Avatar

Back Again (MS, Corona, Impfung und WW) (Allgemeines)

Doro @, Mittwoch, 05.05.2021, 12:12 (vor 43 Tagen) @ W.W.


Auch wenn ich es meiner Tochter nahegelegt habe, obwohl sie sicher nicht auf meinen Rat angewiesen ist, ist meine Einstellung der Impfung gegenüber eher negativ. Erstens habe ich Angst, von einer Welle mit geschwemmt zu werden, die ich für irrational halte (die Corona-Pandemie ist nicht mit einer Polio- oder Pockenpandemie zu vergleichen, sondern eher mit der jährlichen Grippe),

Nein, die Corona-Pandemie ist nicht mit der jährlichen Grippe vergleichbar. Sie ist viel, viel gefährlicher.
Wobei die Gefährlichkeit nicht in erster Linie in der Erkrankung selbst besteht, sondern in den Langzeitfolgen(Long-Covid).
Das Virus greift nämlich das Gefäßsystem an und schädigt es auf zellulärer Ebene. Und das nicht nur bei einer schweren Erkrankung, sondern auch bei ganz leichten Verläufen. Das Risiko einer Sinusvenenthrombose ist durch die Infektion um ein Vielfaches höher als durch die Impfung.

Quelle

Mich hat es in der ersten Welle im März des vergangenen Jahres erwischt mit einem relativ leichtem Verlauf. An den Langzeitfolgen leide ich noch heute.

Und ja, ich habe mich impfen lassen, obwohl ich immer ein Gegner der Grippeimpfung war. Das alles muß ich nicht noch einmal zusätzlich zur MS haben.

Doro

--
"Lerne zuhören, und du wirst auch von denjenigen Nutzen ziehen, die nur dummes Zeug reden." Platon


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum