Arbeiter*innen! Heraus zum 1. Mai (Straßencafé)

Boggy, Samstag, 01.05.2021, 16:57 (vor 12 Tagen) @ naseweis

Heraus zum 1. Mai
https://youtu.be/prz3MneQyo4 [in neuem Fenster/Tab zu öffnen]

Die Arbeiter*innenklasse heute:

"Die Working Class ist vielfältig geworden – weiblicher, migrantischer, eher in Dienstleistungsberufen angestellt –, aber noch immer gilt: Es sind Menschen, die arbeiten, um Geld zum Leben zu haben.
Menschen, die keine Unternehmensanteile halten, über keine Mietshäuser verfügen, keine Erbschaften erwarten.
Menschen, für die es heißt: Nettoeinkommen gleich Monatsbudget.
Folgt man dieser Logik, sind auch in Deutschland die meisten Menschen Arbeiter. Denn obwohl die Wirtschaft nun ein Jahrzehnt lang wuchs, hat die Mehrheit in diesem Land kaum Kapital, kein Vermögen.
Die Menschen sind angewiesen auf den Ertrag ihrer Hände, ihrer Köpfe. Viele von ihnen haben den Eindruck, dass Arbeit allein nicht mehr genügt, um sich Wohlstand aufzubauen."

Quelle:
https://www.arte-magazin.de/gutes-leben-zu-teuer/
-------------------

"In demselben Maße, worin sich die Bourgeoisie, d.h. das Kapital, entwickelt, in demselben Maße entwickelt sich das Proletariat, die Klasse der modernen Arbeiter, die nur so lange leben, als sie Arbeit finden, und die nur so lange Arbeit finden, als ihre Arbeit das Kapital vermehrt.
Diese Arbeiter, die sich stückweis verkaufen müssen, sind eine Ware wie jeder andere Handelsartikel und daher gleichmäßig allen Wechselfällen der Konkurrenz, allen Schwankungen des Marktes ausgesetzt.
(...)
Ist die Ausbeutung des Arbeiters durch den Fabrikanten so weit beendigt, daß er seinen Arbeitslohn bar ausgezahlt erhält, so fallen die anderen Teile der Bourgeoisie über ihn her, der Hausbesitzer, der Krämer, der Pfandleiher usw."

Quelle:
Karl Marx/Friedrich Engels: Manifest der Kommunistischen Partei; geschrieben im Dezember 1847/Januar 1848.

http://www.mlwerke.de/me/me04/me04_459.htm

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum