was ist Pelagianismus? (Straßencafé)

fRAUb, Montag, 27.09.2021, 16:55 (vor 30 Tagen) @ agno


P.S.: Wenn schon, denn schon... https://scilogs.spektrum.de/natur-des-glaubens/digitale-sekten-gegen-natur-wissenschaft...

Jou. Klingt nach religioser Spkitterpartei.

Naja. Egal. Oder auch eher nicht egal. Ich weiß es nicht.

Die Frage, die ich mir gestellt habe, war die, warum eine Identifizierung auf der Ebene notwendig ist?

Reicht es nicht, der zu sein, der die Blumen gießt, den Rasen mäht, der mann einer wunderbaren Frau oder, der, der gene Kartoffeln oder auch Klöße isst. Der Gartner, koch Ehemann und Vater oder der mit dem Hund geht.

Der Wunsch mich auf dieser, höheren Ebene identifizieren zu wollen, ist mir fremd. Ich verstehe das nicht, ist man sich selbst noch genug, wenn alles, was man ist nicht ausreicht um das zu beschreiben , was man eigentlich ist?

Warum? Ich bin ich. Wet sollte ich sonst sein.

Es ist ein Darstellungsproblem. Die Frage ist, ob das wirklich wichtig ist?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum