Avatar

Hey Alter, was geht? (Straßencafé)

agno @, Mittwoch, 03.08.2022, 17:10 (vor 14 Tagen) @ W.W.

Lieber Wolfgang, ich bin der Meinung das Du Dir diese Sache zu schwer machst.

Mag sein, dass nur das Schwere das Wahre ist!:confused: Jedenfalls meine ich, dass unsere Vorstellungen in die Irre gehen, wenn wird die Verknüpfung von Gehirnzellen mit dem Ineinandergreifen von Zahnrädern vergleichen.

Das Lebendige einer Nervenzell ist etwas fundamental anderes als das Tote eines Zahnrads.

Ich bleibe dabei: Unsere Gehirnzellen sterben nicht einfach so, sondern weil sie etwas ermüdet oder erschöpft hat. Unser Gehirn ist etwas anderes als ein Auto, das verrottet. Der Tod von Hirnzellen hat sehr wohl eine Geschichte.

Wolfgang

PS: Übriges gebe ich dir Recht, dass nur das, was Spaß macht, dem Gehirn gefällt. Stumpfes Brain-Joggen erweckt keine Hirnzelle zum Leben. Aber das Lächeln eines Kindes, um mal etwas ganz Kitschiges zu sagen.

:-) Ein schönes Posting!
Du legst viel sehr Wert auf das "Sprachbild" von Leben & Krankheit?
Ich sehe Sprache als zielen, das nur annähern kann. Der eigentliche Wert liegt in der Absicht des Senders. Ja, entschuldigung! Manchmal zeiche ich auch sprachliche Bilder...;-)

Ich stelle mir Leben wie ein Fraktal vor. Das in jeder Vergrößerung immer wieder das Selbe zeigt. Leben das aus Tod & Geburt besteht. Ein Planet, ein Ökosystem, ein Lebewesen... Irgendwie hoffentlich in etwas mehr als weniger perfekter Erneuerung. Eine gelebte Vergänglichkeit. *seufz*

Ich glaube dass Sokrates sagte, dass man regelmäßig in Gedanken sterben üben sollte, um dann bereit zu sein.
Epikur meinte, dass der Tod keine Rolle spielt, solange man lebt ist man nicht tod. Wenn man tod ist, dann ist es auch egal.
Wobei nach meinem dafürhalten, beide das Prinzip "Platte putzen" kannten. Ich bin mir nicht sicher ob ich dieses Prinzip in das Ideal unserer aktuellen Zivilisation integrieren kann. :-(

liebe Grüße agno

P.S.: Die Natur hat beschlossen, dass die menschliche Überlebenszeit reicht. Sonst hätten wir ein besseres genetisches Reparaturset. So wie bei Elefanten und Walfischen.
https://scilogs.spektrum.de/marlenes-medizinkiste/warum-elefanten-keinen-krebs-bekommen/

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum