Die DMSG ist vermutlich einen friedlichen Tod gestorben! (Allgemeines)

W.W. @, Freitag, 09.07.2021, 12:44 (vor 25 Tagen)

Es macht mir sogar schon Mühe, die alten Streitäxte wieder in Erinnerung zu rufen: Nisi bene!

- Ein Streitthema war Cortison: Hilft es wirklich, den Schub besser abklingen zu lassen? Und muss es wirklich intravenös sein? Und ist es nicht viel zu hoch dosiert? Es war sogar von 'Killerdosen' die Rede.

- Ein anderes Streitthema war der Ausbruch der Schübe in Lebenssituationen, die man individuell als besonders belastend erlebt. Das war statistisch schwierig zu messen, und lieferte immer wieder Zündstoff für die Kontroverse, ob man selbst an seiner Krankheit Schuld sei.

- Ein Drittes war das 'Wiederaufflackern'. Gibt es 'echte' Schübe, die von Schüben zu unterscheiden sind, bei denen es sich eher um ein Wiederaufflackern alter Symptome handelt? Die DMSG hatte sich nie dazu geäußert.

- Viertens war der Übergang der schubförmigen MS ist die sekundär progrediente immer umstritten? Verliert das anfänglich vorwiegend entzündliche Geschehen seine Power und wird im 'Ausbrennen' sekundär progredient? Auch hierzu schwieg die DMSG.


- Und Fünftens wurde damals (in grauer Vorzeit) ja die Frage heftig diskutiert, ob ein Neurologe, der sich Zeit nimmt und gesunden Menschenverstand besitzt, schon frühzeitig (z.B. im Rahmen der Erstdiagnose) relativ verlässlich abschätzen kann, wie die Krankheit verlaufen wird.

All dies scheint uninteressant geworden zu sein, denn kein Huhn und kein Hahn kräht mehr danach.

W.W.

Wer stirbt?

Boggy, Freitag, 09.07.2021, 12:58 (vor 25 Tagen) @ W.W.

All dies scheint uninteressant geworden zu sein, denn kein Huhn und kein Hahn kräht mehr danach.

Aber nein!
Sie irren!

SIE krähen doch in regelmäßigen Abständen die gleichen alten, uninteressant gewordenen Lieder ins Forum - fast hätte ich geschrieben: in die Welt. ;-)
:-)

Währenddessen sich die DMSG tatsächlich um aktuell bedeutsame Fragen kümmert:

"DMSG - Forschungsprojekte
SARS-CoV2-Impfung und Multiple Sklerose: DMSG und MS-Register laden zur Beobachtungsstudie ein. (...)
Studie zur Impfnachverfolgung bei Multipler Sklerose"

Quelle:
https://www.dmsg.de/multiple-sklerose-news/ms-forschung/sars-cov2-
(Laden der Seite kann etwas dauern)

Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Nachgefragt

MO @, Zürich, Samstag, 10.07.2021, 11:04 (vor 24 Tagen) @ Boggy

Hallo Boggy

nur zum Verständnis:

Währenddessen sich die DMSG tatsächlich um aktuell bedeutsame Fragen kümmert:

ist das satirisch gemeint oder ernst?

Gruss
MO

--
Ich liebe den Herbst, dank seinen kühleren Temperaturen erwacht mein Geist.

Nachgefragt

Boggy, Samstag, 10.07.2021, 11:11 (vor 24 Tagen) @ MO

Hallo Boggy

nur zum Verständnis:

Währenddessen sich die DMSG tatsächlich um aktuell bedeutsame Fragen kümmert:

ist das satirisch gemeint oder ernst?

Gruss
MO

Hallo MO,

das war ernst gemeint.
Ich finde diese Studie wichtig und beteilige mich auch daran.

("DMSG in Zusammenarbeit mit dem MS-Register (MS Forschungs- und Projektentwicklungs-gGmbH (MSFP) im Rahmen einer Beobachtungsstudie die Erfahrungen von bereits geimpften MS-Erkrankten nachverfolgen und analysieren. Hierzu wurde in Abstimmung mit dem Paul-Ehrlich-Institut (PEI) eine offizielle Anwendungsbeobachtungsstudie zu den verfügbaren SARS-CoV2– Impfstoffen bei MS-Erkrankten aufgesetzt."

Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Avatar

Nachgefragt

UWE @, Samstag, 10.07.2021, 14:37 (vor 24 Tagen) @ Boggy

Ich beteilige mich auch an der Studie, habe aber Bedenken wegen des Designs.
Da kann man wirklich gezielter im Detail abfragen.

Ansonsten finde ich auch, dass die von WW aufgeworfenen alten Fragen uns der Heilung keinen Schritt näherbringen.

Also weg damit.

LG
Uwe

--
- Geist bewegt Materie -

Nachgefragt

Boggy, Samstag, 10.07.2021, 14:55 (vor 24 Tagen) @ UWE

Ich beteilige mich auch an der Studie, habe aber Bedenken wegen des Designs.
Da kann man wirklich gezielter im Detail abfragen.


Sehe ich auch so. Ist teilweise recht grob gestrickt; aber besser als gar nichts.

LG
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum