Sic semper tyrannis (Straßencafé)

W.W. @, Donnerstag, 30.09.2021, 10:48 (vor 17 Tagen) @ naseweis

Das aber als Lüge (wenn auch als fromme) zu bezeichnen, empfinde ich als rotzfrech und unverschämt.

Ich bin betroffen, dass du es so aufgefasst hast. In dieser Schärfe hatte ich das nicht gemeint.:-(

Wenn ich es mir recht überlege, bin ich es selbst, der sich der "frommen Lüge" bezichtigt. Ich hatte ein anderes Bild von der Diakonie und vom Christentum, bevor ich nach Bethel fuhr. Ich dachte an Liebe und Fürsorglichkeit, aber dagegen steht Augustinus, den ich als Laie sehr schätze, obwohl mir klargeworden ist, dass er im Kern etwas repräsentiert, das mir zutiefst unheimlich ist.

Ich gebe zu, dass ich versucht habe, mich in Gedanken dem dunklen Wesen Gottes zu nähern, aber ich weiß, dass mir das nicht zusteht. Ich bitte also, meine Entschuldigung anzunehmen.

Wolfgang


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum