Avatar

Neue Theorie zur Entstehung der MS (Allgemeines)

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Montag, 12.09.2022, 22:36 (vor 17 Tagen)

.
Neue Einblicke in die Rolle der verschiedenen Hirnhautschichten bei autoimmunentzündlichen Erkrankungen

Wissenschaftler*innen des Instituts für Neuroimmunologie und Multiple-Sklerose-Forschung der Universitätsmedizin Göttingen entdecken: Krankmachende Immunzellen nutzen die inneren, weichen Schichten der Hirnhäute, nicht dagegen die äußere harte Schicht, um in das Nervensystem einzudringen und eine zerstörerische Entzündung auszulösen. Veröffentlichung in „Nature Neuroscience“.

Https://www.umg.eu/news-detail/news-detail/detail/news/multiple-sklerose-neue-einblicke...

Originalveröffentlichung: A. Merlini, M. Haberl, J. Strauß, L. Hildebrand, N. Genc, D. Chilov, K. Alitalo, C. Flügel-Koch, C. Stadelmann, A. Flügel* & F. Odoardi*. The role of the meningeal layers in CNS autoimmunity. Nature Neuroscience 2022 Jul;25(7):887-899. doi: 10.1038/s41593-022-01108-3

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum