Ist die Zuckerindustrie kriminell? (Allgemeines)

W.W. @, Mittwoch, 09.06.2021, 13:12 (vor 8 Tagen)

Ich beziehe mich auf die ARTE-Sendung gestern Abend: 'Dick, dicker, fettes Geld'! Schon M.O. Bruker hatte immer behauptet, die Zuckerindustrie habe an vielen Krankheiten Schuld. Allerdings muss ich aus eigener Erfahrung sagen: Ich erinnere mich an keinen MS-Patienten, der übergewichtig war!:confused: Als ob Übergewicht nichts mit der MS zu tun hätte!

W.W.

Avatar

jeder betrügt?

agno @, Mittwoch, 09.06.2021, 19:38 (vor 8 Tagen) @ W.W.

Ich habe letztens meinen Freund den Unternehmer gefragt, was er vom Coronatestskandal hält?
Der meinte nur emotionslos: "Jeder betrügt"
Weiter gedacht wäre das ein Statement zur Kontrolle. Eventuell ist die Zuckerindustrie kriminell, sicher sind die staatlichen Prüfungsorgane, bei großen Figuren, zu nachsichtig.
agno

--
Gschafft ist aber noch nix

Ist die Zuckerindustrie kriminell?

W.W. @, Donnerstag, 10.06.2021, 09:10 (vor 7 Tagen) @ W.W.

Im Nachhinein klingt das übertrieben. Wie sollte eine Industrie kriminell sein? Und dann gerade noch eine Industrie, die Cola, Fanta, Nutella und Speiseeis herstellt!?

Bei der Tabakindustrie scheint uns der Vorwurf naheliegender zu sein: Sie hat jahrzehntelang mit etwas viel Geld verdient, das 1. süchtig macht und 2. Krebs erzeugt. Und ihre Lobbyisten haben ihr Geschäft immer weiter betrieben, obwohl der Schaden auf der Hand lag und viele Wissenschaftler davor gewarnt hatten.

Ich glaube, so ein Verhalten darf man kriminell nennen. Oder wäre das auch zu weitgehend? Oder wäre es klüger, diese Strategie nicht zu verurteilen, weil es ja jedem Menschen freisteht, ob er Zigaretten rauchen will?

Gibt es nicht eine "unsichtbare Hand", die alles regelt, ohne dass der Staat eingreifen muss?

W.W.

Ist die Zuckerindustrie kriminell?

Oliver L., Donnerstag, 10.06.2021, 09:59 (vor 7 Tagen) @ W.W.

Ja, das Ergebnis, die Auswirkung von Zuckerkonsums, ist kriminell. Die Leute, die Zucker herstellen, mögen es nicht sein. Aber das ist egal: „An ihren Taten sollt ihr sie bemessen!“

Ich kann ja auch nicht Panzer herstellen, und dann verwundert sein, daß damit Menschen getötet werden.

Damit es Fortschritt geben kann, halte ich es für erforderlich, den Dingen den richtigen Namen zu geben. Also

  • Zucker = Gift
  • Panzer = Mordinstrument
  • MS = Wir können nichts, wir wissen nichts Punkt.

Ist die Zuckerindustrie kriminell?

Boggy, Donnerstag, 10.06.2021, 11:00 (vor 7 Tagen) @ Oliver L.

Ja, das Ergebnis, die Auswirkung von Zuckerkonsums, ist kriminell. (...)
Zucker = Gift

Mit Verlaub, die Dosis macht das Gift.
Es kommt auf die Menge des Verzehrs an.

Ich kann mich auch noch an alte Zeiten in der Antike und im Mittelalter erinnern, ;-)
als Zucker ein Luxusgut für die Reichen der Gesellschaft war.

Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Avatar

kriminell?

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Donnerstag, 10.06.2021, 13:08 (vor 7 Tagen) @ Boggy

-> Mit Verlaub, die Dosis macht das Gift.
-> Es kommt auf die Menge des Verzehrs an.


PS:
Sind Messerhersteller Verbrecher ?

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

kriminell?

W.W. @, Donnerstag, 10.06.2021, 13:38 (vor 7 Tagen) @ naseweis

-> Mit Verlaub, die Dosis macht das Gift.
-> Es kommt auf die Menge des Verzehrs an.

PS:
Sind Messerhersteller Verbrecher ?

Aber es könnte sein, dass Zucker süchtig und übergewichtig macht, und dass man das nicht totschweigen sollte.

Ich denke, der Zucker wird verniedlicht. Wenn das so wäre, könnten die Lobbyisten, die das tun, möglicherweise etwas tun, das moralisch fragwürdig wäre, weil sie wider besseres Wissen viele Krankheiten erzeugen, z.B. das metabolische Syndrom.

Wolfgang

bin anderer Meinung

MO @, Zürich, Donnerstag, 10.06.2021, 14:41 (vor 7 Tagen) @ Boggy

Mit Verlaub, die Dosis macht das Gift.
Es kommt auf die Menge des Verzehrs an.

Das ist ja alles gut und recht von wegen die Dosis reduzieren. Bei einer Sucht ist das mit der Willensstärke zur Reduktion so eine Sache...

Und Zucker macht süchtig! wenn auch nicht ganz so abschreckend wie Alkohol oder Opium.

Zitat: ...dass das Gehirn auf Zucker mit der Ausschüttung des „Glückshormons“ Dopamin reagiert. Ähnlich reagiert das Gehirn auf Suchtstoffe wie Alkohol und andere Drogen. Somit kann Zucker ein suchtähnliches Verhalten auslösen.
Link: https://verbraucherfenster.hessen.de/gesundheit/ernährung/kohlenhydrate-fett-eiweiß/macht-zucker-süchtig

Schon im Mittelalter waren sie süchtig nach Zucker und bezahlten mit ihrer Gesundheit.
Zitat: Dank der massenhaften Herstellung in Übersee konnte der Zucker im 16. Jahrhundert das traditionelle Süssungsmittel Honig verdrängen. Etwa gleichzeitig kamen süsse Desserts wie kandierte Früchte, Konfekt und Marzipan in Mode. Reiche Schleckmäuler, die sich solches leisten konnten, bezahlten bei übermässigem Genuss mit schwarzen Zähnen. Karies war damals eine typische Oberschichtskrankheit, von der etwa die englische Königin Elisabeth I. (1533 – 1603) mit zusammengekniffenem Mund hätte berichten können.
Link: https://www.nzz.ch/folio/die-schwarzen-zahne-der-konigin-ld.1619525

Es fehlt schlichtweg an brauchbaren Alternativen.

--
Ich liebe den Herbst, dank seinen kühleren Temperaturen erwacht mein Geist.

Ist die Zuckerindustrie kriminell?

Oliver L., Donnerstag, 10.06.2021, 14:49 (vor 7 Tagen) @ Boggy

Natürlich macht die Dosis das Gift.

Das gilt aber auch für Alkohol, Amphetamine, Heroin oder?

Es gibt eben Sachen, von dem mensch lieber die Finger lassen sollte. Zucker gehört dazu, davon bin ich ganz fest überzeugt.

Um es auf eine griffige Formel zu bringen:
„Durch Zucker kommen mehr Menschen zu schaden, als durch Nikotin, Alkohol, Rauschgift ZUSAMMEN.“

Natürlich ist ein Gramm Zucker weniger gefährlich, als ein Gramm Alkohol. Aber in Fakt stehen doch dem Gramm Alkohls 10 kg Zucker gegenüber. Und dadurch ist Zucker dann doch gefährlicher.

Ist kein MSler übergewichtig?

W.W. @, Donnerstag, 10.06.2021, 11:25 (vor 7 Tagen) @ W.W.

Ich kann es kaum glauben, aber ich erinnere mich an keinen übergewichtigen MS-Betroffenen! Ob das Zufall ist, denn ich kann mir kaum vorstellen, dass Übergewicht oder erhöhter Zuckerkonsum vor MS schützen?!:confused:

Vielleicht sollte diesem Phänomen nachgegangen werden?!

W.W.

Avatar

Ist kein MSler übergewichtig?

agno @, Donnerstag, 10.06.2021, 12:32 (vor 7 Tagen) @ W.W.

Hi Wolfgang
Zum Ersten, hast du damals nicht die MS, sondern die Angst der jungen intelektuz Neuerkrankten, therapiert.
Zum Zweiten, fallen mir unzählige Gründe dafür ein, warum das so sein könnte.
agno

--
Gschafft ist aber noch nix

Ist kein MSler übergewichtig?

W.W. @, Donnerstag, 10.06.2021, 13:03 (vor 7 Tagen) @ agno

Ich verstehe zwar nicht genau, was du meinst, aber die "vielzähligen" Gründe würden mich sehr interessieren, denn für mich sind sie nicht so offensichtlich.

Wolfgang

Ist kein MSler übergewichtig?

kerstin @, Donnerstag, 10.06.2021, 13:48 (vor 7 Tagen) @ W.W.

Ich verstehe zwar nicht genau, was du meinst, aber die "vielzähligen" Gründe würden mich sehr interessieren, denn für mich sind sie nicht so offensichtlich.

Wolfgang

Das geht mir auch so agno.

Übrigens würde ich eher verstehen, wenn MSler mit eingeschränkter Bewegungsmöglichkeit immer dicker werden. Nicht essen macht ja auch keinen Spaß.

Im Sommer bemerke ich übrigens bei mir das Bedürfnis morgens meinen schwarzen Tee mit Zucker zu trinken (was ich früher nie gemacht habe), um überhaupt wach zu werden und einen klaren Kopf zu bekommen. Offensichtlich brauche ich diesen Energieschub.

Ich habe die Artesendung nicht gesehen, aber kriminell finde ich wenn Säuglingsnahrung und -getränke gezuckert werden. Da gab es in der Vergangenheit schon einige Skandale, aber die Praxis existiert offensichtlich immer noch.

Kerstin

Avatar

Ist kein MSler übergewichtig?

UWE @, Donnerstag, 10.06.2021, 15:39 (vor 7 Tagen) @ kerstin

Schwarzer Tee, mit oder ohne Zucker, wirkt bei mir schon lange nicht mehr. Da muss es schon ein Espresso Doppio sein...

LG
Uwe

--
- Geist bewegt Materie -

Kaffee oder Tee?

kerstin @, Donnerstag, 10.06.2021, 18:27 (vor 7 Tagen) @ UWE

Schwarzer Tee, mit oder ohne Zucker, wirkt bei mir schon lange nicht mehr. Da muss es schon ein Espresso Doppio sein...

LG
Uwe

Morgens brauche ich viel Flüssigkeit um in die Gänge zu kommen, mindestens eine Kanne Tee.

Den Kaffee oder Espresso gibt es dann nachmittags zun zweiten Wachwerden.

Bei dem Wetter wie zur Zeit eher spätnachmittags . Derzeit ist mein Rhythmus so, dass ich von mittags bis zum frühen Abend im Haus bin.

Wenn es dann abkühlt und ich meinen Espresso getrunken habe, bin ich in der Lage mit meinem Enkel zu streiten, damit er endlich Rasen bzw. Wiese mäht. Rasen kann man das schon nicht mehr nennen.

Aber dem jungen Mann ist entweder sooo heiß oder es regnet, oh drei Tropfen! Auch das Leben eines 15jährigen ist nicht einfach, schon gar nicht mit so einer Omma.

Da hilft nur noch, sie im Malefiz zu schlagen, das hebt dann die Laune wieder.:-)

Grüße, Kerstin

Avatar

kein MSler übergewichtig?

agno @, Donnerstag, 10.06.2021, 15:07 (vor 7 Tagen) @ W.W.

:-D ist aber jede Menge schräges agno-Gedankengut ;-)

Ich behaupte mal dass dein Klientel zu 90 Prozent, MSler in den ersten paar Jahren, mit intelektueller Reflektionsfähigkeit waren.

1. Hat da das Kortison noch keine Langzeitfolgen angerichtet.

2. Stellt sich der Stoffwechsel, vor allem beim jungen Menschen, nicht so schnell um. (Ich beziehe mich auf den Übergang vom aktionistischen Fußgänger auf den gehbehinderten jungen Patienten)

3. War da ein besonderer Flair von: "Ich will alles richtig machen". Das ist bei Leuten auf der Suche nach Beratung geradlinig logisch. Ich vermute dass dieses Klientel sehr Selbstkontrollfreudig ist.

4. Ist das Alter in dem die MS bevorzugt ihre Erstauftritte hat, imho systemisch von Umbrüchen geprägt. Da wird der willige junge Mensch, versuchen dies mit Aktionismus zu kontrollieren bzw niemals Übergewicht zulassen.

puh, das mal stark verkürzt aus dem Handgelenk :coffee:

gruß agno

--
Gschafft ist aber noch nix

Avatar

MSler übergewichtig?

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Donnerstag, 10.06.2021, 13:05 (vor 7 Tagen) @ W.W.

Ich kann es kaum glauben, aber ich erinnere mich an keinen übergewichtigen MS-Betroffenen! Ob das Zufall ist, denn ich kann mir kaum vorstellen, dass Übergewicht oder erhöhter Zuckerkonsum vor MS schützen?!:confused:

Vielleicht sollte diesem Phänomen nachgegangen werden?!

W.W.

Ich kann deine Einschätzung nicht teilen.
Ich fang mal zu zählen an:
1,
2,
3,
4,
.....

das war jetzt bloss mal so auf die Schnelle :-(

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

MSler übergewichtig?

W.W. @, Donnerstag, 10.06.2021, 13:31 (vor 7 Tagen) @ naseweis

Lieber Uli,

das ist interessant und war mir so nicht geläufig. Vielleicht ist es tatsächlich so, dass mein Patientengut nicht repräsentativ war. Als och noch 'Ente' gefahren bin, sah ich auf der Straße überall 'Enten' (die ich natürlich gegrüßt habe). Und eine Schwangere sieht überall Schwangere.

Wolfgang

Ist kein MSler alkoholkrank?

Boggy, Donnerstag, 10.06.2021, 15:24 (vor 7 Tagen) @ W.W.

Ich kann es kaum glauben, aber ich erinnere mich an keinen übergewichtigen MS-Betroffenen! Ob das Zufall ist, denn ich kann mir kaum vorstellen, dass Übergewicht oder erhöhter Zuckerkonsum vor MS schützen?!:confused:

Vielleicht sollte diesem Phänomen nachgegangen werden?!


Ich kann es kaum glauben, aber ich erinnere mich an keinen alkoholkranken MS-Betroffenen! Ob das Zufall ist, denn ich kann mir kaum vorstellen, dass Alkoholabhängigkeit oder erhöhter Alkoholkonsum vor MS schützen?!:confused:

Vielleicht sollte diesem Phänomen nachgegangen werden?!

Boggy
:confused:
;-)

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Avatar

Ist kein MSler alkoholkrank?

agno @, Donnerstag, 10.06.2021, 15:31 (vor 7 Tagen) @ Boggy

Moment, lieber Boggy!
Ich glaube mich daran zu erinnern, dass in den Foren schon darüber geschrieben wurde, dass manche MSler mit etwas Alkohol im Blut, etwas besser gehen können.

Und nun?
Fragt agno

--
Gschafft ist aber noch nix

Ist kein MSler alkoholkrank?

Boggy, Donnerstag, 10.06.2021, 16:08 (vor 7 Tagen) @ agno

Moment, lieber Boggy!
Ich glaube mich daran zu erinnern, dass in den Foren schon darüber geschrieben wurde, dass manche MSler mit etwas Alkohol im Blut, etwas besser gehen können.
Und nun?
Fragt agno

Moment, lieber agno,

nicht sprach ich von "etwas Alkohol im Blut", sondern von "akoholkrank" und "erhöhtem Alkoholkosnum"!
Lobpreis jedoch kam von mir recht oft dem Wasser des Lebens (uisce beatha), so wohltuend auch dem MSler in mancher Manier, selbst als flüchtiger Luftauch, in homöopathischen Dosen
oder sympathischen Flaschen
und geeigneten Gläsern.

Also nun!
ermuntert Boggy
;-)

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Avatar

Ist kein MSler alkoholkrank?

agno @, Donnerstag, 10.06.2021, 17:43 (vor 7 Tagen) @ Boggy

Danke und freundlich verneigend...

Die Weihefrage wäre nun:
Was schützt den gemeinen MSler vor Übertreibung?
:confused:

--
Gschafft ist aber noch nix

Avatar

Ist kein MSler übergewichtig?

UWE @, Donnerstag, 10.06.2021, 15:36 (vor 7 Tagen) @ W.W.

Also ich kannte eine ganze Reihe an übergewichtigen (älteren) MS-lern die sich bei den Amsel-Kaffeenachmittagen die Torten reingezogen haben..

Nix besonderes

LG
Uwe

--
- Geist bewegt Materie -

Ist die Zuckerindustrie kriminell?

kirstenna @, Donnerstag, 10.06.2021, 19:52 (vor 7 Tagen) @ W.W.

Ich habe ziemlich viele Kilos zugelegt, dass meine Hausärztin sagte, sie müsse mal mit mir reden.

Zur Zeit esse ich gern mal ein Eis mit Eierlikör oder Erdbeerkuchen.

Was den MSLer und Zucker anbelangt gibt es hier eine seltsame Studie:

Charite....

Ein spezieller Zucker, der beispielsweise in Muttermilch vorkommt, förderte bei Mäusen die Reparatur von Myelin, das bei Menschen mit Multipler Sklerose (MS) beschädigt ist. Patienten, die an dieser Krankheit leiden, haben zudem geringere Spiegel dieses Zuckers in ihrem Blut als gesunde Personen.

Avatar

Ist Zucker kriminell?

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Donnerstag, 10.06.2021, 20:17 (vor 7 Tagen) @ kirstenna

Ich habe ziemlich viele Kilos zugelegt, dass meine Hausärztin sagte, sie müsse mal mit mir reden.

Aus gut unterrichteten Kreisen war zu erfahren, dass Schokolade und Schokokuchen und schwarzer Kaffee mit Zucker unproblematisch sei. Kalorien sind bei schwarzen Lebensmitteln angeblich nicht sichtbar... ;-)

Im Dunkeln ist gut munkeln.


Was den MSLer und Zucker anbelangt gibt es hier eine seltsame Studie:

Charite....

Ob diese Studie bei der Charité von der Zuckerindustrie gesponsert wurde ist dem Artikel nicht zu entnehmen....

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

Avatar

Ist Zucker kriminell?

Doro @, Donnerstag, 10.06.2021, 21:33 (vor 7 Tagen) @ naseweis


Ob diese Studie bei der Charité von der Zuckerindustrie gesponsert wurde ist dem Artikel nicht zu entnehmen....

Daß _N-Acetylgucosaminein Bestandteil des handelsüblichen Zuckers ist, wage ich zu bezweifeln.

Alles, was Zucker heißt, muß nicht unbedingt ein schädliches Süßungsmittel sein.;-)

Doro

--
"Lerne zuhören, und du wirst auch von denjenigen Nutzen ziehen, die nur dummes Zeug reden." Platon

Ist Zucker kriminell?

kirstenna @, Donnerstag, 10.06.2021, 22:34 (vor 7 Tagen) @ naseweis

Ha, das merke ich mir, ganz genau, man kann die Kalorien nicht sehen:)

Zucker

kerstin @, Donnerstag, 10.06.2021, 21:54 (vor 7 Tagen) @ kirstenna

Ich habe ziemlich viele Kilos zugelegt, dass meine Hausärztin sagte, sie müsse mal mit mir reden.

Zur Zeit esse ich gern mal ein Eis mit Eierlikör oder Erdbeerkuchen.

Die Eisdiele im Ort hat wieder auf. Ich liebe Eiskaffee mit Vanilleeis und Sahne.

Um die eisdielenlose Zeit zu überbrücken habe ich mir im Frühjahr eine Eismaschine geschenkt. Das Eis ist ein Traum und eine Kalorien-Zucker-Bombe.

Nein, übergewichtig bin ich trotzdem nicht.

Allerdings, heut hab ich mir ein neues Kleid gekauft, in so einiges pass ich nicht mehr rein.

Ist das die mangelnde Bewegung, der Zucker oder der Allohol (grad trink ich Riesling) oder vielleicht schlicht das Alter? Vielleicht geht es gesunden Frauen auch so, dass sie mit 66 nicht mehr in die Kleider passen, die sie mit 55 gekauft haben?

Hoffen wir mal.

Kerstin, deren Rasen nach viel Kampf zu einem Drittel gemäht wurde.

Irgendwie bin ich heut in Plauderlaune stelle ich soeben fest. :wink:

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum