Kunst oder Klima? (Straßencafé)

W.W. @, Mittwoch, 16.11.2022, 19:18 (vor 17 Tagen) @ Boggy

PS: Ist Klimt Kunst?


Spielt das in dem Zusammenhang eine Rolle?
Müssen Sie unbedingt wieder ablenken?
:-(

Aber, wo ich schon mal wieder hier bin:
Ich habe noch ein paar Vorschläge für die Aktivisten zur Ausweitung des Aktionsporgramms
=>
z. B.

Musikalische Kunstwerke:
Das Orchester während der Aufführung mit Tomatensuppe übergießen und sich dann am Dirigentenstab festkleben.

Film;
Im Kino, bei 'nem Tom Cruise-Film, oder bei was Neuem aus den Marvel-Studios die Leinwand mit Tomatensuppe bewerfen und sich dann an die Leinwand kleben.

Der Hit:
Beim nächsten Wacken-Festival eine Heavy-Metal-Band mit Rostschutzmittel einsprühen und sich dann ans Schlagzeug anketten, als Demonstration für Nachhaltigkeit.

Lieber Boggy,

uns ist beiden klar, dass es um etwas sehr Ernstes geht, aus dem es keinen logischen Ausweg gibt. Ich wette, dass redselige Intellektuelle mehr Argumente dafür finden, dass Duchamps Pissoirs ein unersetzliches Kunstwerk sind (oder auch Beethovens cis-Moll-Quartett - um noch mal auf tournesol zurückzukommen), als praktisch Denkende Menschen vom Lande.

Wolfgang


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum