Paket und DHL, und Ärger, und Hilfe (Straßencafé)

Boggy, Samstag, 05.06.2021, 13:38 (vor 12 Tagen) @ kirstenna

Und heute hätte ich außerdem noch Lust, den Postboten zu erschießen, der keine Lust zum Treppensteigen hatte, aber auch offenbar keine Zeit zu warten, bis ich denn unten angekommen bin und daher mitsamt dem Päckchen wieder verschwand.
Der dritte Postbote innerhalb von drei Tagen, der fragt, ob man runter kommen kann.
Diese Post, DHL, hat nichts im Griff.
Gefährlich wird es, wenn MSler unter Waffen stehen:(

Sehe ich auch so! :-D

Ich hatte rund zwei Jahre lang immer wieder Ärger (teils massiv) mit der Zustellung von Paketen duch DHL. Von "nicht angetroffen und zurück zum Postamt zur Abholung" - ich war selbstverständlich zu Hause!, bis einfach "konnte nicht zugestellt werden" usw., und dann wurde auch nicht der Antrag auf Zweitzustellung durchgeführt usw. usw.

Ich habe hartnäclig und ausdauernd trotz erheblicher Nervenbelastung alle Beschwerdemöglichkeiten ausgenutzt; auch schon deshalb, damit ich nicht in absolute Ohnmachtsgefühle versinke.
Und dann, nach zwei Jahren, gabs Änderungen, und nun funktionierts.

Ich sollte das doch noch präzisieren: genau genommen kamen die Änderungen rund drei bis vier Monate nach meiner Beschwerde bei der Bundesnetzagentur (die natürlich durch ausreichend überprüfbare Belege untermauert war! :-D )

(Ich sehe natürlich die Überlastung der Paketboten, die in der üblichen Zeit oft die Zustellung gar nicht schaffen können; aber ich bin ja auch nur ein deutlich behinderter, chronisch-kranker Mann.)

Nun zwei links, die hilfreich waren:

https://www.verbraucherzentrale.de/postaerger-20752

https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Vportal/AnfragenBeschwerden/Beschwerde_Post/start.html
(beide links: neues Fenster/tab)

Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum