Vom richtigen Zeitpunkt : 2. Nicht klotzen, sondern kleckern (Straßencafé)

fRAUb, Donnerstag, 17.11.2022, 11:15 (vor 17 Tagen) @ fRAUb

Der nächste Schritt (und meiner Auffassung nach, wäre dieser sehr im Sinne von Hermann Scheer),
Die Megawatt Überschussbeteiligung der EU gilt ab 01.01.2023.

Dann gehen Deutschland die lichter aus?
-weiß nicht.

Kommunen, bsp müssen ja nicht in Megawatt, sondern könnten in Kubikmeter produzieren. Biogas, bsp. Dies könnte man unter zusatz von oder auch ins Erdgasnetz einspeisen.

Viessmann bsp verkauft sog brennstoffzellen, mit denen man Heizen und gleichzeitig Strom erzeugen kann. Holzvergaser, bsp - aber da weiß ich nicht, wie die EU sich zukünftig hinsichtlich Verbrennung von Holz entscheidet...

Dann gibt's von der isländischen Firma icewind bsp eine Windturbine "freya" die in den USA bereits auf dem Markt ist, die läuft ab einer windgeschwindigkeit von 7,5km /h und mit einer Lautstärke von 30DB

Also, im Grunde genommen ist das der Katalysator für die Dezentralisierung der Energieerzeugung und öffnet den Weg für die privaten Haushalte, sich daran zu beteiligen.

Ich würde den Weg gehen.

Viele Grüße,

fRAUb


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum