Und Nalini postet Fragwürdiges bei den Amseln ... (Allgemeines)

Boggy, Mittwoch, 05.07.2023, 11:13 (vor 330 Tagen) @ Boggy

Nalini postet bei den Amseln mit Hinweis auf eine hier gepostete Untersuchung:

(=> http://ms-ufos.org/index.php?id=79972 )

"Für diejenigen, die lieber Studien vertrauen als persönlichen Berichten von Betroffenen, verlinke ich hier zu einer aktuellen Studie, die bei den ms-ufos gepostet wurde."

Nun gibt es allerdings keinen Grund, dieser Untersuchung einfach zu "vertrauen". Sie beruht auf "Selbstauskünften", die Personen auf eine Online-Umfrage hin abgegeben haben. Solche Umfragen haben nur einen begrenzten Aussagewert. Sie sind nicht repräsentativ.

Zitat aus der Veröffentlichung:

https://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/brb3.3073

"Self-report data were collected by emailing a REDCap survey link to the U.S. National MS Society listserv of nearly 80,000 PwMS on October 18, 2021; the link remained open until November 4th. Eligibility criteria included English reading adults who report being officially diagnosed with MS.

Selbstauskunftsdaten wurden gesammelt, indem am 18. Oktober 2021 ein REDCap-Umfragelink per E-Mail an den Listserv der U.S. National MS Society mit fast 80.000 Menschen mit MS gesendet wurde; der Link blieb bis zum 4. November offen. Teilnahmeberechtigt waren Erwachsene, die der englischen Sprache mächtig sind und angeben, dass bei ihnen offiziell MS diagnostiziert wurde."

Die Studienautoren weisen auch selbst auf diese Beschränkungen hin:
"Limitations include cross-sectional and subjective self-report data, which could be subject to recall bias, from a small portion of the 80,000 PwMS on the National MS Society listserv.

Zu den Einschränkungen gehören Querschnittsdaten und subjektive Selbstauskünfte, die von einem kleinen Teil der 80.000 Menschen mit MS, die auf der Liste der Nationalen MS-Gesellschaft stehen, stammen
[das heißt, es wurden nur 713 Personen von den 80.000 Personen, die angemailt worden waren, in die Untersuchung übernommen; Boggy]
und die einem Erinnerungsfehler unterliegen könnten."

Ja, Studien sind wichtig, gute Nalini, aber man sollte genau überprüfen, welchen Aussagewert sie besitzen.

Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum