Leitsätze: „Kein Weg. Nur Schritte“.

Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum