Bin ich ein Pelagianer? (Straßencafé)

W.W. @, Montag, 27.09.2021, 13:00 (vor 30 Tagen)

Nun bin ich Jahrzehnte auf der Erde herumgerannt und habe nicht gewusst, dass ich ein Pelagianer bin. Ich nehme an, Agno ist auch einer und weiß es nur nicht! Ich bin mir nicht einmal sicher, ob das schlimmer oder nicht ganz so schlimm wie ein Spinozist ist.

Diese Gedanken kamen mir am Wochenende im Labyrinth-Garten im Haus der Stille in Bethel, habe aber mit meiner Tochter natürlich nicht darüber geredet.

Ein Pelagianer ist jemand, der meint, er könne durch eigene gute Werke in den Himmel kommen. Also ohne Gott. Ich z.B. nehme an, auch Sokrates ist in den Himmel gekommen, weil er gut war, aber es gibt natürlich Christen, die überzeugt sind, dass das nicht ausreiche, weil Sokrates ja vor Christus gelebt habe.

Ich für mich habe erkannt, dass es für mich ausreicht, Pelagianer zu sein, egal, was mit mir passiert.

W.W.

PS: Pelagianer sind übriges Ketzer! Aber das ist ja wahrscheinlich allgemein bekannt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum