Wozu die Frage nach den verschwindenden Schüben (Allgemeines)

W.W. @, Montag, 11.10.2021, 15:50 (vor 16 Tagen) @ MO

Ich habe übrigens in dem von Boggy dankenswerter Weise verlinkten Text nichts darüber gefunden, ob MS-Schübe im Laufe der Jahrzehnte seltener werden. Aber ich räume ein, dass ich in umfänglichen Texten leicht etwas übersehe.:-(

Mir fällt auf Sie stellen diese Frage immer wieder. Wieso ist diese Frage so wichtig?

Weil ich meine, sie zielt auf eine wesentliche Eigenschaft der MS. Es ist nicht zufällig, dass eine Krankheit schubförmig verläuft, und es ist auch nicht selbstverständlich, dass ihre Schubaktivität langsam erlöscht.

Es geht mir um die Ursache der MS und ob sie uns vielleicht offen vor Augen liegt, aber wir nehmen sie nicht wahr - wie der Detektiv in Poes 'Entwendetem Brief'.

Das Rätsel der MS ist meiner Meinung nach offenkundig und versteckt sich nicht in Molekülen und Chromosomen.

W.W.

PS: Leider habe ich möglichweise auch Boggys Präzisierung der Frage überlesen!:-( Oder war die 'Präzisierung' so kompliziert, dass ich sie nicht verstanden habe.

Die Frage war: Ist es für eine MS typisch, dass die Zahl neuer Herde im Lauf der Zeit abnimmt? Ich wundere mich darüber, dass es hierauf keine klare Antwort gibt, gerade weil sie für mich völlig klar ist: Natürlich produziert eine MS im Laufe der Jahre immer weniger Herde! Warum wird das Offensichtliche so offensichtlich übersehen?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum