Krank, weil ungeliebt und abgelehnt? (Straßencafé)

sole, Donnerstag, 15.09.2022, 23:18 (vor 14 Tagen) @ Boggy

Ich halte Wikipedia nicht für eine verläßliche Quelle, wobei unterschiedliche Artikel eine unterschiedliche Qualität haben. Ich würde Wikipedia auch nicht als Beleg anführen. Das ist nicht zulässig.
Zur ersten Orientierung halte ich sie aber meistens für brauchbar.

Ok ich auch


In diesem Fall habe ich die echten Wikipedia-Artikel nur angeführt, weil Deine Quelle aussah wie Wikipedia, es aber nicht war. Das wollte ich verdeutlichen.

Ich hab gehört, dass es WIKI-Softwaretools gibt, die jeder für sich nutzen kann um eigene Wikis (Wissendatenbanken) zu erstellen. Da sollen einige optisch sehr an Wikipedia angelehnt sein.

Wer jetzt aber tatsächlich den Stein der Weisen hat, bleibt offen.


"Krank, weil ungeliebt und abgelehnt" - so ein allgemeiner Satz läßt sich leicht raushauen.
Ist das hier wirklich der Fall?
Die Frage ist nach gegenwärtigem Stand der Ermittlungen (unserer hier im Forum) nicht geklärt.

Deshalb steht hinter dem Titel ein Fragezeichen ?

1884 heirateten Oscar und Constance; 1889 zeigten sich bei ihr erstmals Lähmungen.


Zu dieser Zeit, um 1889, führte Oscar Wilde wohl längst ein Doppelleben; vorgeblich wurde das Wiederausbrechen einer alten Syphiliserkrankung zum Anlaß für seine homosexuellen Praktiken.
steht in der Quelle bei fembio

Wie war ihr Leben bis dahin? Wie willst Du das ursächlich, "psychosomatisch", mit ihren Lebensereignissen verbinden?

Ich kenne keine Details aus dem Privatleben der Wildes.
Alles nur Hörensagen, möglicherweise aus trüben Quellen

Frank Harris gegenüber soll Wilde sich beklagt haben:

Wann das stattgefunden hat, ist in der Quelle nicht geschrieben.

Aber wenn mich mein Mann nimmer anschaun, mich nicht berühren, nicht begehren, nicht in den Arm nehmen, liebkosen oder auch nur freudig begrüßen würde .... :-(

Da gab es doch diese Studie (weiss nicht mehr von wann und wo) bei der Kinder ohne körperliche Zuwendung (in einem Heim?) aufwuchsen, nur mit Grundversorgung Essen und Trinken, ohne Ansprache ...
Erinnere ich mich recht, dass die alle massive Störungen entwickelten ???

Ich ziehe überhaupt noch keine Schlüsse. Dazu fehlen mir (und Dir) die Kentnisse.

Ich kann auch keine schlüssigen Schlüsse ziehen, kann mir nur meine Gedanken machen, meine Beobachtungen mit euch teilen


Gute Nacht!
Boggy

Danke, dir auch eine gute Nacht!

Und träum nicht zuviel von lieblosen Lebensbedingungen, lass Constance Lloyd in Frieden ruhen, sie hat es hinter sich.

Ich wünsch dir viel Liebe und Zuwendung und Ansprache und guten Austausch

sole


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum