normal? (Straßencafé)

W.W. @, Montag, 27.09.2021, 17:15 (vor 29 Tagen) @ agno

Ich hatte am Wochenende den Eindruck, als hätte ich etwas nicht richtig verstanden. Auch die Lieder waren anders: frischer, fröhlicher und textlich nicht so barock.

Ganz verschlossen im Herzen spürte ich eine Kritik, als sei dem Religiösen eine düstere Tiefe verlorengegangen, als sei es fröhlicher und selbstbewusster geworden, aber ratloser gegenüber Gott. Kein 'Tremendum', nichts 'Numinoses' mehr, als sei das Religiöse im Dienst am Menschen und Dienst an der Welt aufgegangen, als spüre man Gott, wenn man einen Baum umarme.

Das ist eine merkwürdige Umwertung aller Werte.

Wolfgang


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum