Avatar

standfest und dicht (Straßencafé)

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Sonntag, 18.07.2021, 20:15 (vor 15 Tagen) @ tournesol

W.W. hat eine andere Sicht als jemand, der mit Inkontinenz zu kämpfen hat. Aber es ist richtig, die eigentliche Ursache zu kennen um damit umgehen zu können. Seit ich weiß, dass die Blasenprobleme an der MS liegen, sind sie ein Stück weit 'normal' für mich. Ich muss sie nicht bekämpfen, sondern kann sie akzeptieren und versuchen, so gut es geht damit klarzukommen durch kontrolliertes Trinken, häufig zur Toilette gehen, Einlagen etc., dann renne ich halt manchmal alle 5 Minuten zum Klo. Bei mir funktioniert das und ich brauche mich nicht mit Blasenuntersuchungen, Blasenmedikamenten, Hormonen, Beckenbodengymnastik und was sonst noch als Therapie bei Blasenproblemen angeboten wird, befassen, weil das alles die Ursache nicht beseitigen würde.

Ja,
die Blasenproblematik kam von der MS,
die Fussheberschwäche auch

Ist das ein Grund sich damit zu arrangieren ??


Ich bin froh,
dass sich beides wieder gegeben hat,
dass es Training für den Fussheber gab,
dass die Blase wieder zum Regelbetrieb zurückfand.

Ich weiß, Garantie gibt's nie.
Wer weiß, was das Leben noch so bereit hält.

Bis dahin genieß ich die wiedergewonnenen Räume

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum